Hessisches Ministerium für Soziales und Integration

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Hessisches Sozialministerium)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Hessische Landesregierung.svg
Staatliche Ebene Landesbehörde
Stellung Ministerium
Hauptsitz Dostojewskistraße 4
Wiesbaden
Behördenleitung Stefan Grüttner
Bedienstete 450
Website http://www.hsm.hessen.de/
Das Gebäude des Hessischen Sozialministeriums in Wiesbaden

Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration wurde 1945 als „Hessisches Ministerium für Arbeit“ gegründet und im Laufe der Zeit mehrfach neu zugeschnitten und umbenannt. 1991 kam es zur Abspaltung des eigenständigen „Hessischen Ministeriums für Jugend, Familie und Gesundheit“, welches aber bereits 1995 wieder seine Eigenständigkeit verlor, als es ins Ministerium für Umwelt, Energie, Jugend, Familie und Gesundheit eingegliedert wurde. Die Bezeichnung „Hessisches Sozialministerium“ wurde erstmals 1969 verwendet und trat in der Folgezeit immer wieder auf. Im Februar 2009 wurde auf Wunsch des damals amtierenden Ministers Jürgen Banzer der Name „Hessisches Sozialministerium“ gegen „Hessisches Ministerium für Arbeit, Familie und Gesundheit“ ausgetauscht. Als Grund dafür gab eine Sprecherin des Ministeriums an, „Sozialministerium klingt abstrakt, theoretisch und nach Metaebene. Der Minister hat nun die Begriffe verwandt, die er für die Zukunftsfragen hält.“[1] Nach der Ablösung von Jürgen Banzer Ende August 2010 kehrte das Ministerium zur alten Bezeichnung „Sozialministerium“ zurück.[2] Am 18. Januar 2014 erhielt die Behörde mit der Ernennung des Kabinetts Bouffier II den Namen Hessisches Ministerium für Soziales und Integration.

Amtierender Minister ist seit 2010 Stefan Grüttner (CDU), der Nachfolger Banzers wurde. Die ihm unterstellten Staatssekretäre sind seit 2014 Jo Dreiseitel (Bündnis 90/Die Grünen) und Wolfgang Dippel (CDU).

Das Ministerium hat etwa 450 Mitarbeiter[3]. Ihm ist das Hessische Landesprüfungs- und Untersuchungsamt im Gesundheitswesen nachgeordnet. Die Dienstaufsicht über das Landesamt liegt jedoch beim Regierungspräsidium Gießen[4].

Rechts-, Fachaufsicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Rechtsaufsicht des Ministeriums unterstehen zahlreiche Einrichtungen der Gesundheitsvorsorge:

Der Fachaufsicht des Ministeriums unterstehen der Landeswohlfahrtsverband Hessen, das Integrationsamt und die Unfallkasse Hessen.

Minister seit 1945[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stefan Grüttner Jürgen Banzer Silke Lautenschläger Marlies Mosiek-Urbahn Barbara Stolterfoht Ilse Stiewitt Heide Pfarr Karl-Heinrich Trageser Armin Clauss Horst Schmidt (SPD) Heinrich Hemsath Gotthard Franke Heinrich Fischer (Staatsminister) Albert Wagner Josef Arndgen Oskar Müller
Staatsminister Stefan Grüttner (2016)
Nr. Name Lebensdaten Partei Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit
Hessischer Staatsminister für Arbeit
1 Oskar Müller 1896–1970 KPD 12. Oktober 1945 1. November 1946
Hessischer Staatsminister für Arbeit und Wohlfahrt
1 Oskar Müller 1896–1970 KPD 1. November 1946 7. Januar 1947
2 Josef Arndgen 1894–1966 CDU 7. Januar 1947 9. November 1949
Hessischer Staatsminister für Arbeit, Landwirtschaft und Wirtschaft
3 Albert Wagner 1885–1974 SPD 9. November 1949 10. Januar 1951
4 Heinrich Fischer 1895–1973 SPD 10. Januar 1951 14. Januar 1953
Hessischer Staatsminister für Arbeit, Wirtschaft und Verkehr
4 Heinrich Fischer 1895–1973 SPD 14. Januar 1953 19. Januar 1955
5 Gotthard Franke 1912–1975 GB/BHE 19. Januar 1955 29. Januar 1959
Hessischer Staatsminister für Arbeit, Volkswohlfahrt und Gesundheitswesen
6 Heinrich Hemsath 1902–1978 SPD 29. Januar 1959 23. Oktober 1969
Hessischer Staatsminister für Arbeit, Soziales und Gesundheitswesen
7 Horst Schmidt 1925–1976 SPD 23. Oktober 1969 18. November 1969
Hessischer Sozialstaatsminister
7 Horst Schmidt 1925–1976 SPD 18. November 1969 4. Oktober 1976
8 Armin Clauss * 1938 SPD 20. Oktober 1976 4. Juli 1984
Hessischer Staatsminister für Arbeit, Umwelt und Soziales
8 Armin Clauss * 1938 SPD 4. Juli 1984 12. Dezember 1985
Hessischer Sozialstaatsminister
8 Armin Clauss * 1938 SPD 12. Dezember 1985 24. April 1987
9 Karl-Heinrich Trageser 1932–2009 CDU 24. April 1987 5. April 1991
Hessischer Staatsminister für Jugend, Familie und Gesundheit
- Iris Blaul * 1955 GRÜNE 5. April 1991 5. April 1995
Hessischer Staatsminister für Frauen, Arbeit und Sozialordnung
10 Heide Pfarr * 1944 SPD 5. April 1991 15. Juni 1993
11 Ilse Stiewitt * 1943 SPD 15. Juni 1993 5. April 1995
12 Barbara Stolterfoht * 1940 SPD 5. April 1995 7. April 1999
Hessischer Sozialstaatsminister
13 Marlies Mosiek-Urbahn * 1946 CDU 7. April 1999 21. August 2001
14 Silke Lautenschläger * 1968 CDU 21. August 2001 5. Februar 2009
Hessischer Staatsminister für Arbeit, Familie und Gesundheit
15 Jürgen Banzer * 1955 CDU 5. Februar 2009 31. August 2010
Hessischer Sozialstaatsminister
16 Stefan Grüttner * 1956 CDU 31. August 2010 im Amt

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hessen: Sozial ist zu abstrakt, 13. Februar 2009, faz.net.
  2. Pressemitteilung des Hessischen Sozialministeriums vom 13. September 2010 abgerufen am 27. September 2010
  3. Hessisches Ministerium der Finanzen: Übersicht der Buchungskreise in der hessischen Landesverwaltung (PDF), Stand 13. März 2013
  4. Beschluss über die Zuständigkeit der einzelnen Ministerinnen und Minister nach Art. 104 Abs. 2 der Verfassung des Landes Hessen (GVBl) vom 28. März 2014.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 50° 4′ 4″ N, 8° 13′ 36″ O