InterRed

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
InterRed

Basisdaten

Entwickler InterRed
Aktuelle Version 23
(2023)
Betriebssystem Plattformunabhängig
Kategorie Redaktionssystem
Lizenz Proprietär
deutschsprachig ja
InterRed

InterRed ist ein kommerzielles Content-Management-System des Herstellers InterRed GmbH in Siegen. Es ist sowohl Print-Redaktionssystem als auch Web- und Enterprise-Content-Management-System und Social Media Tool.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

InterRed kann für die crossmediale Publikation von Inhalten in verschiedene Medien (Multi Channel Publishing) genutzt werden. Auf technischer Ebene werden Inhalte, Layout und Struktur getrennt in einem zentralen, datenbankbasierten System abgelegt.[1] Die Version 1.0 kam 1997 auf den Markt. Neue Versionen erscheinen in der Regel im Jahresrhythmus.

Neben der Produktweiterentwicklung betreibt die InterRed GmbH Grundlagenforschung in den Bereichen Datenmanagement, Wissensmanagement (insbesondere Knowledge Retrieval auf KI-Basis) und Webanalyse in Zusammenarbeit mit der Universität Siegen.

Versionshistorie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • InterRed 1.0 (1997): Markteinführung InterRed CMS
  • InterRed 2.0 (1999): Messaging-System, Workflow-Management, One-Click-Edit
  • InterRed 3.0 (2000): Mehrsprachigkeit, Zugriffsschutz, Intranet-Funktionen
  • InterRed 3.5 (2001): InterRed ContentAgents (Wissensmanagement), InterRed RhoLive (Web Analytics)
  • InterRed 4.0 (2002): Erweiterung Mediendatenbank, Tabellenassistent, Content Deliver Technologie
  • InterRed 5.0 (2003): Marken-gestützte Versionierung, Einbindung QuarkXPress
  • InterRed 6.0 (2004): BPM, Überarbeitete GUI, Integration Office-Applikationen, Einbindung Adobe InDesign
  • InterRed 7.0 (2005): Blattplanung, Variantenmanagement, Community-Funktionen, Optimistische Versionierung
  • InterRed 8.0 (2006): Bildbearbeitung, Rich Text Editor (RTE), Zwischenablage
  • InterRed 9.0 (2007): Online-CRM, Web 2.0 Funktionen (UGC, UGF)
  • InterRed 10 (2008): AJAX-basierte GUI, Multimediaunterstützung
  • InterRed 11 (2009): Erweiterung Mediendatenbank und SEO, Optimierung Wissensmanagement, Kombinierung Web CMS und Web Analytics
  • InterRed 12 (2010): InterRed SEOport zur Suchmaschinenoptimierung, Landing Page Erstellung, Multivariantentest, Erweiterung InterRed ContentAgents
  • InterRed 13 (2012): Optimierung TabellenDesigner, Erweiterungen GUI/ Mediendatenbank/ ContentAgents, InstantPublish, Optimierte Integration von externen Inhalten
  • InterRed 14 (2013): u. a. neue Blattplanung, MediaSync, InterRed-Bedienung auf dem iPad, neue Mediendatenbank / Bilddatenbank
  • InterRed 15 (2014): u. a. Medienübergreifende Themenplanung, LiveLayout, LiveCopy, "StoryTelling"-Webtools, allgemeine GUI-Optimierungen
  • InterRed 16 (2015): u. a. Erweiterungen InterRed MediaSync, Erweiterte Aufgabenverwaltung, Erweiterungen LiveLayout und LiveCopy, Erweiterungen der Blattplanung und Blattproduktion, Bildschwerpunkt
  • InterRed 17 (2017): u. a. neues Archiv-Modul, neue Themenplanung, optimiertes Digital Asset Management, Verbesserungen LiveLayout, News-orientierte App-Lösung
  • InterRed 18 (2019): u. a. neue Benutzeroberfläche (Responsive GUI), ContentCollector (App), Dudenkorrektur-Integration, Automatische Erstellung von Dossier-Seiten
  • InterRed 20 (2020): u. a. neue Benutzeroberfläche (Responsive GUI), neuer Storytelling Editor, LiveZoom II
  • InterRed 21 (2021): u. a. neue Icons, neuer Editor, Weiterentwicklungen bei Print, Online, E-Paper und AppPublishing
  • InterRed 22 (2022): u. a. umfangreiche Erweiterungen für das integrierte Business Process Management (BPM), neuer Teasermanager, SmartLayout: SmartTemplates, neue Editor-Funktionen
  • InterRed 23 (2023): u. a. Release InterRed FlowEditor, diverse GUI-Optimierungen und neue, responsive Oberflächen, Headless-API, SmartLayout: SmartAreas, diverse neue KI-Funktionen (InterRed ContentAgents)

Funktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das InterRed-System ermöglicht als Content Hub Lösung eine medienneutrale Datenhaltung. Diese dient als Basis für die redaktionelle und gestalterische Produktion von Print- und digitalen Medien aus einem System heraus. Die Arbeit mit dem InterRed-System erfolgt browserbasiert. Neben dieser Bedienschnittstelle gibt es zusätzlich die Möglichkeit Inhalte über integrierte Plugins zu DTP-Software wie Adobe InDesign, oder eine Textverarbeitung (z. B. Microsoft Word) zu pflegen. Hierbei handelt es sich um einen bidirektionalen Datenaustausch, welcher im InterRed-System angestoßen wird. Die Verwendung von Adobe InDesign ermöglicht außerdem die gestalterische Bearbeitung von Print-Erzeugnissen. Durch die Bidirektionalität kann dadurch das Erscheinungsbild im DTP-Programm bearbeitet und zentral in InterRed verwaltet werden.[1]

Weitere Funktionen von InterRed sind:

  • Business Process Management
  • Rechteverwaltung
  • Workflow-Management
  • integriertes Digital Asset Management
  • Bildbearbeitung, Videoschnitt
  • Teasermanagement
  • Anzeigenintegration
  • Themenplanung, Kampagnenplanung
  • DTP im Browser
  • Blattplanung und Blattproduktion.

Technische Grundlagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

InterRed verwendet als Grundlage einen Linux-Server. Das InterRed-System baut auf einer vierschichtigen Publishing/Staging-Architektur (vertikale Skalierung), bestehend aus den Schichten Database, Application, Publishing und Distribution, auf. Einzelne Komponenten der mehrschichtigen Architektur können durch dedizierte oder virtuelle Server horizontal skaliert werden.

InterRed benutzt zur Datenablage eine MySQL-Datenbank. Bestehende Datenbanken können angebunden werden. Eine Replikationslogik erkennt Änderungen in externen Quellen und verarbeitet diese. XML-Schnittstelle, XML-Replikator, SOAP-Schnittstelle und JDBC-/ODBC-Schnittstelle ermöglichen einen synchronen und asynchronen Datenaustausch.[1]

Crossmedialer Einsatz wird durch die Nutzung von InterRed TXML, einem typographischen Austauschformat, ermöglicht. Inhalte werden in diesem Format im InterRed-System gespeichert, und in verschiedenen Applikationen (Microsoft Word, Adobe InDesign etc.) und Formaten (Website, PDF, RSS etc.) zur Verfügung gestellt. Die Umwandlung der Daten wird durch die InterRed TXML-Engine ausgeführt.[1]

Einsatzbereiche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das InterRed Redaktionssystem dient dazu, Print-Erzeugnisse (z. B. Zeitschriften, Zeitungen, Kataloge, Geschäftsberichte) und digitale Medien (z. B. Web, Social Media, Apps für Smartphones und Tablet) mit demselben System zu erstellen. Das unterscheidet InterRed von vielen anderen Content-Management-Systemen. Zu den Einsatzbereichen InterReds zählen:

Das InterRed-System lässt sich durch zusätzliche Software des Herstellers im Bereich Wissensmanagement und Web Analytics erweitern.

InterRed wird bei hunderten Kunden – vorwiegend in Deutschland – eingesetzt. Es gibt eine englischsprachige Oberfläche.

Referenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

InterRed ist beispielsweise bei folgenden Kunden im Einsatz:

Lizenzierung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

InterRed ist kostenpflichtig und wird anhand der Benutzeranzahl lizenziert.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Enterprise Content Management Award 2008 in der Kategorie Medien für die Online-Umsetzung der Computerzeitschrift Chip
  • Benchpark-Siegel Kundenzufriedenheit "exzellent"
  • Testsieger Content Management Empfehlung der Redaktion Internet Professionell Mai 2005[14]
  • Adobe Innovation Award 2012[15]
  • Bestes Redaktionssystem 2019[16]
  • Bestes Redaktionssystem 2020[17]
  • European Publishing Award 2021[18]

Artikel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Europakatalog in 14 Sprachen. In: IT Mittelstand. Ausgabe 9, 2005.
  • Deutsche Handwerkszeitung Cross Media mit InterRed. In: Newspaper Technology. Ausgabe 1, 2007.
  • CMS mit Web 2.0 Integration. In: kressreport Nr. 3/2007 vom 9. Februar 2007.
  • Effiziente Redaktionssysteme. In: prepress World of Print. Ausgabe Oktober, 2007.
  • Bauverlag & BundesBauBlatt: mit neuem Redaktionssystem. In: Newspaper Technology. Ausgabe 3, 2008.
  • BundesBauBlatt: Integrierte crossmediale Produktion mit InterRed-Redaktionssystem. In: print&more, Ausgabe 3, 2008
  • Auto motor und sport.de: Nach Relaunch Reichweitenrekord. In: Newspaper Technology. Ausgabe 3, 2009. ISSN 1052-5572
  • Mammutaufgabe: Heise mit neuem Content Management. In: PRINT & more. Ausgabe 4, 2009.
  • BILD: Neues Redaktionssystem für 20 Standorte und 27 Ausgaben. In: Newspaper Technology. Ausgabe 2, 2012.
  • Workflows im Publishing: Eines für alle In: cpwissen FACTS. Ausgabe 1, 2013.
  • Multi Channel Publishing jetzt auch bei der BZ. In: Newspaper Technology. Ausgabe 1, 2014.
  • Neues Redaktionssystem für Motor Presse Stuttgart. In: Newspaper Technology. Ausgabe 2, 2014.
  • Redaktionssysteme. In: PrePress – World of Print, 10/2014, ISSN 1868-9779
  • Print, Online, App: Bauwelt setzt auf Multi Channel Publishing mit InterRed. In: PRINT & more. Ausgabe 2, 2015.
  • Neue Mediengesellschaft Ulm mbH setzt auf InterRed. In: PreMedia Newsletter. Ausgabe 7, 2015.

Studien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kulenovic, D., Schürmann, D., Zipper, B.: Web-to-Print 09/10 – Anbieter, Dienstleister + Lösungen. Markt- und Produktstudie Deutschland/Europa, 2009.
  • Saturna, S., Krüger, S.: Marktstudie zu crossmedialen Redaktionssystemen. Herausgegeben von: Hagenhoff, S., Heinold, E.F, Hamburg, 2009.
  • Olavarria, M., Löbbe, J.: Publishingsysteme für Corporate Communications. Herausgegeben von: Kirchner + Robrecht GmbH Frankfurt am Main / Frankfurt, 2012. Online unter: http://www.forum-corporate-publishing.de/index.php/de/news/item/download/33_ad97be4ab7bee684592ca15af5a53057
  • Koetter, E.: Studie Redaktionssysteme 2012 – Fit für den Fortschritt: Moderne Redaktionssysteme für multimediales Publishing. Mötzingen, 2012.
  • Olavarria, M.: Redaktionssysteme für Tageszeitungen. Herausgegeben von: Kirchner + Robrecht GmbH, Alzenau, 2015. Online unter: https://www.kirchner-robrecht.de/index.php?id=download_whitepaper

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Olavarria, M., Löbbe, J.: Publishingsysteme für Corporate Communications. Herausgegeben von: Kirchner + Robrecht GmbH Frankfurt am Main / Frankfurt, 2012.
  2. Produktion von BILD und BILD am SONNTAG mit InterRed: Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 4. März 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.axelspringer.de
  3. Axel Springer AG mit neuem Internetauftritt: Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 4. März 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.axelspringer.de
  4. Content Management mit InterRed: Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 5. September 2015 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.chip.de
  5. In eigener Sache: Neues CMS für heise online: https://www.heise.de/newsticker/meldung/In-eigener-Sache-Neues-CMS-fuer-heise-online-806311.html
  6. Auto motor und sport.de: Nach Relaunch Reichweitenrekord. In: NT Newspaper Technology, Ausgabe 3/2009, S. 22.
  7. Print, Online, App: Bauwelt setzt auf Multi Channel Publishing mit InterRed. In: PRINT & more. Ausgabe 2, 2015.
  8. taz: vollständige Umstellung auf Redaktionssystem "Interred". In: www.print.de. Abgerufen am 29. November 2016.
  9. Alexandra Oettler: Südwest Presse publiziert ab sofort mit InterRed. In: www.melaschuk-medien.de. Melaschuk Medien, 16. September 2016, abgerufen am 29. November 2016.
  10. DIE ZEIT: Multi Channel Publishing und zentrales DAM mit dem Redaktionssystem InterRed. Abgerufen am 16. Juni 2021.
  11. Wort & Bild Verlag (Apotheken Umschau) entscheidet sich für Redaktionssystem InterRed. Abgerufen am 15. Dezember 2021.
  12. InterRed kann Wort & Bild Verlag mit zentralem Redaktions-Workflow überzeugen – eine Bilanz. Abgerufen am 1. März 2023.
  13. Deutsche Organisation für Cyber-Sicherheit entscheidet sich für InterRed. Abgerufen am 7. August 2023.
  14. Internet Professionell, Ausgabe 05/2005, Verlag VNU Business Publications Deutschland
  15. http://www.interred.de/artikel/Redaktionssystem-InterRed-erhaelt-Adobe-Innovation-Award_174041.html sowie Bestätigung auf Nachfrage bei Ingo Eichel (Senior Business Development Manager bei Adobe Systems GmbH): https://www.xing.com/profile/Ingo_Eichel
  16. Marcus Schuster: Die besten Redaktionssysteme 2019. Hrsg.: Johann Oberauer GmbH. Nr. 43. Johann Oberauer GmbH, Eugendorf, Österreich März 2019, S. 42–44.
  17. Marcus Schuster: Die besten Redaktionssysteme 2020. Hrsg.: Johann Oberauer GmbH. Nr. 03/2020. Johann Oberauer GmbH, Eugendorf, Österreich März 2020, S. 52–62.
  18. https://www.publishing-congress.com/wp-content/uploads/2021/04/European_Publishing_Awards_2021_Winners.pdf