Gordo (Alabama)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gordo
Pickens County Alabama Incorporated and Unincorporated areas Gordo Highlighted.svg
Lage im County und im Bundesstaat
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Alabama
County: Pickens County
Koordinaten: 33° 19′ N, 87° 54′ WKoordinaten: 33° 19′ N, 87° 54′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner: 1.750 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 207,8 Einwohner je km2
Fläche: 8,44 km2 (ca. 3 mi2)
davon 8,42 km2 (ca. 3 mi2) Land
Höhe: 86 m
Postleitzahl: 35466
Vorwahl: +1 205
FIPS: 01-30736
GNIS-ID: 0119169
Website: www.townofgordo.org
Bürgermeister: Craig Patterson

Gordo [ˈgoɾ.ðo] ist ein Ort im Pickens County im Bundesstaat Alabama in den USA. Im Jahr 2010 hatte der Ort ca. 1750 Einwohner.[1]

Geografie und Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gordo liegt bei 33°19′17″N 87°54′13″W, im Westen Alabamas, im Süden der USA, etwa 295 km nördlich des Golfs von Mexiko. Nach der Klimaklassifikation nach Köppen und Geiger ist das Klima in Gordo humid und subtropisch (Cfa, Ostseitenklima).

Nachbarorte von Gordo:
Reform (11 km) Kennedy (29 km)
(Lamar County)
Berry (46 km)
(Fayette County)
Carrollton (18 km) Kompass Echola (10 km)
(Tuscaloosa County)
Aliceville (32 km) Union (37 km)
(Tuscaloosa County)
Elrod (11 km)
(Greene County)

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Namensgeber für den Ort ist die, für die USA siegreiche, Schlacht von Cerro Gordo im Mexikanisch-Amerikanischen Krieg im Jahr 1847.[2]

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Bevöl-
kerung[3]
Ände-
rung
1910 707 -/-
1920 642 - 9,2 %
1930 811 + 26,3 %
1940 934 + 15,2 %
1950 952 + 1,9 %
1960 1714 + 80,0 %
1970 1991 + 16,2 %
1980 2112 + 6,1 %
1990 1913 - 9,4 %
2000 1661 - 13,2 %
2010 1750 + 5,4 %
2015 1689*[4] (- 3,4 %)*
2017 1644*[4] (- 2,7 %)*
* Basiert auf statistisch geschätzter Bevölkerung und entspricht keinem 10-Jahres-Intervall. Die nächste reguläre und vollständige Volkszählung ist für 2020 geplant.

Nach dem United States Census 2010 ist die Bevölkerung und Wohnsituation von Gordo und Umgebung im Jahr 2010 durch die folgenden Rahmendaten definiert:[5]

Gebiet Bevöl-
kerung
Alter & Geschlecht Ethnien Haushalte Wohneinheiten Areal
Alter ⌀ Anteil
Frauen
Alter
unter 18
Alter
über 65
Weiße Schwarze Asiaten Latinos Sonstige Anzahl Größe Familien Anzahl gemietet leer Größe in km²
Pickens County 19.746 41,9 52,3% 23,3% 16,9% 56,3% 41,6% 0,2% 1,6% 0,3% 8012 2,42 67,5% 9483 20,2% 11,1% 2282,84
Gordo, CCD 4.837 39,6 52,0% 25,1% 16,6% 79,8% 18,0% 0,5% 1,2% 0,5% 1894 2,55 72,2% 2111 22,3% 8,8% 286,71
Gordo, Ort 1.750 37,8 54,4% 26,7% 17,1% 58,9% 37,8% 0,2% 1,5% 1,4% 731 2,39 63,9% 801 36,6% 7,9% 8,42

Gordo unterscheidet sich demzufolge von seiner Umgebung durch einen leicht erhöhten Anteil von Frauen und jungen Menschen, einen etwas geringeren Anteil von Familienhaushalten, eine deutlich höheren Anteil von Mietwohnungen und geringeren Leerstand von Wohnungen.

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die U.S. Route 82 (auch bekannt als US 82, Alabama State Route 6 oder SR 6) führt von Nordwesten nach Südosten durch Gordo. Von Norden führt die Alabama State Route 159 (auch SR 159) nach Gordo und bindet hier an die US 82 an. Südöstlich von Gordo beginnt die Alabama State Route 86 (auch SR 86) an der US 82 und führt nach Westsüdwest. Die nächstgelegene Station für Fernbusse und Bahnstation befindet sich in Tuscaloosa, ca. 39 km Fahrstrecke von Gordo entfernt. In der Nähe von Gordo befinden sich unter anderem die folgenden Flughäfen:

  • Lokalflughafen North Pickens Airport (FAA LID: 3M8), 14,8 km Fahrstrecke Richtung Nordwesten bei Reform
  • Regionalflughafen Tuscaloosa Regional Airport (IATA: TCL, ICAO: KTCL, FAA LID: TCL), 30,6 km Fahrstrecke Richtung Ostsüdost bei Tuscaloosa
  • Internationaler Flughafen Birmingham-Shuttlesworth International Airport (IATA: BHM, ICAO: KBHM, FAA LID: BHM), 139 km Fahrstrecke Richtung Ostnordost

Erziehung und Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Gordo gibt es mehrere konfessionelle und nicht konfessionelle Kindergärten,[6][7] sowie zwei Schulen, die Grundschule Gordo Elementary School und die weiterführende Schule Gordo High School.[8][9] Verwaltungstechnisch unterstehen diese Schulen dem Pickens County Board of Education. Die nächstgelegenen höheren Bildungseinrichtungen befinden sich in Tuscaloosa.[10] Es handelt sich hierbei um das Shelton State Community College[11], das Stillman College[12] und die University of Alabama. Die lokale öffentliche Bücherei ist die Ruth Holliman Public Library in Gordo.[13]

Sakrale Bauten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gordo befindet sich im Einzugsbereich der folgenden sakralen Versammlungsstätten:

Judentum:
  • Temple Bnai Israel, konservative Synagoge in Columbus, 60 km Fahrstrecke Richtung Nordwest[14]
  • Temple Emanu-El, Reformsynagoge in Tuscaloosa, 42 km Fahrstrecke Richtung Ostsüdost[15]
Christentum:[16]
  • Cross Roads Missionary Baptist Church (Southern Baptist Convention)
  • Double Branches (Southern Baptist Convention)
  • Ebenezer Church (Southern Baptist Convention)
  • Elmore Center (United Methodist Church)
  • Emmanuel Baptist Church (Southern Baptist Convention)
  • Faith Baptist Church (unabhängige Baptisten)
  • First United Methodist Church of Gordo (Evangelisch-methodistische Kirche|United Methodist Church)
  • Flatwoods Baptist Church (Southern Baptist Convention)
  • Gordo First Baptist Church (Southern Baptist Convention)
  • Highland Southern Baptist Church (Southern Baptist Convention)
  • Kenny Hill Church Of God (Church of God)
  • Mount Pleasant Baptist Church (Southern Baptist Convention)
  • Pentecostal Church Of God (Church of God)
  • Pleasant Grove Baptist Church (Baptisten)
  • Zion Community Baptist Church (Southern Baptist Convention)
Es gibt etwa ein Dutzend kleinere Friedhöfe in Gordo.[17]
Islam:
  • Islamic Center of Tuscaloosa, in Tuscaloosa, 39 km Fahrstrecke Richtung Ostsüdost

Im näheren Umkreis befinden sich keine Hindutempel, buddhistische Tempel oder sikhistische Gurdwaras.

Sicherheit und Gesundheit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gordo verfügt über ein Polizeirevier mit sechs Polizisten. Zuletzt starb 1979 ein Polizist in Gordo im Dienst[18] und 2017 wurden in Gordo insgesamt 10 Straftaten gemeldet.[19] Es gibt auch eine Freiwillige Feuerwehr, das Gordo Volunteer Fire Department, mit einer Feuerwehrstation und 30 Feuerwehrleuten.[20] Die medizinische Versorgungn wird durch Arztpraxen in Gordo und ein Krankenhaus mit Notaufnahme, das Pickens County Medical Center, bei Carrollton gewährleistet.[21] Ab 1989 befand sich in Gordo ein Standort mit Schießbahn (United States Army Reserve Center, USARC) der United States Army Reserve (USAR). Die letzte hier stationierte Einheit war das 416th Adjunct Detachment.[22] Der Standort wurde in den 2010er Jahren aufgegeben und die Gebäude beherbergen seitdem das Rathaus von Gordo, die Gordo City Hall, und die Polizeistation.

Industrie und produzierendes Gewerbe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Industrie in Gordo ist geprägt von Forst- Vieh- und Landwirtschaft und besteht u. a. aus den folgenden Firmen:[23]

  • Austell Forest Products Inc., Sägemühle[24]
  • Billings Meat Processing, Fleischverarbeitungsfabrik
  • Hall's Cold Storage Processing Plant, Fleisch- und Lebensmittelverarbeitungsfabrik
  • Montgomery Farms, Eier- und Geflügelproduktion
  • Noland Lumber Co., Sägemühle[25]
  • Peco Farms Inc., Geflügelproduktion, Futtermühle[26]
  • Pre-Cut Lumber, LLC., Holzverarbeitung[27]

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Old Jail

Old Jail[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Old Jail ist ein historisches Gefängnis aus Backsteinen, das 1914 erbaut wurde und heute ein Museum beherbergt. Das Gebäude wurde 1974 in das National Register of Historic Places aufgenommen.

Ma’Cille’s Museum of Miscellanea[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ma’Cille’s Museum of Miscellanea (deutsch etwa: "Ma’Cill’s Museum für Verschiedenes") war ein von Lucille House (alias: "Mama Lucille" oder "Ma’Cille") in den frühen 1960 er Jahren gegründetes und betriebenes Museum, das Alltagsgegenstände, Kuriositäten und Surrealistika, wie alte Flaschen, Puppen, landwirtschaftliche Geräte, präparierte Tiere und Fossilien, präsentierte.[28][29][30] Nach fast 40 Jahren Betrieb musste das Museum 1998 geschlossen werden und Ma’Cille House verstarb 1999.[28]

Mule Day / Chickenfest[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mule Day and Chickenfest (auch Muleday and Chickenfest, deutsch: Maultiertag und Hühnerfest) ist eine jährlich, am ersten Juniwochenende, stattfindende Veranstaltung zur Feier der landwirtschaftlichen Traditionen in Gordo mit ca. 6000 Besuchern.[31][32][33] Der Mule Day wurde erstmals 1987 von Cecil Robertson, James Pearson und Bobby Daniels veranstaltet und 1999 mit dem bis dahin im Oktober stattfindenden Chickenfest zusammengelegt.[34] Die Veranstaltung besitzt Volksfestcharakter und beinhaltet neben verschiedenen Ständen und Buden u. a. eine Parade mit Oldtimern, Traktoren, Maultiergespannen und Reitern, ein Wettkochen, einen Langstreckenlauf und Lifemusik.[34]

Going-Craft House[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den Wäldern um Gordo liegt das ca. 1829 errichtete, historische Going-Craft House (auch Lofton-Going-Craft House).[35] Es ist seit dem 17. Oktober 1991 im Alabama Register of Landmarks and Heritage gelistet.[36][37]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gordo, Alabama – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. James P. Kaetz: Gordo, Encyclopedia of Alabama, 2012
  2. Towns have unusual beginning, Cherokee County Harald, 22. Februar 1989
  3. Bevölkerung Gordo, Population.us
  4. a b Annual Estimates of the Resident Population: April 1, 2010 to July 1, 2017
  5. United States Census 2010 - Alabama: 2010 - Summary Population and Housing Characteristics - 2010 Census of Population and Housing, Chapter 1–2, U.S. Department of Commerce Economics and Statistics Administration U.S. Census Bureau, 2012
  6. Kindergärten in Gordo
  7. weitere Kindergärten in Gordo
  8. Gordo Elementary School, offizielle Website
  9. Gordo High School, offizielle Website
  10. College Search Near Gordo,AL, CollegeSimply
  11. Shelton State Community College
  12. Stillman College
  13. Ruth Holliman Public Library, offizielle Website
  14. Tempel Bnai Israel
  15. Tempel Emanu-El
  16. https://www.churchfinder.com/churches/al/gordo Churchfinder Gordo
  17. Friedhöfe in Gordo
  18. Gefallene Polizisten in Gordo, Officer Down Memorial Page
  19. Kriminalität in Gordo, Trulia
  20. Gordo Volunteer Fire Department, Freiwillige Feuerwehr Gordo auf FireDepartment.net
  21. Pickens County Medical Center (Memento des Originals vom 9. Oktober 2018 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.pcmc.care, offizielle Website
  22. Environmental Condition of Property Report Gordo U.S. Army Reserve Center (AL022), U.S. Army Corps of Engineers - Louisville District, 2013
  23. Firmen in Gordo, US-Business
  24. Austell Forest Products, offizielle Website
  25. Noland Lumber Co., offizielle Website
  26. Peco Farms, Homepage
  27. Prec-Cut Lumber, offizielle Website
  28. a b Ma’Cille’s Museum of Miscellanea, Rare Books Department of Special Collections at the J. Willard Marriott Library, The University of Utah
  29. Ma'Cille's Museum of Miscellanea, Hawk Tubley, Bilder von 1988
  30. Andy Duncan: Alabama Curiosities: Quirky Characters, Roadside Oddities & Other Offbeat Stuff, Rowman & Littlefield, 2009, S. 162 und 211
  31. MuleDay Chickenfest, Cedar Valley Network, 2013, enthält auch 20 minütigen Informationsfilm
  32. Muleday-Chickenfest, Alabama Travel
  33. Gordo-Mule-Day-and-Chickenfest, FestivalNet
  34. a b Christopher T. Pow: Gordo celebrates 25th Mule Day and Chickenfest this weekend, Alabama Media Group
  35. Lofton-Going-Craft House
  36. Going-Craft House im Alabama Register of Landmarks and Heritage, 2003, S. 63
  37. Going-Craft House