Helmut Wittmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Foto von Helmut Wittmann, Märchenerzähler
Helmut Wittmann, Märchenerzähler

Helmut Wittmann (* 12. März 1959 in Wels) ist ein österreichischer Erzähler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wittmann übte nach dem Besuch des Stiftsgymnasiums Kremsmünster und Abschluss der Handelsschule in Gmunden Tätigkeiten als Schlosssekretär, staatlich geprüfter Filmvorführer, Ausstellungsbetreuer, Spieleerfinder, Landarbeiter, Konzeptionist und Texter im Direktmarketing aus und lebt mit seiner Frau Ursula und den Kindern Heidemarie, Sigrid, Gundula, Clara und Valentin in Grünau im Almtal.

1987 war er Mitorganisator des internationalen Märchenfestivals SAGA 87 in der oberösterreichischen Region Pyhrn-Eisenwurzen und absolvierte erste Auftritte als Märchenerzähler. Seit 1990 ist er hauptberuflich als Märchenerzähler tätig.

Künstlerisches Schaffen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wittmann beschäftigt sich intensiv mit den Überlieferungen von Erzählungen aus dem europäischen Osten und der orientalischen Sufi-Tradition. Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit sind die alpenländischen Volks- und Zaubermärchen.

Zitat: Durch die tief in uns verwurzelten Symbole und Archetypen sprechen die Erzählungen aus unserem eigenen Kulturkreis am unmittelbarsten zu uns. Leider sind aber gerade diese alpenländischen Volksmärchen so gut wie vergessen. - Beim Erzählen selbst geht es nicht darum, nostalgische Geschichten zu erzählen, sondern durch die Kraft der inneren Bilder fantasievolle Anregungen fürs schöpferische Denken und für ein glückliches Leben zu geben.

An der Neubelebung der Erzähltradition arbeitet Helmut Wittmann mit Märchenabenden, Erzählnachmittagen, Märchen-Diners, Sagenwanderungen, Seminaren in der Erwachsenenbildung und Erzählstunden und Referaten an Schulen. Zusammen mit Mehmet Dalkilic (Türkei), Helena Svobodova (Böhmen), Aneta Marie Pichler (Russland), Lea Zukic (Bosnien), Jasmina Maksimovic (Serbien) und Evelyn Mair (Italien) erarbeitete er eine Reihe zweisprachiger Programme. Erzählt wird dabei im lebendigen zweisprachigen Dialog.

Mit der Teilnahme an internationalen Festivals wie der Styriarte, dem internationalen Storytellingfestival Austria, Graz Erzählt, Fabelhaft!Niederösterreich, der Jeunesses Musicales im Wiener Konzerthaus, den MärchenTagen Straßburg (F), Zauberwort Nürnberg (D), dem Deutschen Märchenfestival in Neukirchen an der Vluyn (D), den 1. Mannheimer Märchentagen, der »Stadt der Märchen« in Jicin (CZ), dem Museum Ritter (D), dem Tiroler Märchenfestival in den Swarovski Kristallwelten Wattens, mit Musikern des Hagen-Quartett beim Hagen Open auf Burg Feistritz und dem Erzählkunstfestival MundArt (CH) wurde Wittmann überregional bekannt.

Seit 1994 gestaltet er im ORF – Radio Oberösterreich und Radio Salzburg – die monatliche sagen-hafte Stunde in »Bei uns dahoam«. 2004 schrieb er für das Sagical »Alba« das Libretto. Dieses Musical rund um eine alte Sage wurde im Sommer 2004 aufgeführt.

Beim Kongress der Europäischen Märchengesellschaft wurde Helmut Wittmann 2003 in Potsdam der »Deutsche-Volkserzähler-Preis«  verliehen. 2008 erhielt er den Autorenpreis der Lesetopia, Österreichs größter Lesemesse.
Im Frühjahr 2010 wurde auf seinen Antrag hin das Märchenerzählen in Österreich von der UNESCO in das Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes in Österreich aufgenommen.

2011 erhielt er die Ehrenbürgerschaft seiner Heimatgemeinde Grünau im Almtal.

Im August 2012 wurde in Scharnstein. die Operette »Cilli und der schwarze Graf« mit großem Erfolg uraufgeführt. Die sechs Vorstellungen waren ausverkauft. Dazu kamen über dreitausend Menschen. Helmut Wittmann entwickelte dazu die Geschichte und schrieb das Libretto. Hermann Miesbauer komponierte die Musik.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Von Drachenfrau und Zauberbaum - Das große österreichische Märchenbuch, Illustrationen Anna Vidyaykina, 2020, Verlagsanstalt Tyrolia, Innsbruck
  • Das Geschenk der zwölf Monate - Märchen, Bräuche und Rezepte im Jahreskreis, gemeinsam mit Heidemarie und Ursula Wittmann, Illustrationen Agnes Ofner, 2018, Verlagsanstalt Tyrolia, Innsbruck
  • Wo der Glücksvogel singt - Volksmärchen und Schelmengeschichten zu allen Zeiten des Lebens, erweiterte Neuauflage, 2017, Ibera Verlag, Wien
  • Das Donausteig-Sagenbuch, 2011, Verlagsanstalt Tyrolia, Innsbruck
  • Salzburger Sagen, 2009, Verlagsanstalt Tyrolia, Innsbruck
  • Sagen aus Oberösterreich, 2008, Verlagsanstalt Tyrolia, Innsbruck
  • Das grosse Buch der Österreichischen Volksmärchen, 2005, Ibera Verlag, Wien
  • Von der Wundernachtigall - Zu den Quellen der Inspiration, 2002, DerKoenigVerlag, Wien
  • Wo der Glücksvogel singt - Volksmärchen und Schelmengeschichten für ein ganzes Leben, 2000, Ibera Verlag, Wien
  • Mythische Volksmärchen aus den Ländern der Donaumonarchie, 1996, Verlag C.Ueberreuter, Wien
  • Volksmärchen aus dem alten Österreich, 1990 Verlag Ennstaler, Steyr
  • Geschichten vom Zauberer Jackl, 1989, Verlag Geschichte der Heimat, Grünbach

Tonträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • CD Von einem, der träumte ein Schmetterling zu sein. Oder umgekehrt? - Geschichten vom Träumen, mit Genoveva Kirchweger, Harfe, Raphael Trautwein, Gitarre, Posaune, Gesang
  • CD Drachenhaut & Rosenmunden - Märchen von der Liebe, mit drei zweisprachigen Erzählungen zusammen mit Evelyn Mair (italienisch), Jasmina Maksimovic (serbisch) und Mehmet Dalkilic (türkisch), und Musik von »Ramsch & Rosen« (Julia Lacherstorfer, Geige, Gesang, Simon Zöchbauer, Zither, Trompete, Gesang)
  • CD Heilsame Geschichten - Überlieferungen vom wirklichen Leben, 2011, begleitet von Aneta Marie Pichler Harfe
  • CD Erotische Märchen & Liederliche Lieder, 2007, begleitet von Angela Stummer Harfe, sowie der Almtaler Dudelsackmusik
  • CD Die Zauberflöte ~ Das Märchen, 2006, mit den oberösterreichischen Bläsersolisten
  • CD Wintermärchen, 2004, Zaubermärchen und Sagen, musikalisch begleitet von Eleonora Giesmann, Harfe, und dem Dudelsack-Geigen-Duo.
  • CD Gescheit~Dumm, 2003, zweisprachig türkisch-österreichisch im Dialog erzählt von Mehmet Dalkilic und Helmut Wittmann.
  • CD Goldapfel & Zaubergoaß, 2003, Volksmärchen und Kinderlieder zum Mitsingen, zusammen mit der Kremsmünsterer Bock- und Leiermusik, dem Chor der Unerschrockenen Kinder und Eleonora Giesmann, Harfe
  • CD Zaubermärchen, Vol. 2, 2003, begleitet von Angela Stummer, Harfe
  • CD & MC Zaubermärchen, Vol. 1, 1997, musikalisch begleitet von Doris Zeillinger auf der keltischen Harfe.
  • MC Schelmengeschichten vom weisen Narren Nasreddin Hodscha, 1992, mit türkischer Musik der Gruppe Tümata, Istanbul, und der Kremsmünsterer Bock- und Leiermusik, Österreich.
  • MC Schaurig-schöne Alpenmärchen, 1991 Volksmärchen und Volksmusik mit der Hohtraxler Sprungschanzenmusik und dem Möderndorfer Leiergeigenduo.
  • MC Helmut Wittmann: Geschichten vom Zauberer Jackl (= Edition Geschichte der Heimat). Grünbach, 1990, ISBN 3-900943-06-0.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]