Greg Beeman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Greg Beeman (geb. 1962 in Honolulu, Hawaii) ist ein US-amerikanischer Film- und Fernsehregisseur und Produzent. Seine umfangreichsten Projekte, bei denen er als ausführender Produzent und auch häufig als Regisseur agierte, sind die Fernsehserien J.A.G. – Im Auftrag der Ehre, Smallville, Heroes und Falling Skies.

Leben und Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Greg Beeman besuchte die USC School of Cinematic Arts, eine 1929 gegründete Filmschule an der University of Southern California. Dort studierte er zusammen mit den Filmemachern Michael Lehmann, Phil Joanu, Ken Kwapis und den Drehbuchautoren Scott Alexander & Larry Karaszewski.[1]

Sein Debütfilm für die große Leinwand und mit dem Vertrieb eines Major-Filmstudio war Mom und Dad retten die Welt (Mom and Dad Save the World) im Jahr 1992.[2]

Er war für mehrere große Filmpreise nominiert, darunter der Primetime Emmy für Outstanding Drama Series[3], den Hugo Award für Best Dramatic Presentation und den Producers Guild of America Award für Outstanding Producer of Episodic Television – alle drei für die Fernsehserie Heroes. Er gewann 2000 den Directors Guild of America Award in der Kategorie Outstanding Directorial Achievement in Children's Programs für Wunder auf der Überholspur (Miracle in Lane 2).[4]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Film (Kino & TV)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Regisseur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Produzent[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Greg Beeman in der Internet Movie Database (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jay Roach on life before he was a star director: 'It's good to learn to be miserable'. In: LA Times Blogs - The Big Picture. 26. Juli 2010, abgerufen am 18. August 2017 (amerikanisches Englisch).
  2. Todd McCarthy: 1992: A good year for first-time filmmakers. In: Variety. 5. November 1992, abgerufen am 18. August 2017 (englisch).
  3. Stuart Levine: Emmy Series Drama 2007. In: Variety. 10. August 2007, abgerufen am 18. August 2017 (englisch).
  4. IMDb: Greg Beeman – Awards. Abgerufen am 18. August 2017.