Irena Pawełczyk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Irena Pawełczyk Rennrodeln
Nation PolenPolen Polen
Geburtstag 9. März 1934
Geburtsort Katowice
Größe 159 cm
Gewicht 68 kg
Karriere
Verein Start Katowice
Status zurückgetreten
Medaillenspiegel
EM 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
EuropameisterschaftVorlage:Medaillen_Wintersport/Wartung/unerkannt
0Gold0 1962 Weißenbach
letzte Änderung: 25. Januar 2010

Irena Pawełczyk-Kowalska (* 9. März 1934 in Katowice) ist eine frühere polnische Rennrodlerin.

Irena Pawełczyk von Start Katowice nahm erstmals 1958 an den Rennrodel-Weltmeisterschaften in Krynica-Zdrój teil und belegte den zehnten Platz. 1961 beendete sie in Girenbad das Rennen nicht, 1962 belegte sie in Krynica Platz sieben. Ebenfalls 1962 feierte sie ihren größten internationalen Erfolg, als sie in Weißenbach bei Liezen vor Helene Thurner und Gerda Rieser-Cegnar den Titel bei den Rennrodel-Europameisterschaften gewann. Bei der Rennrodel-Weltmeisterschaft 1963 in Imst fuhr Pawełczyk auf den elften Platz. Bei den erstmals ausgetragenen Rennrodel-Wettkämpfen bei Olympischen Winterspielen in Innsbruck wurde sie 1964 Viertplatzierte hinter Ortrun Enderlein, Ilse Geisler und Helene Thurner. Letztmals startete die Polin 1967 in Davos bei einer WM und wurde 13.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]