Irina Wladimirowna Gaschennikowa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
RusslandRussland Irina Gaschennikowa Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 11. Mai 1975
Geburtsort Mamontowka, Oblast Moskau, Russische SFSR
Größe 175 cm
Gewicht 62 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Torwart
Nummer #20
Fanghand Links
Karrierestationen
bis 2000 ZSK WWS Moskau
Wiking Moskau
2000–2006 SKIF Moskau
2006–2010 Tornado Moskowskaja Oblast
2010–2012 Fakel Tscheljabinsk
2013–2016 SKIF Nischni Nowgorod

Irina Wladimirowna Gaschennikowa (russisch Гашенникова, Ирина Владимировна; * 11. Mai 1975 in Mamontowka, Oblast Moskau, Russische SFSR) ist eine ehemalige russische Eishockeytorhüterin, die unter anderem für SKIF Moskau, Tornado Moskowskaja Oblast, Fakel Tscheljabinsk und SKIF Nischni Nowgorod in der höchsten russischen Fraueneishockeyliga, der heutigen Schenskaja Hockey-Liga, aktiv war. Mit der russischen Frauen-Nationalmannschaft nahm sie an einer Vielzahl von Turnieren teil und gewann dabei jeweils eine Medaille bei Europa- und Weltmeisterschaften.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Irina Gaschennikowa gehört zur ersten Generation weiblicher Eishockeyspieler in Russland. Ab 1994 gehörte sie der russischen Nationalmannschaft an und absolvierte insgesamt 6 Weltmeisterschaften, drei Olympische Winterspiele und eine Vielzahl weiterer Turniere für ihr Heimatland. Dabei gewann sie eine Silbermedaille (Europameisterschaft 1996) und eine Bronzemedaille (Weltmeisterschaft 2001).

Auf Vereinsebene spielte sie für die Vorgängervereine von SKIF Moskau (ZSK WWS Moskau, Wiking Moskau), ab 2006 für Tornado Moskowskaja Oblast, Fakel Tscheljabinsk und zwischen 2013[1] und 2016 für SKIF Nischni Nowgorod und gewann mit diesen insgesamt 12 Mal die russische Meisterschaft.[2]

2016 beendete sie ihre Karriere und wurde Assistenztrainern bei SKIF.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karrierestatistik International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Legende zur Torhüterstatistik: GP oder Sp = Spiele insgesamt; W oder S = Siege; L oder N = Niederlagen; T oder U oder OT = Unentschieden oder Overtime- bzw. Shootout-Niederlage; Min. = Minuten; SOG oder SaT = Schüsse aufs Tor; GA oder GT = Gegentore; SO = Shutouts; GAA oder GTS = Gegentorschnitt; Sv% oder SVS% = Fangquote; EN = Empty Net Goal; 1 Play-downs/Relegation)

Jahr Team Veranstaltung Sp S N U Min GT SO GTS Sv%
1997 Russland WM 5 1 3 1 240:00 22 0 5,50 85,53
1999 Russland WM 3 0 3 0 158:51 15 0 5,67 85,00
2000 Russland WM 3 2 1 0 220:00 13 0 3,55 85,23
2001 Russland WM 5 3 2 0 286:07 13 0 2,73 91,33
2002 Russland Olympia 5 3 2 0 300:00 12 1 2,40 93,26
2004 Russland WM 4 2 2 0 240:00 13 0 3,25 91,61
2006 Russland Olympia 5 2 3 0 266:25 12 0 2,70 87,63
2007 Russland WM 4 2 2 0 220:00 8 0 2,18 91,11
2009 Russland WM 4 2 0 0 148:50 8 0 3,23 88,89
2010 Russland Olympia 4 2 2 0 250:00 10 0 2,40 90,20

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Информация о ХК СКИФ. In: whockey.ru. Abgerufen am 20. Januar 2016.
  2. Ирина ГАШЕННИКОВА — Официальный сайт женского хоккейного клуба "СКИФ". In: xn--h1ada1arb.xn--p1ai. 17. November 2017, abgerufen am 24. Januar 2018 (russisch).