Inga Birkenfeld

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Inga Birkenfeld (* 3. Februar 1978) ist eine deutsche Schauspielerin.

Inga Birkenfeld studierte von 2001 bis 2004 am Europäischen Theaterinstitut Berlin. RP Kahl hat unter dem Titel Mädchen am Sonntag einen Dokumentarfilm über Inga Birkenfeld, Laura Tonke, Katharina Schüttler und Nicolette Krebitz gedreht, der auf dem Filmfest München 2005 Premiere hatte und mit dem Nachwuchsförderpreis des Hessischen Filmpreises ausgezeichnet wurde. Im Film Bergblut von 2010 hatte sie die Hauptrolle der Bayerin Katharina inne und war auf dem Filmfest München für den Förderpreis Deutscher Film nominiert.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]