Intelsat 15

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Intelsat 15
Startdatum 30. November 2009, 21:00 UTC
Trägerrakete Zenit 3SLB
Startplatz Baikonur Startplatz 45/1
Startmasse 2484 kg
Hersteller Orbital Sciences Corporation (OSC)
Modell Star-2.4
Lebensdauer 15 Jahre
Betreiber Intelsat
Wiedergabeinformation
Transponder 22 Ku-Band
Bandbreite 9 x 72 MHz, 2 x 112 MHz für den Mittleren Osten und 6 x 36 MHz für den Mittleren Osten oder Russland
EIRP > 42.0 dBW für den Mittleren Osten and > 46.5 dBW für Russland
Sonstiges
Elektrische Leistung 4,6 kW Solarzellen und zwei Lithiumionenakkumulatoren mit jeweils 4,84 kWh
Position
Erste Position 85° Ost
Aktuelle Position 85° Ost
Liste der geostationären Satelliten

Intelsat 15 ist ein Fernsehsatellit des International Telecommunications Satellite Consortium (Intelsat) mit Sitz in Luxemburg.

Er wurde von der Firma Orbital Sciences Corporation gebaut und am 30. November 2009 mit einer Zenit 3SLB von Baikonur aus ins All befördert. Seine Lebensdauer beträgt voraussichtlich 15 Jahre. Die eigentlich zweistufige Zenit-Rakete brachte den Satellit zunächst auf eine niedrige Erdumlaufbahn und dann mit Hilfe mehrerer Zündungen der Oberstufe Block-DM-SLB in einen Geotransferorbit mit einer Bahnhöhe zwischen 10.133 und 35.773 Kilometern und einer Bahnneigung von 12,1°. Von dort aus gelangte der Satellit in den nächsten Tagen mit seinem eigenen Antrieb auf seine endgültige geostationäre Position bei 85° östlicher Länge.[1]

Intelsat 15 ersetzt den acht Jahre vorher gestarteten Satellit Intelsat 709 und soll von seiner Position aus den mittleren Osten, Gebiete im Bereich des Indischen Ozeans sowie Russland mit Video- und Datendiensten versorgen. Dazu stehen ihm zwei ausklappbare Antennen mit je 2,3 Metern Durchmesser und eine auf dem Satelliten montierte Antenne mit 1,4 Metern Durchmesser, sowie 22 Ku-Band-Transponder mit Wanderfeldröhrenverstärkern mit einer 30-für-22-Redundanz zur Verfügung.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Intelsat 15 im All (Raumfahrer.net)
  2. Intelsat 15 (Orbital Science)