Einsatz in Hamburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
OriginaltitelEinsatz in Hamburg
Jenny Berlin (Episoden 1 & 2)
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Jahr(e)2000–2013
Länge90 Minuten
Episoden15 in 1 Staffel
GenreKrimiserie
ProduktionNetwork Movie Film- und Fernsehproduktion Hamburg
Erstausstrahlung28. Oktober 2000 auf ZDF
Besetzung

Hauptdarsteller:

Hannes Hellmann
Hauptkommissar Hans Wolfer
Aglaia Szyszkowitz
Kommissarin Jenny Berlin
Rainer Strecker
Kommissar Volker Brehm
Victoria Trauttmansdorff
Dr. Dunkel (8 Folgen)

Nebendarsteller:

Matthias Brenner
Lamprecht
Max Herbrechter
Christoph Brunner
Murali Perumal
Herbert Reiser (2 Folgen)

Einsatz in Hamburg ist eine Fernsehkrimiserie im ZDF.

Allgemeines[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im ZDF wurde die Serie als Samstagskrimi um 20.15 Uhr im Wechsel mit anderen Reihen ausgestrahlt. Es wurden 15 Folgen in der Zeit von Oktober 2000 bis 2013 im Fernsehen gezeigt. Die ersten beiden Teile liefen bis zum Herbst 2000 noch unter dem Titel Jenny Berlin. Die nächste Folge wurde erst zwei Jahre später ausgestrahlt und trug dann den Titel Einsatz in Hamburg.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die junge Juristin Jenny Berlin (Aglaia Szyszkowitz) beginnt ihre Karriere bei der Hamburger Kriminalpolizei. Als Kommissarsanwärterin, später dann als Kommissarin, werden von ihr und ihrem Team verschiedene Fälle aufgeklärt. Ursprünglich ist sie angetreten, die Verbrechensvorbeugung zu verbessern und die Straftaten zu verhindern, bevor sie begangen werden. Ihr Vorgesetzter Hauptkommissar Hans Wolfer (Hannes Hellmann) und Kommissar Volker Brehm (Rainer Strecker) stehen der Quereinsteigerin skeptisch gegenüber und arbeiten zunächst nur ungern mit ihr zusammen. Drehort war durchgängig Hamburg.

Folgen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folge Titel Erstausstrahlung Regisseur Drehbuchautor Episodenschauspieler
1 Tod am Meer 28. Oktober 2000 Johannes Fabrick Richard Reitlinger Gert Schaefer, Thomas Huber, Maria Simon, Andreas Guenther
2 Ende der Angst 18. November 2000 Johannes Fabrick Richard Reitlinger Gert Schaefer, Oliver Korittke, Christoph Beis, Marie-Lou Sellem
3 Rückkehr des Teufels 21. September 2002 Lars Becker Fabian Thaesler Sonja Kirchberger, Jessica Schwarz, Harald Schrott, Christoph Bach
4 Stunde der Wahrheit 12. Oktober 2002 Matthias Tiefenbacher Richard Reitlinger Samuel Finzi, August Zirner, Nadine Fano, Gert Schaefer
5 Bei Liebe Mord 25. September 2004 Lars Becker Dirk Salomon, Thomas Wesskamp Cosma Shiva Hagen, Martin Brambach, Hanno Koffler, Hilmi Sözer
6 Superzahl: Mord 9. April 2005 Judith Kennel Markus Fenner Matthias Brandt, Max Herbrechter, Janna Striebeck, Michael Sideris
7 Mord auf Rezept 27. Mai 2006 Walter Weber Stefan Cantz, Jan Hinter
8 Mord nach Mitternacht 19. Mai 2007 Walter Weber Walter Weber, Charles Lewinsky Thomas Schendel, Hinnerk Schönemann, Ralph Herforth, Hanna Bredow
9 Die letzte Prüfung 22. September 2007 Stephan Wagner Stephan Wagner Peter Simonischek, Janek Rieke, Matthias Koeberlin, Anna Schudt
10 Ein sauberer Mord 3. Mai 2008 Lars Jessen Elke Schuch, Marc Blöbaum Rosel Zech, Fabian Hinrichs, Nicola Thomas, Harald Schrott, Yekaterina Medve
11 Tödliches Spiel 20. September 2008 Marcus O. Rosenmüller Stefan Cantz, Jan Hinter Gerd Wameling, Kostja Ullmann, Paula Birnbaum, Dietmar Bär, Rick Okon
12 Tödliches Vertrauen 19. September 2009 Buddy Giovinazzo Stefan Cantz, Jan Hinter Anja Kling, Florian Lukas, Oliver Stokowski, Gustav-Peter Wöhler
13 Rot wie der Tod 8. Oktober 2010 Josh Broecker Volker Kutscher Murali Perumal, Joachim Król, Nicole Heesters, Bjarne Mädel, Cosma Shiva Hagen
14 Der Tote an der Elbe 27. August 2011 Thomas Jahn Thomas Jahn, Lorenz Lau-Uhle, Sathyan Ramesh Max Urlacher, Mario Pokatzky, Margrit Sartorius, Gustav-Peter Wöhler, Carolin Wosnitza, Eva-Maria Kurz[1], Maike von Bremen[2]
15 Mord an Bord 9. Februar 2013 Carlo Rola Benno Kürten Marek Erhardt, Nikolai Kinski, Friedrich von Thun, Angela Roy, Hedi Honert, Robert Seeliger, Franziska Knuppe, Barnaby Metschurat

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bericht zur Sendung auf stern.de
  2. Kritik zu Der Tote an der Elbe