Hohe Flum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hohe Flum
Aussichtsturm Hohe-Flum im Abendlicht

Aussichtsturm Hohe-Flum im Abendlicht

Höhe 536,2 m ü. NHN [1]
Lage bei Wiechs und Nordschwaben; Landkreis Lörrach, Baden-Württemberg (Deutschland)
Gebirge Dinkelberg
Koordinaten 47° 37′ 36″ N, 7° 48′ 40″ OKoordinaten: 47° 37′ 36″ N, 7° 48′ 40″ O
Hohe Flum (Baden-Württemberg)
Hohe Flum
Besonderheiten Aussichtsturm Hohe-Flum

Der Hohe Flum ist mit 536,2 m ü. NHN[1] der höchste Berg des Gebirgszugs Dinkelberg. Er liegt zwischen den Ortschaften Wiechs und Nordschwaben im baden-württembergischen Landkreis Lörrach. Auf dem Berg steht der Aussichtsturm Hohe-Flum.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Hohe Flum erhebt sich, abgesehen von Teilen seiner Südflanke, im Naturpark Südschwarzwald – östlich vom Zentrum des Dinkelbergs. Sein Gipfel liegt rund 1000 m südlich von Wiechs, dem südlichsten Stadtteil von Schopfheim, und etwa gleich weit nordwestlich von Nordschwaben, dem nördlichsten Stadtteil des badischen Rheinfelden. Nach Norden fällt die Landschaft in das Tal des Schlierbachs ab, der zwischen den bergnahen Ortschaften Schopfheim und Maulburg in die Wiese mündet, und nach Süden leitet sie über die Hochlagen des Dinkelbergs zum Tal des Hochrheins über.

Bis auf die Hochlagen des Hohen Flum, der von einer Baumgruppe bestanden sonst aber unbewaldet ist, reichen Teile des Fauna-Flora-Habitat-Gebiets Dinkelberg (FFH-Nr. 8412-341; 21,3501 km²).[1]

Naturräumliche Zuordnung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Hohe Flum gehört in der naturräumlichen Haupteinheitengruppe Hochrheingebiet (Dinkelberg und Hochrheintal) (Nr. 16) und in der Haupteinheit Dinkelberg (161) zum Naturraum Östliches Dinkelbergplateau (161.02).

Aussichtsturm Hohe-Flum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf der Gipfelregion des Hohen Flum steht der steinerne Aussichtsturm Hohe-Flum (auch Hohe-Flum-Turm genannt). Im 1874 erbauten und 13,5 m hohen Turm führen 62 Stufen zur Aussichtsplattform.[2] Von dort bietet sich der Rundblick zu Teilen des Südschwarzwaldes und Bereichen der südlichen Vogesen; insbesondere aber blickt man nach Süden über den Schweizer Jura hinweg zu den Alpen. 120 m ostnordöstlich des Turms steht das Hotel-Restaurant Hohe Flum.

Verkehr und Wandern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Über die Ostflanke des Hohen Flum verläuft etwa 500 m ostsüdöstlich des Gipfels zwischen den Ortschaften Wiechs und Nordschwaben die Kreisstraße 6336; von dieser zweigt bei Wiechs eine Stichstraße ab, die zur Gipfelregion führt. Über die Westflanke des Berges, der Station auf dem Westweg von Pforzheim nach Basel ist, verläuft der Feld- und Waldweg Rheinfelder Weg.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hohe Flum – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Kartendienste des Bundesamtes für Naturschutz (Hinweise)
  2. Aussichtsturm Hohe-Flum (Hohe-Flum-Turm), auf schopfheim.de (PDF; 66 kB)