Holly Fink

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Holly Fink (* 28. Februar 1964 in Hannover)[1] ist ein deutscher Kameramann.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Holly Fink studierte Amerikanistik und Italianistik und begann während eines Studienaufenthalts in Siena die italienische Filmgeschichte zu studieren. Anschließend zog er nach Los Angeles, wo er innerhalb von zwei Jahren beim American Film Institute zum Kameramann ausgebildet wurde.[2] Sein Langspielfilmdebüt als Kameramann gab er 1996 mit der von Gábor Altorjay inszenierten Komödie Punta grande. Seitdem arbeitete Fink hauptsächlich als Kameramann für deutsche Fernseh- und Kinofilme. Er wurde 2001, 2002, 2004 und 2006 für insgesamt neun Kameraarbeiten für den Deutschen Fernsehpreis nominiert, wovon er 2002 und 2004 jeweils die Auszeichnung für die Beste Kamera entgegennahm.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Holly Fink, bvkamera.org
  2. Biographien und Daten, Holly Fink, foerderkreis-gl.de