Granollers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Stadt. Zu weiteren Bedeutungen siehe Granollers (Begriffsklärung).
Gemeinde Granollers
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Granollers
Granollers (Spanien)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Katalonien
Provinz: Barcelona
Comarca: Vallès Oriental
Koordinaten 41° 36′ N, 2° 17′ OKoordinaten: 41° 36′ N, 2° 17′ O
Höhe: 145 msnm
Fläche: 14,9 km²
Einwohner: 60.174 (1. Jan. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 4.038,52 Einw./km²
Postleitzahl: 08400–08404
Gemeindenummer (INE): 08096 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Amtssprache: Kastilisch, Katalanisch
Bürgermeister: Josep Mayoral i Antigas
Website: www.granollers.cat/AjGra/
Lage der Gemeinde
Localització de Granollers.png

Granollers ist eine spanische Stadt in der Autonomen Region Katalonien, etwa 25 km nord-östlich des Stadtzentrums von Barcelona.

Sie ist die Hauptstadt der Comarca Vallès Oriental in der Provinz Barcelona und wird vom Besòs durchflossen. Die Einwohnerzahl beträgt 60.174 (Stand: 1. Januar 2016). Granollers ist eine der am dichtesten besiedelten Städte Kataloniens.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trotz der zahlreichen Industrieansiedlungen gibt es in Granollers auch Sehenswertes.

  • La Porxada ist ein Renaissancebau, der einst als Lagerhaus für Getreide diente.
  • Am Carrer de Corró befindet sich das ehemalige Hospital de Sant Domènec, heute ein Theater in restauriertem gotischem Stil.
Rathaus von Granollers
La Porxada

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Damenchor von Granollers wurde 2007 gegründet.

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Granollers war Austragungsort von Handballspielen bei den Olympischen Spielen 1992 und bei der Handball-Weltmeisterschaft der Männer 2013.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Granollers – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).