Gouvernement Deir ez-Zor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
دير الزور Dair az-Zaur

Deir ez-Zor
LibanonJordanienSaudi-ArabienTürkeiIrakIsraelWestjordanland (de-facto Israel - teils unter Verwaltung der palästinensischen Autonomiebehörde)Golanhöhen (de-facto Israel - von Syrien als Teil von Quneitra beansprucht)QuneitraDarʿāas-SuwaidaDamaskusRif DimaschqTartusLatakiaal-HasakaIdlibHamaar-RaqqaAleppoDeir ez-ZorHomsDie Lage der Provinz
Über dieses Bild
Die Lage der Provinz
Basisdaten
Staat Syrien
Hauptstadt Deir ez-Zor
Fläche 33.060 km²
Einwohner 1.500.000
Dichte 45 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 SY-DY

Koordinaten: 35° 9′ N, 40° 16′ O

Deir ez-Zor (arabisch دير الزور, DMG Dair az-Zaur) ist ein Gouvernement im Osten Syriens mit einer Fläche von 33.060 km² und geschätzten 1,5 Mio Einwohnern.

Lage und Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gouvernement Deir ez-Zor liegt in der syrischen Wüste und grenzt im Osten an den Irak. Hauptstadt und zugleich größte Stadt ist die Deir ez-Zor. Andere Orte sind al-Bukamal, al-Mayadin und Hadschin. Die Provinz wird vom Euphrat durchflossen, in den bei der Stadt al-Buseira von Norden her der größte syrische Nebenfluss Chabur einmündet.

Die Bevölkerung setzt sich größtenteils aus Arabern zusammen, von denen ein gewisser Teil Beduinen sind.

Distrikte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gouvernement ist in drei Distrikte (Mintaqa) unterteilt:

Distrikt Orte (Hauptort in fett)
Distrikt al-Bukamal al-Bukamal, al-Dschala’, Hadschin
Distrikt Deir ez-Zor al-Busaira, Deir ez-Zor, al-Muhasan, Sur, at-Tibnī
Distrikt al-Mayadin al-Aschara, Diban, al-Mayadin

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt diverse Öl-Fördergebiete, zum Teil mit erster Raffinierung vor Ort. Außerdem wird entlang des Euphrat und des Chabur Viehzucht und Ackerbau mit Bewässerung betrieben.

Politische Situation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Provinz ist im syrischen Bürgerkrieg immer wieder umkämpft. Im Februar 2018 befinden sich Kräfte des Islamischer Staat (Organisation), der “Syrischen Arabischen Republik” und der Kurden in der Region. Dabei bildet der Euphrat eine ungefähre Demarkationslinie zwischen den Assad-treuen kräften und den Kurdischen Kräften, während der IS die den Euphrat im Grenzgebiet zum Irak im Süden der Provinz kontrolliert.

Die SDF (Kurdische Kräfte, unterstützt durch die USA) meldete im September 2017 die Einnahme wichtiger Gas- und Ölfelder in der Region um Deir ez-Zor.

Im Februar 2018 berichteten verschiedene Medien, dass dich der Kopf des Islamischen Staates, Abu Bakr al-Baghdadi, in der Region befinden soll. Er sei verwundet und leide an Diabetes. Er könne nicht mehr ohne Unterstützung laufen.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gouvernement Deir ez-Zor – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. [1]