Henri Camara

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Henri Camara
Personalia
Geburtstag 10. Mai 1977
Geburtsort DakarSenegal
Größe 178 cm
Position Stürmer
Junioren
Jahre Station
ASC Diaraf
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1998–1999 Racing Straßburg 0 0(0)
1999–2000 Neuchâtel Xamax 32 (17)
2000–2001 Grasshopper Club Zürich 11 0(3)
2001–2003 CS Sedan 60 (22)
2003–2005 Wolverhampton Wanderers 30 0(7)
2004–2005 → Celtic Glasgow (Leihe) 18 0(8)
2005 → FC Southampton (Leihe) 13 0(4)
2005–2009 Wigan Athletic 69 (20)
2007–2008 → West Ham United (Leihe) 10 0(0)
2009 → Stoke City (Leihe) 4 0(0)
2009–2010 Sheffield United 23 0(4)
2010–2011 Atromitos Athen 28 0(3)
2011–2014 Panetolikos 102 (29)
2014–2015 AEL Kalloni 13 0(1)
2015 PAS Lamia 1964 9 0(1)
2015–2016 Panetolikos 5 0(0)
2016 Apollon Smyrnis 13 0(6)
2016–2017 Ionikos Nikea
2017– APO Fostiras Tavros FC
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
1999–2008 Senegal 99 (29)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 20. Dezember 2017

2 Stand: 20. Dezember 2017

Henri Camara (* 10. Mai 1977 in Dakar) ist ein ehemaliger senegalesischer Fußballspieler. Er ist Rekordnationalspieler sowie Rekordtorschütze der senegalesischen Nationalmannschaft.

Spielerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Henri Camara begann seine Karriere als Profifußballer 1998 in Frankreich bei Racing Straßburg. Nach einem Jahr ohne Einsatz wechselte er zum Schweizer Verein Neuchâtel Xamax und nach einer starken Saison mit 17 Toren in 32 Spielen zum Grasshopper Club Zürich. In der Folgezeit war er auch noch für den französischen Club CS Sedan, den englischen Verein Wolverhampton Wanderers und als Leihspieler beim schottischen Serienmeister Celtic Glasgow tätig. Ebenfalls ausgeliehen spielte er für den FC Southampton.

Zwischen 2005 und 2009 war er bei Wigan Athletic in der Premier League beschäftigt. Camara ist ein Offensivspieler, der sich durch extreme Schnelligkeit auszeichnet. Der Senegalese spielt beidfüßig und war zwischenzeitlich an die Ligarivalen West Ham United und Stoke City ausgeliehen.

Nach mehr als vier Monaten ohne neuen Arbeitgeber unterschrieb Camara beim Zweitligisten Sheffield United einen Vertrag bis zum Ende der Saison 2009/10.[1] Im Mai 2010 heuerte er ebenfalls für ein Jahr beim griechischen Erstligisten Atromitos Athen an, den er nach einem Jahr verließ. Während der Saison 2011/12 war er beim griechischen Erstligisten Panetolikos unter Vertrag. [2] Am 26. April 2012 wurde bekanntgegeben, dass beide Seiten in Zukunft getrennte Wege gehen.[3] Sein letzter Verein war APO Fostiras Tavros FC.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für den Senegal nahm Camara an der Fußball-Weltmeisterschaft 2002, so wie fünf Mal an der Fußball-Afrikameisterschaft teil (2000, 2002, 2004, 2006, 2008). Das Abschneiden bei der WM 2002, wo Senegal es bis unter die letzten Acht schaffte, war der bisher größte Erfolg bei Weltmeisterschaften. Im Achtelfinale, dem 2:1-Sieg gegen Schweden, erzielte er das zwischenzeitliche 1:1 sowie in der 104. Minute das entscheidende Golden Goal.[4] Des Weiteren wurde er nach dem Spiel zum Man of the Match ernannt.

International hatte Camara auch die Möglichkeit gehabt, für Guinea zu spielen, da sein Vater in Guinea geboren wurde. Er entschied sich aber, für den Senegal zu spielen, da er dort geboren wurde und er Guinea nicht sehr gut kannte.[5]

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Henri Camaras Vater stammt aus Guinea und seine Mutter aus dem Senegal.[6] Er hat einen Sohn, Henri Junior (* 2006), mit seiner Lebensgefährtin. Er gehört zur Volksgruppe der Susu.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. „Blades snap up Camara“ (Memento des Originals vom 24. Oktober 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.sufc.co.uk (sufc.co.uk)
  2. „Henri Camara signs for Atromitos FC“@1@2Vorlage:Toter Link/www.atromitosfc.gr (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (Atromitos FC)
  3. Camara and Onwuachi leave Panetolikos, panetolikos.gr. 26. April 2012. @1@2Vorlage:Toter Link/www.panetolikos.gr (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  4. Fußball-WM: Golden Goal! Senegal im Viertelfinale. In: Spiegel Online. 16. Juni 2002 (spiegel.de [abgerufen am 3. September 2018]).
  5. bbc.co.uk: Camara breaks father's heart (26. Aug. 2004), abgerufen am 10. September 2018
  6. Biography of Henri Camara ~ Biography. Abgerufen am 3. September 2018.