Innovation Campus Lemgo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Innovation Campus Lemgo
Innovation Campus Lemgo
Logo des Innovation Campus Lemgo
Träger: Innovation Campus Lemgo e.V.
Bestehen: seit 2016
Standort der Einrichtung: Lemgo, Ostwestfalen-Lippe
Homepage: www.icl-owl.de

Der Innovation Campus Lemgo ist ein ca. 35ha großes Innovationsquartier für die digitale Wirtschaft in Lemgo, Ostwestfalen-Lippe, das vorhandene und neue Akteure im Umfeld der Technischen Hochschule OWL durchgängig entlang der Innovationskette Bildung – Wissenschaft – Wirtschaft vernetzt. Auf dem Campus halten sich werktags bis zu 8500 Menschen auf, darunter ca. 3600 Studierende, 4100 Schüler, 500 wissenschaftliche und 250 weitere Mitarbeiter.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2016 wurde das Großprojekt der Region zur Entwicklung eines Bildungs- und Technologiecampus in Lemgo bekanntgegeben.[2] Das grundsätzliche Konzept zu dem neuen Quartier wurde bereits 2014 von Vertretern der Alten Hansestadt Lemgo, dem Kreis Lippe, der TH OWL und dem Fraunhofer IOSB-INA erarbeitet.[3] Von 2016 bis 2017 wurde die städtebauliche Idee und der Masterplan für den Campusraum im Süden der Alten Hansestadt Lemgo mit einem breit angelegten Beteiligungsprozess entwickelt.[4]

Planungswerkstatt im Rahmen der Erarbeitung des Masterplans (2016)

Am 26. Januar 2018 wurde mit dem Innovation Campus Lemgo e.V. die Gesellschaft für die Campusentwicklung gegründet.[5] Gründungsmitglieder sind: Technische Hochschule OWL, die Alte Hansestadt Lemgo, der Kreis Lippe, das Fraunhofer IOSB-INA, die Kreishandwerkerschaft Paderborn-Lippe, die Lipperlandhalle GmbH und die Industrie- und Handelskammer Lippe zu Detmold. Der derzeitige Vorstand des Innovation Campus Lemgo e.V. wird gebildet durch Prof. Stefan Witte (TH OWL), Prof. Jürgen Jasperneite (Fraunhofer-Gesellschaft), Markus Rempe (Kreis Lippe) und Dirk Tolkemitt (Alte Hansestadt Lemgo).

Ziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit dem Innovation Campus Lemgo soll ein urbanes, modernes und zusammenhängendes Wissenschafts- und Bildungsquartier mit Anbindung an die historische Innenstadt realisiert werden. Dadurch werden regionales Wachstum und digitaler Wandel erwartet. Die Kernaufgaben der Gesellschaft für die Campusentwicklung sind die Ansiedlung weiterer Forschungseinrichtungen und Unternehmen, die Vernetzung der Akteure, die Aufwertung der bisherigen Flächen sowie die Schaffung neuer Plätze mit hoher Aufenthaltsqualität. Hierdurch sollen weitere wissensbasierte Arbeitsplätze und Start-up-Unternehmen in Stadt und Region entstehen sowie die Anzahl der Schüler und Studierenden, insbesondere in den MINT-Fächern, erhöht werden. Daneben ist eine stärkere Verknüpfung und Identifikation mit der Innenstadt von Lemgo zu erreichen.[6]

Akteure[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die beiden Berufskollegs Lüttfeld und Hanse, das Fraunhofer IOSB-INA, die Technische Hochschule OWL, Forschungsinfrastrukturen wie die SmartFactoryOWL und Innovationszentren wie das Centrum Industrial IT arbeiten entlang der Innovationskette eng zusammen.

Fachliche Cluster[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Innovation Campus Lemgo verfolgt die Strategie fachlich herausragender und forschungsbasierter Cluster mit Akteuren aus Wissenschaft und Industrie sowie entsprechenden Infrastrukturen für Bildung, Forschung, Transfer und Gründung. Alle Cluster haben Anknüpfungspunkte an ausgewiesene Forschungsbereiche der TH OWL und die Digitalisierung als Querschnittsthema. Die TH OWL gehört seit mehreren Jahren zu den zehn forschungsstärksten Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Deutschland.[7] Das auf dem Innovation Campus Lemgo am weitesten entwickelten Cluster ist die Industrielle Automation, gefolgt von Food Technology, Energy und Health.

Cluster Industrial Automation Technologies[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fraunhofer IOSB-INA (Bildmitte), Centrum Industrial IT, SmartfactoryOWL und Institut für industrielle Informationstechnik der TH OWL bilden das Cluster Industrial Automation im Technologienetzwerk it’s OWL (2020)

Das Cluster bildet eines der drei strukturellen Leistungszentren im Technologienetzwerk Intelligente Technische Systeme Ostwestfalen-Lippe (it’s OWL). Schon im September 2010 wurde mit dem Centrum Industrial IT (CIIT) das deutschlandweit erste Science-to-Business Center im Bereich der Industriellen Automation nach dem Industry-on-Campus Modell eröffnet und damit auch die Grundlage für die Entwicklung des Innovation Campus gelegt.[8] Mit einem weiteren Gebäude (CIIT-2), welches im März 2016 eröffnet wurde, arbeiten und forschen nun über 350 hochqualifizierte Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft an Zukunftstechnologien im Bereich der IKT-basierten Automation auf einer Fläche von 11.000 m² unter einem Dach.[9] Das Fraunhofer IOSB-INA und das inIT der TH OWL sind die beiden Forschungsinstitute im CIIT e.V.

Fachveranstaltung im Atrium des CIIT (2017)
Feierliche Übergabe eines Fraunhofer-Trainingssystems für Industrie 4.0 an eine chinesische Delegation in der SmartFactoryOWL (2018)

2016 wurde die SmartFactoryOWL als Forschungs- und Demonstrationsfabrik in Lemgo eröffnet.[10] Sie wird vom Fraunhofer IOSB-INA und der TH OWL gemeinsam betrieben, um neue Industrie-4.0-Technologien wissenschaftlich zu begleiten, praktisch zu erproben und für den produzierenden Mittelstand erfahr- und nutzbar zu machen.

Im März 2020 bezog das Fraunhofer-Institut ein neues Instituts-Gebäude für 100 WissenschaftlerInnen an der Campusallee 1.

Cluster Food Technology[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Partnerschaft smartFoodTechnologyOWL am Campus nutzt die Potenziale von Digitalisierung und Industrie 4.0-Technologien, um bislang getrennte Einzelsysteme der Lebensmittelwirtschaft zu integrierten Wertschöpfungs- und Produktionsketten zu vernetzen.[11] Die Technische Hochschule OWL bildet mit Partnern aus Industrie, Handwerk, Handel und weiteren Forschungseinrichtungen seit 2016 eine Allianz für Innovationen in den Bereichen Lebensmittelproduktion, -qualität, -sicherheit, -verteilung und -nachhaltigkeit.

2017 hat die TH OWL bekannt gegeben, dass für dieses Cluster eine Forschungs- und Demonstrationsfabrik auf dem Campus errichtet wird.[12] Mit einem Investitionsvolumen von 10 Millionen Euro soll die Forschungsinfrastruktur rund um das Thema intelligente Lebensmittelproduktion auf 2.000 m² Nutzfläche bis 2022 entstehen.

Weitere Infrastrukturen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zentrum für Lebenslanges Lernen und Entrepreneurship[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit einem Projektvolumen von 46 Mio. € entsteht bis 2022 die Neue Campusmitte. Das hierzu gehörende Gebäude wird Innovation-Spin genannt und bildet künftig das Zentrum für Lebenslanges Lernen und Entrepreneurship auf dem Campus.[13] Der Kreis Lippe, die Kreishandwerkerschaft Paderborn-Lippe und die Technische Hochschule OWL schaffen durch den Aufbau und das gemeinsame Nutzen von Laboren und kreativen Raumkonzepten eine Umgebung, in der Menschen aus unterschiedlichen Fachrichtungen ins Gespräch kommen, ihr Wissen teilen können und Unternehmertum gefördert wird.

Multimieter-Gebäude[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Ansiedlung von Unternehmen und Ausgründungen soll auf dem Campus ein weiteres Multimieter-Gebäude entstehen. Es wird eine Nutzfläche von ca. 5.000 m² aufweisen und über flexibel nutzbare Büro-, Labor- und Produktionsbereiche verfügen.[14]

Veranstaltungslocation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der Phoenix Contact Arena steht auf dem Campus eine multifunktionelle Veranstaltungslocation zur Verfügung. Sie bietet Raum für Kleinveranstaltungen mit 30 Besuchern bis zu Sportevents mit 5.000 Gästen.

Wohnen auf dem Campus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf dem Innovation Campus Lemgo bietet der Landesverband Lippe über 300 teilmöblierte Apartments in mehreren Studentenwohnheimen an.[15] 2013 sind weitere Studentenwohnheime in privater Trägerschaft mit über 100 Apartments entstanden.[16] 2018 wurden weitere 150 Apartments auf dem Campus errichtet.[17]

Kinderbetreuung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stiftung Eben-Ezer wird eine Kindertagesstätte (Kita) auf dem Innovation Campus errichten und ab 2022 betreiben.[18]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Campusinformationssystem

Seit September 2020 betreiben das Fraunhofer IOSB-INA und die THOWL ein selbst entwickeltes cloud-basiertes Echtzeit-Informationssystem auf dem Campus. Auf mehreren Displays an den Eingangstoren des Innovation Campus werden für Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger kontextabhängige Echtzeitinformationen angezeigt.

Verkehrsanbindung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist der Innovation Campus Lemgo über die Linie 1 des Stadtbus Lemgo, der Campuslinie 790 Detmold – Lemgo, oder mit der RB73 (Bielefeld-Lage-Lemgo) der Eurobahn an der Campus-Haltestelle „Lemgo-Lüttfeld (Innovation Campus Lemgo)“ fußläufig erreichbar.

Bushaltestelle Innovation Campus Süd

Für den motorisierten Individualverkehr wurde 2019 das zentrale Parkhaus „Campus Parken“ mit fast 500 Stellplätzen errichtet.

Das 2019 neu errichtete Parkhaus „Campus Parken“ bei Dunkelheit.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Studierende der TH OWL am Standort Lemgo. CHE Zeit, abgerufen am 23. Dezember 2019.
  2. Webseite Innovation Campus Lemgo
  3. Jürgen Jasperneite, Stefan Witte, Berit Weber, Klaus Schafmeister: TechnologieCampus.OWL - Topadresse für Forschung, Bildung und Transfer für die Industrie 4.0, April 2014
  4. LEM Lemgo » Innovationcampus. Büro Tobestadt, abgerufen am 23. Dezember 2019.
  5. Gründung der Campusgesellschaft
  6. Integriertes Stadtentwicklungskonzept 2018 der Stadt Lemgo - Teil 4 -
  7. Meldung zur Forschungsstärke der Technischen Hochschule OWL. 20. Januar 2015, abgerufen am 13. September 2019.
  8. Eröffnung des Centrum Industrial IT. Abgerufen am 24. Dezember 2019.
  9. Über dass CIIT. Abgerufen am 24. Dezember 2019.
  10. Eröffnung der SmartFactoryOWL. Abgerufen am 23. Dezember 2019.
  11. Webseite smartFoodTechnologyOWL. Abgerufen am 28. Dezember 2019.
  12. Webseite Grünes Licht für die nächsten Schritte zur „Smart FOODFACTORY“. Abgerufen am 28. Dezember 2019.
  13. Innovation Spin. Abgerufen am 23. Dezember 2019.
  14. Pressemitteilung zum Multimietergebäude. Abgerufen am 2. Januar 2020.
  15. Landesverband Lippe. Landesverband Lippe, abgerufen am 23. Dezember 2019.
  16. Wohnen in OWL. TH OWL, abgerufen am 23. Dezember 2019.
  17. Wohnen auf dem Campus. Abgerufen am 19. Juli 2020.
  18. Campus-Kita. Abgerufen am 21. Juli 2020.