Hôtel de Ville (Métro Paris)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Metro-M.svg Hôtel de Ville
Die Station der Linie 11
Tarifzone 1
Linie(n) 01Paris m 1 jms.svg 11Paris m 11 jms.svg
Ort Paris IV
Eröffnung 19. Juli 1900

Hôtel de Ville ist eine unterirdische Station der Pariser Métro. Sie befindet sich im 4. Arrondissement von Paris unterhalb der Rue de Rivoli. Die Station wird von der Métrolinie 1 und Métrolinie 11 bedient. Den Namen gibt das nahegelegen Rathaus von Paris. Mit etwa 33.000 Fahrgästen täglich zählte die Station 2004 zu 20 frequenzstärksten Stationen der Metro.[1]

Die Station wurde am 19. Juli 1900 mit Eröffnung der Linie 1 in Betrieb genommen. Diese verkehrte damals auf dem Abschnitt Porte de VincennesPorte Maillot. Am 28. April 1935 wurde die Station der Linie 11 in Betrieb genommen. Seit Mitte 2009 verfügen die Bahnsteige an der Linie 1 im Zuge der Einführung des fahrerlosen Betriebes über Bahnsteigtüren.

Literatur[Bearbeiten]

  •  Gérard Roland: Stations de métro. D’Abbesses à Wagram. 2003, ISBN 2862533076.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sommaire. S. 16, abgerufen am 16. Juli 2010 (PDF; 1,1 MB, französisch).
Vorherige Station Métro Paris Nächste Station
Châtelet
← La Défense
Paris m 1 jms.svg Saint-Paul
Château de Vincennes →
Châtelet
← Châtelet
Paris m 11 jms.svg Rambuteau
Mairie des Lilas →

48.857512.35147Koordinaten: 48° 51′ 27″ N, 2° 21′ 5,3″ O