Thor 6

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorlage:Infobox Kommunikationssatellit/Wartung/betreiber
Thor 6
Startdatum 29. Oktober 2009
Trägerrakete Ariane 5 ECA
Startplatz ELA 3
COSPAR-Bezeichnung 2009-058B
Startmasse 3.050 kg
Leermasse 1.255 kg
Abmessungen 2,86 × 2,95 × 1,80 m[1]
Spannweite in Umlaufbahn 29,67 m
Satellitenbus Spacebus-4000B2
Lebensdauer 15 Jahre
Stabilisation 3-Achsen mit Reaction Wheels
Wiedergabeinformation
Transponder 36 Ku-Band (16 FSS and 20 BSS)[2]
Transponderleistung 53,5 W (FSS) and 91 W (BSS)
Bandbreite 27 bzw. 33 MHz
Sonstiges
Elektrische Leistung 5,9 kW
Stromspeicher Lithium Ionen Akkus
Position
Erste Position 0,8° West
Antrieb Hydrazin-Triebwerke
Liste der geostationären Satelliten

Thor 6 ist ein Fernsehsatellit des norwegischen Telekommunikationsunternehmens Telenor Satellite Broadcasting AS.

Er ist der Erste von Thales Alenia Space für Telenor gebaute Satellit. Er basiert auf dem Satellitenbus Spacebus-4000B2 und soll ab 2010 Thor 3 ersetzen. Er verfügt über 36 Ku-Band-Transponder mit denen Nord-, Zentral- sowie Osteuropa insbesondere mit Fernsehprogrammen versorgt werden sollen. Thor 6 wurde am 29. Oktober 2009 zusammen mit NSS-12 mit einer Ariane 5 ECA Flugnummer 192 vom Centre Spatial Guyanais in Französisch-Guayana aus in den Weltraum gebracht. Nach 31 Minuten Flug wurde Thor 6 in einem Geotransferorbit (GTO) ausgesetzt und später durch ein eigenes Triebwerk auf der Position 0,8° West in einer geostationären Umlaufbahn stationiert. Telenor konnte den Satelliten im Dezember 2009 in den Regelbetrieb überführen. Mit entfalteten Solarzellenauslegern hat der 3.050 Kilogramm schwere Satellit eine Spannweite von 29,6 Metern. Die geplante Lebensdauer liegt bei 15 Jahren.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Launchkit für Flug 192
  2. Thor 6 Factsheet (Telenor)
  3. Ariane 5 ECA bringt NSS 12 und THOR 6 ins All (Raumfahrer.net)