Grand Kru County

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Grand Kru County
Sierra LeoneGuineaElfenbeinküsteBomiRiver CessMarylandGbarpoluSinoeBongGrand GedehMargibiRiver GeeNimbaLofaGrand Cape MountMontserradoGrand BassaGrand KruLage
Über dieses Bild
Symbole
Flagge
Flagge
Basisdaten
Staat Liberia
Hauptstadt Barclayville
Fläche 3895 km²
Einwohner 57.913 (2008)
Dichte 15 Einwohner pro km²
Gründung 1984
ISO 3166-2 LR-GK

Koordinaten: 4° 55′ N, 8° 15′ W

Grand Kru County ist eine Verwaltungsregion (County) in Liberia, sie hat eine Größe von 3 895 km² und besaß bei der letzten Volkszählung (2008) 57.913 Einwohner.[1]

Die Verwaltungsregion untergliedert sich in 18 Districte. Die Hauptstadt ist Barclayville im gleichnamigen District.[2]

District Ew (2008)
männlich
Ew (2008)
weiblich
Ew (2008)
Gesamt
Barclayville 5778 5795 11573
Bleebo 873 837 1710
Bolloh 1052 865 1917
Buah 344 299 643
Dorbor 1197 1167 2364
Dweh 473 455 928
Felo-Jekwi 981 1030 2011
Fenetoe 872 824 1696
Forpoh 816 729 1545
Garraway 4968 4557 9525
Gee 1254 1289 2543
Grand Cess Wedabo 5523 5286 10809
Grand Kru 29648 28265 57913
Kpi 848 749 1597
Lower Jloh 669 616 1285
Nrokwia 1010 866 1876
Trenbo 1860 1771 3631
Upper Jloh 773 800 1573
Wlogba 357 330 687

Grand Kru liegt im Süden Liberias an der Atlantikküste. Die Region wurde 1984/1985 aus dem Sasstown Territory und dem vormals zu Maryland gehörenden Kru Coast Territory gebildet. Die Region ist dünn besiedelt, das Straßennetz kaum ausgebaut. Wichtigste Sprachen sind Grebo und Kru.

Wichtigster Wirtschaftszweig ist die Subsistenz-Landwirtschaft, die oft in Form von Brandrodung praktiziert wird. Angebaut werden Upland-Reis, Maniok, Palmnüsse, tropische Früchte, in feuchteren Gebieten Zuckerrohr und diverse Bananensorten und als Cash Crops Kaffee, Kakao und Kolanüsse. An der Küste wird Fischfang betrieben.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei den 2005 durchgeführten ersten demokratischen Senatswahlen nach dem Bürgerkrieg wurde Cletus Segbe Wotorson von der COTOL und Blamoh Nelson von der APD gewählt.[3]

Als eines der ersten Hilfs- und Infrastrukturprojekte der Regierung Ellen Johnson Sirleaf wurde im Jahr 2006 die George W. Bush Bridge in Barclayville errichtet.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NPHC 2008 Report Final. In: Liberian Institut of Statistics and Geo-Information-Systems (LISGIS). Abgerufen am 11. Oktober 2010 (PDF; 676 kB, englisch).
  2. Liberia, Counties and Districts. (Nicht mehr online verfügbar.) In: Liberian Institut of Statistics and Geo-Information-Systems (LISGIS). Ehemals im Original; abgerufen am 11. Oktober 2010 (PDF; 0.4 MB, englisch).@1@2Vorlage:Toter Link/www.lisgis.org (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  3. en:Wiki, Artikel »Liberian general election, 2005« (die dort verlinkten Webseiten zur Wahl sind nicht mehr präsent).
  4. N.N.: George Bush Bridge Dedicated in Barclayville. The Perspective, 3. Mai 2006, abgerufen am 19. Januar 2011 (englisch).