Ibtissam Bouharat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ibtissam Bouharat
Personalia
Geburtstag 2. Januar 1990
Geburtsort BerchemBelgien
Größe 1,75 m
Position Mittelfeld
Juniorinnen
Jahre Station
Dilbeek Sport
Frauen
Jahre Station Spiele (Tore)1
2005–2006 RSC Anderlecht
2006–2009 KV Mechelen
2009–2010 DVK Haacht
2010–2011 Eva's Tienen / Westerlo
2011–2012 WD Lierse SK
2012–2013 Standard Fémina 13 (2)
2013–2014 RSC Anderlecht
2014–2016 PSV Vrouwen 34 (12)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2008–2010 Belgien Juniorenteams
2011–???? Marokko mind. 2 (2)[1]
Stationen als Trainerin
Jahre Station
2009–???? Diegem Sport U-15
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 19. Dezember 2017

2 Stand: 19. Dezember 2017

Ibtissam Bouharat (arabisch: )إبتسام بوحرات (* 2. Januar 1990 in Berchem[2]) ist eine ehemalige belgisch-marokkanische Fußballspielerin.[3]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bouharat startete ihre Karriere mit Dilbeek Sport.[4] 2005 ging sie nach Brüssel zu RSC Anderlecht und begann ihre Profikarriere, wo sie aber nicht zum Zuge kam und bereits im Sommer 2006 zu KV Mechelen wechselte.[5]

In drei Jahren bei Mechelen kam Bouharat nicht über die Reservistenrolle hinaus und verließ den Verein Richtung DVK Haacht.[6] Im Sommer 2010 verließ sie den Tweede Klasse und ging für ein Jahr zu Eva's Tienen / Westerlo.[7] Am 25. Mai 2011 spielte sie zusammen mit Romelu Lukaku, Vadis Odjidja, Faris Haroun und François Kompany in einem Benefizspiel gegen Rassismus.[8]

Sie spielte bis zum 30. Juni 2011 in Tienen und schloss sich dann der Frauenfußballabteilung des Lierse SK an.[9]

Seit 20. Mai 2012 steht sie bei Standard Lüttich unter Vertrag.[10] Nachdem Bouharat 13 Spiele und 2 Tore für Standard Feminina erzielte, verließ sie Lüttich und wechselte zum RSC Anderlecht nach Brüssel.[11] Nach nur einem Jahr wechselte sie im Sommer 2014 zu den PSV Vrouwen in die Niederlande und beendete hier 2016 mit nur 26 Jahren ihre Spielerinnenkarriere.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bouharat ist seit Januar 2011 Nationalspielerin für die Marokkanische Fußballnationalmannschaft der Frauen[12], nachdem sie zuvor 4 Jahre lang für diverse Juniorenmannschaften Belgiens auflief.[13]

Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Sommer 2009 wurde sie von Diegem Sport als Trainerin der männliche C-Jugend verpflichtet.[14]

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bouharat begann 2010 ihr Studium in Engineering Management an der Solvay Brussels School.[15]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Femme Africaine de l'année en Belgique : Ibtissam Bouharat nominée
  2. Ibtissam Bouharat "100% derrière les Lions"
  3. UEFA Women's Champions League - Ibtissam Bouharat – UEFA.com
  4. Le Standard engage Bouharat - Actualité | Walfoot
  5. Ibtissam Bouharat : « Nous sommes capables d'y arriver. »
  6. Ibtissam Bouharat, la nouvelle icône du football féminin marocain
  7. Football féminin - Ibtissam Bouharat (IB), internationale belge convoitée par l’équipe nationale du Maroc
  8. Ibtissam Bouharat Played Match Against Racism - Scouting Team
  9. Geen CAN 2012 voor Ibtissam Bouharat, wel een nieuwe club
  10. Ibtissam Bouharat signe au Standard de Liège
  11. Anderlecht Online - Ladies: Bouharat back to Anderlecht - RSCA
  12. Maghress : Tunisie - Maroc : Ibtissam Bouharat motivée
  13. Ibtissam BOUHARAT, joueuse de football en Belgique (Memento des Originals vom 4. März 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.synergies-des-marocains-du-monde.com
  14. Ibtissam Bouharat, l'Originale !
  15. Ibtissam bouharat

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]