Russischer Meister (Eishockey)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ein eigenständiger Russischer Meister (russisch: Чемпион России) der Herren wurde im Eishockey offiziell von 1996 bis 2008 ausgespielt.

Seit 1946 wurde jedoch bereits in der UdSSR- bzw. GUS-Meisterschaft das beste Team des Landes bestimmt, das auch vor 1996 jeweils aus Russland kam (bis 1993 sogar immer aus Moskau).

Die Saison 1991/92 wurde unter dem Namen Eishockeymeisterschaft der GUS (russisch Чемпионат СНГ по хоккею с шайбой), die Spielzeiten 1992/93 bis 1995/96 unter dem Namen Internationale Hockey-Liga (russisch Межнациональная хоккейная лига/Meschnazionalnaja Chokkejnaja Liga) ausgetragen. Von 1996 bis 2008 wurde der Meister in der Russischen Superliga ermittelt, bis diese durch die Kontinentale Hockey-Liga abgelöst wurde.

In der Saison 1995/96 wurde der Meister – wie es in der Sowjetunion üblich war – nach der Hauptrunde ermittelt. Die Play-Offs galten als Pokalturnier, so dass der Play-Off-Sieger IHL-Cup-Sieger war. Genauso wurde in der Saison 1997/98 verfahren, als der Play-Off-Sieger als RHL-Cup-Sieger galt, wohingegen die Meisterschaft in der Hauptrunde entschieden wurde.

Herren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Meisterschaften in der GUS[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Liga Meister Vizemeister Pokalsieger Vizepokalsieger
1991/92 Wysschaja Liga HK Dynamo Moskau HK ZSKA Moskau
1992/93 Internationale Hockey-Liga HK Dynamo Moskau HK Lada Toljatti
1993/94 Internationale Hockey-Liga HK Lada Toljatti HK Dynamo Moskau HK Lada Toljatti HK Dynamo Moskau
1994/95 Internationale Hockey-Liga HK Dynamo Moskau HK Lada Toljatti
1995/96 Internationale Hockey-Liga HK Lada Toljatti HK Dynamo Moskau HK Dynamo Moskau HK Metallurg Magnitogorsk

Russische Meisterschaften (Superliga)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Liga Meister Vizemeister Pokalsieger Vizepokalsieger
1996/97 Superliga Torpedo Jaroslawl HK Lada Toljatti
1997/98 Superliga Ak Bars Kasan HK Metallurg Magnitogorsk HK Metallurg Magnitogorsk HK Dynamo Moskau
1998/99 Superliga HK Metallurg Magnitogorsk HK Dynamo Moskau
1999/00 Superliga HK Dynamo Moskau Ak Bars Kasan
2000/01 Superliga HK Metallurg Magnitogorsk HK Awangard Omsk
2001/02 Superliga Lokomotive Jaroslawl Ak Bars Kasan
2002/03 Superliga Lokomotive Jaroslawl Sewerstal Tscherepowez
2003/04 Superliga HK Awangard Omsk HK Metallurg Magnitogorsk
2004/05 Superliga HK Dynamo Moskau HK Lada Toljatti
2005/06 Superliga Ak Bars Kasan HK Awangard Omsk
2006/07 Superliga HK Metallurg Magnitogorsk Ak Bars Kasan
2007/08 Superliga Salawat Julajew Ufa Lokomotive Jaroslawl

Kontinentale Hockey-Liga[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der KHL erhält der Sieger der Play-offs den Gagarin-Pokal, bis 2014 die bestplatzierte russische Mannschaft der Play-offs zudem den Titel des russischen Meisters. In den Spielzeiten 2014/15 und 2015/16 wurde der russische Meistertitel wieder an die punktbeste Mannschaft der KHL-Hauptrunde vergeben, seit der Saison 2016/17 geht er wieder an die bestplatzierte russische Mannschaft in den Playoffs.

Saison Liga Meister Vizemeister
2008/09 KHL Ak Bars Kasan Lokomotive Jaroslawl
2009/10 KHL Ak Bars Kasan HK MWD Balaschicha
2010/11 KHL Salawat Julajew Ufa Atlant Moskowskaja Oblast
2011/12 KHL OHK Dynamo HK Awangard Omsk
2012/13 KHL HK Dynamo Moskau HK Traktor Tscheljabinsk
2013/14 KHL HK Metallurg Magnitogorsk HC Lev Prag
2014/15 KHL HK ZSKA Moskau SKA Sankt Petersburg
2015/16 KHL HK ZSKA Moskau SKA Sankt Petersburg
2016/17 KHL SKA Sankt Petersburg HK Metallurg Magnitogorsk

Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Meister Vizemeister 3. Platz
1995/96 Luschkin Moskau Uralotschka-AWTO Jekaterinburg Lokomotive Krasnojarsk
1996/97 ZSK WWS Moskau Spartak Jekaterinburg Lokomotive Krasnojarsk
1997/98 ZSK WWS Moskau Spartak Jekaterinburg HK Spartak Moskau
1998/99 Wiking Moskau Spartak Jekaterinburg Lokomotive Krasnojarsk
1999/00 Spartak-Merkuri Jekaterinburg Wiking Moskau Lokomotive Krasnojarsk
2000/01 SKIF Moskau Spartak-Merkuri Jekaterinburg Lokomotive Krasnojarsk
2001/02 SKIF Moskau Spartak-Merkuri Jekaterinburg Lokomotive Krasnojarsk
2002/03 SKIF Moskau Spartak-Merkuri Jekaterinburg Lokomotive Krasnojarsk
2003/04 SKIF Moskau Tornado Moskowskaja Oblast Spartak-Merkuri Jekaterinburg
2004/05 SKIF Moskau Tornado Moskowskaja Oblast Spartak-Merkuri Jekaterinburg
2005/06 Tornado Moskowskaja Oblast SKIF Moskau Spartak-Merkuri Jekaterinburg
2006/07 Tornado Moskowskaja Oblast SKIF Nischni Nowgorod Spartak-Merkuri Jekaterinburg
2007/08 SKIF Nischni Nowgorod Tornado Moskowskaja Oblast Spartak-Merkuri Jekaterinburg
2008/09 Tornado Moskowskaja Oblast SKIF Nischni Nowgorod Lokomotive-Energija Krasnojarsk
2009/10 SKIF Nischni Nowgorod Tornado Moskowskaja Oblast Spartak-Merkuri Jekaterinburg
2010/11 Tornado Moskowskaja Oblast SKIF Nischni Nowgorod Fakel Tscheljabinsk
2011/12 Tornado Moskowskaja Oblast SKIF Nischni Nowgorod Agidel Ufa
2012/13 Tornado Moskowskaja Oblast SKIF Nischni Nowgorod Agidel Ufa
2013/14 SKIF Nischni Nowgorod Tornado Moskowskaja Oblast Agidel Ufa
2014/15 Tornado Moskowskaja Oblast SKIF Nischni Nowgorod Agidel Ufa
2015/16 Tornado Moskowskaja Oblast Agidel Ufa Birjussa Krasnojarsk
2016/17 Tornado Moskowskaja Oblast Agidel Ufa HK Dynamo Sankt Petersburg

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]