Intelsat 14

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Intelsat 14
Startdatum 23. November 2009
Trägerrakete Atlas V (431)
Startplatz Cape Caneveral, LC-41
COSPAR-Bezeichnung 2009-064A
Startmasse 5663 kg
Leermasse 2517 kg
Hersteller Space Systems/Loral
Satellitenbus []SSL-1300]]
Lebensdauer 15 Jahre (geplant)
Betreiber Intelsat
Wiedergabeinformation
Transponder 40 im C-Band,
22 im Ku-Band
Bandbreite C-Band: 32 × 36 MHz (20 linear, 12 zirkular) + 8 × 72 MHz
Ku-Band: 20 × 36 MHz + 2 × 72 MHz[1]
Sonstiges
Position
Erste Position 45° West
Aktuelle Position 45° West
Liste der geostationären Satelliten

Intelsat 14 ist ein kommerzieller Kommunikationssatellit des Satellitenbetreibers Intelsat. Er wurde von der Firma Space Systems/Loral gebaut und am 23. November 2009 mit einer Atlas-V-Trägerrakete von der Cape Canaveral Air Force Station aus ins All befördert. Seine Lebensdauer beträgt voraussichtlich 15 Jahre.

Intelsat 14 ersetzt den acht Jahre vorher gestarteten Satellit Intelsat 1R (früher PAS-1R).[2] Er soll Amerika, Europa und Afrika mit Daten, Sprach- und Videodiensten versorgen. Er verfügt außer der primären Kommunikationsnutzlast über eine IRIS (Internet Router In Space) genannte zusätzliche Nutzlast für die militärische Kommunikation per Internet-Protokoll.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. IS-14 Datasheet (Intelsat) (PDF; 1,2 MB)
  2. Intelsat 14 launches on Atlas V AV-024 at second attempt (NASA Spaceflight)
  3. Intelsat 14 (Space Systems Loral)