Eishockey-Weltmeisterschaft der Frauen 2007

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 11. Eishockey-Weltmeisterschaften der Frauen der Internationalen Eishockey-Föderation IIHF waren die Eishockey-Weltmeisterschaften des Jahres 2007. Insgesamt nahmen zwischen dem 3. März und dem 10. April 2007 33 Nationalmannschaften an den fünf Turnieren der Top-Division sowie der Divisionen I bis IV teil.

Der Weltmeister wurde zum neunten Mal Kanada, das im Finale die Mannschaft der Vereinigten Staaten mit 5:1 bezwang. Die deutsche Mannschaft erreichte den achten Rang. Die Schweiz konnte sich nach dem Aufstieg bei der letzten Weltmeisterschaft den fünften Platz sichern. Das Team aus Österreich erreichte in der Division II den vierten Rang.

Im Jahr 2007 evaluierte die IIHF die Chancen von und die Nachfrage nach einer Weltmeisterschaft für U18-Juniorinnen, in dem sie U18-Einladungsturniere veranstaltete. Da sich das Council nach positiven Erfahrungen für die Durchführung einer U18-Weltmeisterschaft 2008 entschied, galten diese Turniere als Qualifikationsturniere für die U18-WM der Juniorinnen 2008.

Übersicht Frauen-Weltmeisterschaften
Turnier Ort Datum Teil-
nehmer
Zuschauer
insgesamt
Spiele ø
KanadaKanada Top-Division Winnipeg
Selkirk
03. Apr. 2007 – 10. Apr. 2007 9 119.231 20 5.961
JapanJapan Division I Nikkō 02. Apr. 2007 – 08. Apr. 2007 6 5.866 15 391
Korea NordNordkorea Division II Pjöngjang 17. Mär. 2007 – 23. Mär. 2007 6 31.500 15 2.100
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Division III Sheffield 03. Mär. 2007 – 10. Mär. 2007 6 4.833 15 322
RumänienRumänien Division IV Miercurea Ciuc 26. Mär. 2007 – 01. Apr. 2007 6 2.180 15 145

Teilnehmer, Austragungsorte und -zeiträume[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Top-Division[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

WM 2007 der Frauen
Logo der Weltmeisterschaft der Frauen
Anzahl Nationen 9
Weltmeister KanadaKanada Kanada
Silber Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
Bronze SchwedenSchweden Schweden
 
Austragungsort(e) Winnipeg & Selkirk, Manitoba, Kanada
Eröffnung 3. April 2007
Endspiel 10. April 2007
Zuschauer 119.231 (5.961 pro Spiel)
Tore 118 (5,90 pro Spiel)
 
Beste Torhüterin FinnlandFinnland Noora Räty
Beste Verteidigerin Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Molly Engstrom
Beste Stürmerin KanadaKanada Hayley Wickenheiser
Wertvollste Spielerin KanadaKanada Hayley Wickenheiser
Topscorerin KanadaKanada Hayley Wickenheiser (14 Punkte)

Die Weltmeisterschaft der Frauen fand vom 3. bis zum 10. April 2007 in den kanadischen Städten Winnipeg und Selkirk in der Provinz Manitoba statt. Da Kanada als Austragungsland von der IIHF gesetzt war, fiel die Wahl lediglich zwischen den fünf interessierten Regionen Québec (Hauptaustragungsort: Sherbrooke), Neufundland (St. John’s), Nova Scotia (Halifax), Manitoba (Winnipeg) und Ontario (Toronto), von denen lediglich Manitoba und Ontario eine förmliche Bewerbung abgaben.[1]

Am Turnier nahmen neun Nationalmannschaften teil, die in drei Gruppen zu je drei Teams spielten. Die Ziffern in Klammern benennen die Platzierungen in der IIHF-Weltrangliste.

Gruppe A Gruppe B Gruppe C
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA (2) KanadaKanada Kanada (1) SchwedenSchweden Schweden (3)
RusslandRussland Russland (6) DeutschlandDeutschland Deutschland (5) FinnlandFinnland Finnland (4)
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China (7) SchweizSchweiz Schweiz (8) KasachstanKasachstan Kasachstan (9)

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie im Jahr 2004 nahmen wieder neun Teams an der Weltmeisterschaft teil, wobei dieser Modus schließlich bis zur Weltmeisterschaft 2009 beibehalten wurde.

Gespielt wuerd in drei Vorrundengruppen. Die Vorrundenersten spielten in der Qualifikationsrunde D die beiden Finalisten aus, die Vorrundenzweiten in der Qualifikationsrunde E den zweiten Teilnehmer des Spiels um den dritten Platz. Der Gegner dort war der Tabellendritte der Qualifikationsrunde D. In der Relegationsrunde F spielen die Vorrundendritten gegen den Abstieg. Nur das drittplatzierte Team stieg in die Division I ab.

Austragungsorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Winnipeg, Manitoba
Austragungsorte der Weltmeisterschaft
Selkirk, Manitoba
MTS Centre
Kapazität: 15.015[2]
Selkirk Arena
Kapazität: 3.000
MTS Centre

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3. April 2007
19:30 Uhr
(Ortszeit)
4. April 2007
2:30 Uhr
(MESZ)
KasachstanKasachstan Kasachstan
0:9
(0:5, 0:2, 0:2)
Spielbericht
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
A. Ruggiero (2:40)
K. Wendell (3:05)
E. Lawler (8:20)
C. Cahow (11:39)
S. Parsons (15:22)
G. Marvin (27:31)
S. Parsons (29:24)
J. Zaugg (41:47)
J. Potter (54:14)
Selkirk Arena, Selkirk
Zuschauer: 951
4. April 2007
19:30 Uhr
5. April 2007
2:30 Uhr
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
Ma R. (5:54)
Sun R. (19:01)
Tang L. (22:43)
Zhang B. (23:42)
Jin F. (38:16)
Su Z. (40:56)
Sang H. (41:19)
7:0
(2:0, 3:0, 2:0)
Spielbericht
KasachstanKasachstan Kasachstan
Selkirk Arena, Selkirk
Zuschauer: 849
5. April 2007
19:30 Uhr
6. April 2007
2:30 Uhr
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
K. King (0:27)
K. Wendell (1:26)
C. Cahow (4:02)
E. Lawler (16:51)
S. Parsons (30:18)
M. Engstrom (31:31)
N. Darwitz (36:54)
N. Darwitz (54:49)
J. Zaugg (56:11)
9:1
(4:1, 3:0, 2:0)
Spielbericht
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
Sun R. (12:10)
Selkirk Arena, Selkirk
Zuschauer: 1.103
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 2 2 0 0 0 18:01 6
2. China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 2 1 0 0 1 08:09 3
3. KasachstanKasachstan Kasachstan 2 0 0 0 2 00:16 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Zwischenrundenqualifikant Gruppe D, Zwischenrundenqualifikant Gruppe E, Abstiegsrundenqualifikant

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3. April 2007
19:30 Uhr
4. April 2007
2:30 Uhr
SchweizSchweiz Schweiz
0:9
(0:5, 0:2, 0:2)
Spielbericht
KanadaKanada Kanada
D. Goyette (1:01)
D. Goyette (7:14)
H. Wickenheiser (11:10)
K. Weatherston (16:41)
C. Ouellette (39:24)
K. Béchard (39:52)
D. Goyette (50:55)
K. Weatherston (52:32)
MTS Centre, Winnipeg
Zuschauer: 10.706
4. April 2007
19:30 Uhr
5. April 2007
2:30 Uhr
DeutschlandDeutschland Deutschland
0:1
(0:0, 0:1, 0:0)
Spielbericht
SchweizSchweiz Schweiz
K. Lehmann (35:51)
MTS Centre, Winnipeg
Zuschauer: 4.102
5. April 2007
19:30 Uhr
6. April 2007
2:30 Uhr
KanadaKanada Kanada
J. Botterill (2:27)
H. Wickenheiser (3:03)
G. Kingsbury (22:40)
H. Wickenheiser (36:20)
H. Wickenheiser (40:54)
J. Botterill (54:04)
K. Weatherston (54:52)
D. Goyette (55:51)
8:0
(2:0, 2:0, 4:0)
Spielbericht
DeutschlandDeutschland Deutschland
MTS Centre, Winnipeg
Zuschauer: 10.715
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. KanadaKanada Kanada 2 2 0 0 0 17:00 6
2. SchweizSchweiz Schweiz 2 1 0 0 1 01:09 3
3. DeutschlandDeutschland Deutschland 2 0 0 0 2 00:09 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Zwischenrundenqualifikant Gruppe D, Zwischenrundenqualifikant Gruppe E, Abstiegsrundenqualifikant

Gruppe C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3. April 2007
16:00 Uhr
3. April 2007
23:00 Uhr
RusslandRussland Russland
T. Burina (55:27)
I. Gawrilowa (58:37)
2:3
(0:2, 0:0, 2:1)
Spielbericht
SchwedenSchweden Schweden
N. Jansson (5:07)
P. Winberg (16:06)
E. Holst (42:10)
MTS Centre, Winnipeg
Zuschauer: 3.243
4. April 2007
16:00 Uhr
4. April 2007
23:00 Uhr
FinnlandFinnland Finnland
M. Pehkonen (6:42)
K. Kovalainen (24:48)
K. Riipi (43:05)
N. Tallus (48:28)
4:0
(1:0, 1:0, 2:0)
Spielbericht
RusslandRussland Russland
MTS Centre, Winnipeg
Zuschauer: 3.350
5. April 2007
16:00 Uhr
5. April 2007
23:00 Uhr
SchwedenSchweden Schweden
0:1 n. V.
(0:0, 0:0, 0:0, 0:1)
Spielbericht
FinnlandFinnland Finnland
S. Sirviö (61:32)
MTS Centre, Winnipeg
Zuschauer: 3.350
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. FinnlandFinnland Finnland 2 1 1 0 0 05:00 5
2. SchwedenSchweden Schweden 2 1 0 1 0 03:03 4
3. RusslandRussland Russland 2 0 0 0 2 02:07 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Zwischenrundenqualifikant Gruppe D, Zwischenrundenqualifikant Gruppe E, Abstiegsrundenqualifikant

Abstiegsrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe F[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

7. April 2007
12:00 Uhr
(Ortszeit)
7. April 2007
19:00 Uhr
(MESZ)
KasachstanKasachstan Kasachstan
0:3
(0:2, 0:0, 0:1)
Spielbericht
DeutschlandDeutschland Deutschland
F. Busch (4:57)
A. Lanzl (11:59)
B. Evers (45:32)
MTS Centre, Winnipeg
Zuschauer: 2.124
8. April 2007
12:00 Uhr
8. April 2007
19:00 Uhr
RusslandRussland Russland
J. Smolenzewa (22:07)
J. Smolenzewa (24:06)
S. Terentjewa (25:46)
I. Gawrilowa (30:40)
O. Semenez (31:35)
I. Gawrilowa (36:25)
J. Smolenzewa (48:40)
7:0
(0:0, 6:0, 1:0)
Spielbericht
KasachstanKasachstan Kasachstan
MTS Centre, Winnipeg
Zuschauer: 1.959
9. April 2007
12:00 Uhr
9. April 2007
19:00 Uhr
DeutschlandDeutschland Deutschland
C. Spuhler (8:47)
1:4
(1:2, 0:0, 0:2)
Spielbericht
RusslandRussland Russland
J. Smolenzewa (3:51)
S. Trefilowa (7:13)
T. Burina (49:24)
I. Gawrilowa (59:12)
MTS Centre, Winnipeg
Zuschauer: 10.741
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. RusslandRussland Russland 2 2 0 0 0 11:01 6
2. DeutschlandDeutschland Deutschland 2 1 0 0 1 04:04 3
3. KasachstanKasachstan Kasachstan 2 0 0 0 2 00:10 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Absteiger in die Division I

Qualifikationsrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe D[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

7. April 2007
15:30 Uhr
(Ortszeit)
7. April 2007
22:30 Uhr
(MESZ)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
J. Potter (7:49)
K. Wendell (17:47)
G. Marvin (26:52)
N. Darwitz (31:06)
4:5 n. P.
(2:1, 2:3, 0:0, 0:0, 0:1)
Spielbericht
KanadaKanada Kanada
K. Béchard (1:21)
S. Vaillancourt (23:21)
H. Wickenheiser (32:23)
G. Apps (34:57)
H. Wickenheiser (PS)
MTS Centre, Winnipeg
Zuschauer: 15.003
8. April 2007
19:30 Uhr
9. April 2007
2:30 Uhr
FinnlandFinnland Finnland
0:4
(0:2, 0:1, 0:1)
Spielbericht
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
N. Darwitz (9:53)
K. Wendell (18:18)
M. Engstrom (30:50)
K. King (43:31)
MTS Centre, Winnipeg
Zuschauer: 4.758
9. April 2007
19:30 Uhr
10. April 2007
2:30 Uhr
KanadaKanada Kanada
K. Béchard (10:25)
T. Bonhomme (12:44)
D. Goyette (17:15)
H. Wickenheiser (29:45)
G. Kingsbury (41:36)
5:0
(3:0, 1:0, 1:0)
Spielbericht
FinnlandFinnland Finnland
MTS Centre, Winnipeg
Zuschauer: 10.691
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. KanadaKanada Kanada 2 1 1 0 0 10:04 5
2. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 2 1 0 1 0 08:05 4
3. FinnlandFinnland Finnland 2 0 0 0 2 00:09 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Teilnehmer am Finale, Teilnehmer am Spiel um Platz 3

Gruppe E[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

7. April 2007
19:30 Uhr
8. April 2007
2:30 Uhr
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
Zhang B. (25:26)
1:5
(0:1, 1:2, 0:2)
Spielbericht
SchweizSchweiz Schweiz
L. Ruhnke (19:08)
D. Diaz (32:27)
C. Meier (38:16)
S. Marty (53:09)
L. Ruhnke (53:44)
MTS Centre, Winnipeg
Zuschauer: 4.048
8. April 2007
15:00 Uhr
8. April 2007
22:30 Uhr
SchwedenSchweden Schweden
G. Andersson (2:54)
K. Timglas (3:36)
N. Jansson (21:10)
T. Enström (21:39)
M. Rooth (22:30)
P. Winberg (24:43)
D. Rundqvist (35:22)
J. Elfsberg (40:11)
J. Elfsberg (46:01)
G. Andersson (48:08)
M. Rooth (57:04)
P. Winberg (57:13)
12:2
(2:1, 5:0, 5:1)
Spielbericht
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
Sang H. (15:03)
Sun R. (50:58)
MTS Centre, Winnipeg
Zuschauer: 3.500
9. April 2007
16:00 Uhr
9. April 2007
23:00 Uhr
SchweizSchweiz Schweiz
0:4
(0:1, 0:1, 0:2)
Spielbericht
SchwedenSchweden Schweden
P. Winberg (15:45)
M. Rooth (32:04)
P. Winberg (45:22)
K. Timglas (54:20)
MTS Centre, Winnipeg
Zuschauer: 3.761
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. SchwedenSchweden Schweden 2 2 0 0 0 16:02 6
2. SchweizSchweiz Schweiz 2 1 0 0 1 05:05 3
3. China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 2 0 0 0 2 03:17 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Teilnehmer am Spiel um Platz 3

Endrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiel um Platz 3
10. April 2007
15:30 Uhr
(Ortszeit)
10. April 2007
22:30 Uhr
(MESZ)
FinnlandFinnland Finnland
0:1
(0:0, 0:0, 0:1)
Spielbericht
SchwedenSchweden Schweden
M. Rooth (42:37)
MTS Centre, Winnipeg
Zuschauer: 8.555
Finale
10. April 2007
19:30 Uhr
11. April 2007
2:30 Uhr
KanadaKanada Kanada
J. Botterill (20:58)
J. Hefford (31:33)
H. Wickenheiser (36:27)
D. Goyette (49:22)
S.Vaillancourt (57:06)
5:1
(0:0, 3:0, 2:1)
Spielbericht
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
K. Wendell (50:08)
MTS Centre, Winnipeg
Zuschauer: 15.003

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielszene aus dem Finale im MTS Centre
Gillian Apps im Trikot des Weltmeister Kanadas

Beste Scorerinnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abkürzungen: Sp = Spiele, T = Tore, V = Assists, Pkt = Punkte, +/− = Plus/Minus, SM = Strafminuten; Fett: Turnierbestwert

Spieler Team Sp T V Pkt +/− SM
Hayley Wickenheiser KanadaKanada Kanada 5 8 6 14 +11 0
Krissy Wendell Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 5 5 7 12 +5 8
Danielle Goyette KanadaKanada Kanada 5 6 5 11 +10 0
Natalie Darwitz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 5 4 5 9 +6 6
Pernilla Winberg SchwedenSchweden Schweden 5 5 3 8 +8 8
Maria Rooth SchwedenSchweden Schweden 5 4 2 6 +5 4
Sarah Parsons Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 5 3 3 6 +5 2
Erika Lawler Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 5 2 4 6 +5 2
Sarah Vaillancourt KanadaKanada Kanada 5 2 4 6 +6 4
Ija Gawrilowa RusslandRussland Russland 4 4 1 5 +7 2
Jekaterina Smolenzewa RusslandRussland Russland 4 4 1 5 +5 0

Beste Torhüterinnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abkürzungen: Sp = Spiele, Min = Eiszeit (in Minuten), GT = Gegentore, SO = Shutouts, Sv% = gehaltene Schüsse (in %), GTS = Gegentorschnitt; Fett: Turnierbestwert

Spieler Team Sp Min GT SO Sv% GTS
Kim St-Pierre KanadaKanada Kanada 3 180:00 1 2 97,96 0,33
Jennifer Harß DeutschlandDeutschland Deutschland 3 123:55 2 1 95,65 0,97
Kim Martin SchwedenSchweden Schweden 3 175:02 3 0 95,77 1,03
Sara Grahn SchwedenSchweden Schweden 3 126:30 2 1 94,29 0,95
Noora Räty FinnlandFinnland Finnland 5 301:32 10 2 93,15 1,99

Abschlussplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Team
1 KanadaKanada Kanada
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
3 SchwedenSchweden Schweden
4 FinnlandFinnland Finnland
5 SchweizSchweiz Schweiz
6 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
7 RusslandRussland Russland
8 DeutschlandDeutschland Deutschland
9 KasachstanKasachstan Kasachstan

Titel, Auf- und Abstieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltmeister
KanadaKanada
Kanada
Charline Labonté, Kim St-PierreTessa Bonhomme, Delaney Collins, Gillian Ferrari, Carla MacLeod, Cheryl Pounder, Colleen SostoricsMeghan Agosta, Gillian Apps, Kelly Béchard, Jennifer Botterill, Danielle Goyette, Jayna Hefford, Gina Kingsbury, Caroline Ouellette, Vicky Sunohara, Sarah Vaillancourt, Katie Weatherston, Hayley Wickenheiser
Trainerin: Melody Davidson
Silber
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten
USA
Chanda Gunn, Jessie VetterCaitlin Cahow, Molly Engstrom, Kelli Halcisak, Helen Resor, Angela Ruggiero, Kerry WeilandJulie Chu, Natalie Darwitz, Meghan Duggan, Tiffany Hagge, Kristin King, Hilary Knight, Erika Lawler, Gigi Marvin, Sarah Parsons, Jenny Potter, Krissy Wendell, Jinelle Zaugg
Trainer: Mark Johnson
Bronze
SchwedenSchweden
Schweden
Sara Grahn, Kim MartinEmilia Andersson, Gunilla Andersson, Jenni Asserholt, Ann-Louise Edstrand, Emma Eliasson, Frida Nevalainen, Chanette SvenssonJoa Elfsberg, Tina Enström, Elin Holmlöv, Erika Holst, Nanna Jansson, Angelica Lorsell, Maria Rooth, Danijela Rundqvist, Helena Tageson, Katarina Timglas, Pernilla Winberg
Trainer: Peter Elander
Absteiger in die Division I: KasachstanKasachstan Kasachstan
Aufsteiger in die Top-Division: JapanJapan Japan

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielertrophäen
Auszeichnung Spieler Team
Beste Torhüterin Noora Räty FinnlandFinnland Finnland
Beste Verteidigerin Molly Engstrom Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
Beste Stürmerin Hayley Wickenheiser KanadaKanada Kanada
Wertvollste Spielerin Hayley Wickenheiser KanadaKanada Kanada
All-Star-Team
Angriff: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Natalie DarwitzKanadaKanada Hayley WickenheiserVereinigte StaatenVereinigte Staaten Krissy Wendell
Verteidigung: KanadaKanada Delaney CollinsVereinigte StaatenVereinigte Staaten Angela Ruggiero
Tor: KanadaKanada Kim St-Pierre

Division I[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

WM 2007 der Frauen der Division I
Anzahl Nationen 6
Aufsteiger JapanJapan Japan
Absteiger DanemarkDänemark Dänemark
 
Austragungsort(e) Nikkō, Japan
Eröffnung 2. April 2007
Schlusstag 8. April 2007
Zuschauer 5.866 (391 pro Spiel)
Tore 73 (4,87 pro Spiel)
 
Beste Torhüterin NorwegenNorwegen Christine Smestad
Beste Verteidigerin JapanJapan Yoko Kondo
Beste Stürmerin LettlandLettland Iveta Koka
Topscorerin JapanJapan Yurie Adachi (10 Punkte)

Vom 2. bis zum 8. April 2007 fand das Weltmeisterschaftsturnier der Division I in Nikkō in Japan statt. Gespielt wurde in der Nikkō Kirifuri Eisarena mit 2.000 Plätzen. Sechs Mannschaften nahmen daran teil, von denen sich die japanische Mannschaft bereits im vorletzten Spiel für die Top-Division im Jahr 2008 qualifizierte und so im zweiten Versuch den Wiederaufstieg schaffte.

Austragungsort
Nikkō, Japan
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
Nikkō Kirifuri Eisarena
Kapazität: 2.000
Außenansicht der Nikkō Kirifuri Eisarena
2. April 2007
13:00 Uhr
(Ortszeit)
2. April 2007
5:00 Uhr
(MESZ)
NorwegenNorwegen Norwegen
1:2
(1:1, 0:0, 0:1)
Spielbericht
FrankreichFrankreich Frankreich
Nikkō Kirifuri Eisarena, Nikkō
Zuschauer: 130
2. April 2007
16:30 Uhr
2. April 2007
8:30 Uhr
DanemarkDänemark Dänemark
1:3
(1:0, 0:3, 0:0)
Spielbericht
TschechienTschechien Tschechien
Nikkō Kirifuri Eisarena, Nikkō
Zuschauer: 124
2. April 2007
20:00 Uhr
2. April 2007
12:00 Uhr
LettlandLettland Lettland
2:5
(0:2, 0:1, 2:2)
Spielbericht
JapanJapan Japan
Nikkō Kirifuri Eisarena, Nikkō
Zuschauer: 515
3. April 2007
13:00 Uhr
3. April 2007
5:00 Uhr
TschechienTschechien Tschechien
1:3
(0:2, 1:0, 0:1)
Spielbericht
NorwegenNorwegen Norwegen
Nikkō Kirifuri Eisarena, Nikkō
Zuschauer: 160
3. April 2007
16:30 Uhr
3. April 2007
8:30 Uhr
FrankreichFrankreich Frankreich
3:2 n. V.
(0:1, 2:1, 0:0, 1:0)
Spielbericht
LettlandLettland Lettland
Nikkō Kirifuri Eisarena, Nikkō
Zuschauer: 152
3. April 2007
20:00 Uhr
3. April 2007
12:00 Uhr
JapanJapan Japan
4:1
(1:1, 1:0, 2:0)
Spielbericht
DanemarkDänemark Dänemark
Nikkō Kirifuri Eisarena, Nikkō
Zuschauer: 490
5. April 2007
13:00 Uhr
5. April 2007
5:00 Uhr
LettlandLettland Lettland
5:0
(2:0, 1:0, 2:0)
Spielbericht
DanemarkDänemark Dänemark
Nikkō Kirifuri Eisarena, Nikkō
Zuschauer: 150
5. April 2007
16:30 Uhr
5. April 2007
8:30 Uhr
TschechienTschechien Tschechien
5:4 n. P.
(1:0, 3:3, 0:1, 0:0, 1:0)
Spielbericht
FrankreichFrankreich Frankreich
Nikkō Kirifuri Eisarena, Nikkō
Zuschauer: 205
5. April 2007
20:00 Uhr
5. April 2007
12:00 Uhr
JapanJapan Japan
3:0
(1:0, 2:0, 0:0)
Spielbericht
NorwegenNorwegen Norwegen
Nikkō Kirifuri Eisarena, Nikkō
Zuschauer: 657
7. April 2007
13:00 Uhr
7. April 2007
5:00 Uhr
TschechienTschechien Tschechien
1:2
(0:1, 0:0, 1:1)
Spielbericht
LettlandLettland Lettland
Nikkō Kirifuri Eisarena, Nikkō
Zuschauer: 279
7. April 2007
16:30 Uhr
7. April 2007
8:30 Uhr
DanemarkDänemark Dänemark
1:4
(0:2, 0:2, 1:0)
Spielbericht
NorwegenNorwegen Norwegen
Nikkō Kirifuri Eisarena, Nikkō
Zuschauer: 279
7. April 2007
20:00 Uhr
7. April 2007
12:00 Uhr
FrankreichFrankreich Frankreich
0:7
(0:0, 0:4, 0:3)
Spielbericht
JapanJapan Japan
Nikkō Kirifuri Eisarena, Nikkō
Zuschauer: 1.095
8. April 2007
13:00 Uhr
8. April 2007
5:00 Uhr
NorwegenNorwegen Norwegen
0:2
(0:1, 0:0, 0:1)
Spielbericht
LettlandLettland Lettland
Nikkō Kirifuri Eisarena, Nikkō
Zuschauer: 244
8. April 2007
16:30 Uhr
8. April 2007
8:30 Uhr
FrankreichFrankreich Frankreich
1:2 n. P.
(1:1, 0:0, 0:0, 0:0, 0:1)
Spielbericht
DanemarkDänemark Dänemark
Nikkō Kirifuri Eisarena, Nikkō
Zuschauer: 314
8. April 2007
20:00 Uhr
8. April 2007
12:00 Uhr
JapanJapan Japan
6:2
(1:1, 4:0, 1:1)
Spielbericht
TschechienTschechien Tschechien
Nikkō Kirifuri Eisarena, Nikkō
Zuschauer: 941
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. JapanJapan Japan 5 5 0 0 0 25:05 15
2. LettlandLettland Lettland 5 3 0 1 1 13:09 10
3. FrankreichFrankreich Frankreich 5 1 1 2 1 10:17 7
4. NorwegenNorwegen Norwegen 5 2 0 0 3 08:09 6
5. TschechienTschechien Tschechien 5 1 1 0 3 12:16 5
6. DanemarkDänemark Dänemark 5 0 1 0 4 05:17 2

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Aufsteiger in die Top-Division, Absteiger in die Division II

Auf- und Abstieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Absteiger in die Division I: KasachstanKasachstan Kasachstan
Aufsteiger in die Top-Division: JapanJapan Japan
Absteiger in die Division II: DanemarkDänemark Dänemark
Aufsteiger in die Division I: SlowakeiSlowakei Slowakei

Division II[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

WM 2007 der Frauen der Division II
Anzahl Nationen 6
Aufsteiger SlowakeiSlowakei Slowakei
Absteiger SlowenienSlowenien Slowenien
 
Austragungsort(e) Pjöngjang, Nordkorea
Eröffnung 17. März 2007
Schlusstag 23. März 2007
Zuschauer 31.500 (2.100 pro Spiel)
Tore 89 (5,93 pro Spiel)
 
Topscorerin OsterreichÖsterreich Denise Altmann (13 Punkte)

Vom 17. bis zum 23. März 2007 fand das Weltmeisterschaftsturnier der Division II in der nordkoreanischen Hauptstadt Pjöngjang statt. Die Spiele wurden in der Eissporthalle der Stadt ausgetragen, die 6.000 Zuschauern Platz bietet.

Austragungsort
Pjöngjang, Nordkorea
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
Eissporthalle Pjöngjang
Kapazität: 6.000
Außenansicht der Eissporthalle
17. März 2007
13:00 Uhr
(Ortszeit)
17. März 2007
5:30 Uhr
(MEZ)
Korea NordNordkorea Nordkorea
2:3 n. P.
(1:0, 0:1, 1:1, 0:0, 0:1)
Spielbericht
ItalienItalien Italien
Eissporthalle, Pjöngjang
Zuschauer: 5.000
17. März 2007
16:30 Uhr
17. März 2007
9:00 Uhr
NiederlandeNiederlande Niederlande
0:6
(0:0, 0:4, 0:2)
Spielbericht
OsterreichÖsterreich Österreich
Eissporthalle, Pjöngjang
Zuschauer: 3.000
17. März 2007
20:00 Uhr
17. März 2007
12:30 Uhr
SlowakeiSlowakei Slowakei
8:0
(3:0, 2:0, 3:0)
Spielbericht
SlowenienSlowenien Slowenien
Eissporthalle, Pjöngjang
Zuschauer: nicht bekannt
18. März 2007
13:00 Uhr
18. März 2007
5:30 Uhr
ItalienItalien Italien
2:1
(1:0, 1:0, 0:1)
Spielbericht
OsterreichÖsterreich Österreich
Eissporthalle, Pjöngjang
Zuschauer: 600
18. März 2007
16:30 Uhr
18. März 2007
9:00 Uhr
SlowenienSlowenien Slowenien
2:3 n. V.
(2:1, 0:0, 0:1, 0:1)
Spielbericht
NiederlandeNiederlande Niederlande
Eissporthalle, Pjöngjang
Zuschauer: 1.500
18. März 2007
20:00 Uhr
18. März 2007
12:30 Uhr
SlowakeiSlowakei Slowakei
4:1
(1:0, 0:0, 3:1)
Spielbericht
Korea NordNordkorea Nordkorea
Eissporthalle, Pjöngjang
Zuschauer: 2.000
20. März 2007
13:00 Uhr
20. März 2007
5:30 Uhr
SlowakeiSlowakei Slowakei
4:0
(0:0, 2:0, 2:0)
Spielbericht
NiederlandeNiederlande Niederlande
Eissporthalle, Pjöngjang
Zuschauer: 700
20. März 2007
16:30 Uhr
20. März 2007
9:00 Uhr
ItalienItalien Italien
5:3
(1:0, 1:2, 3:1)
Spielbericht
SlowenienSlowenien Slowenien
Eissporthalle, Pjöngjang
Zuschauer: 1.500
20. März 2007
20:00 Uhr
20. März 2007
12:30 Uhr
Korea NordNordkorea Nordkorea
6:0
(1:0, 1:0, 4:0)
Spielbericht
OsterreichÖsterreich Österreich
Eissporthalle, Pjöngjang
Zuschauer: 3.000
21. März 2007
13:00 Uhr
21. März 2007
5:30 Uhr
NiederlandeNiederlande Niederlande
3:4 n. V.
(1:2, 2:0, 0:1, 0:1)
Spielbericht
ItalienItalien Italien
Eissporthalle, Pjöngjang
Zuschauer: 1.500
21. März 2007
16:30 Uhr
21. März 2007
9:00 Uhr
OsterreichÖsterreich Österreich
2:3
(0:1, 2:0, 0:2)
Spielbericht
SlowakeiSlowakei Slowakei
Eissporthalle, Pjöngjang
Zuschauer: 2.000
21. März 2007
20:00 Uhr
21. März 2007
12:30 Uhr
SlowenienSlowenien Slowenien
0:6
(0:4, 0:2, 0:0)
Spielbericht
Korea NordNordkorea Nordkorea
Eissporthalle, Pjöngjang
Zuschauer: 3.000
23. März 2007
13:00 Uhr
23. März 2007
5:30 Uhr
OsterreichÖsterreich Österreich
8:0
(2:0, 2:0, 4:0)
Spielbericht
SlowenienSlowenien Slowenien
Eissporthalle, Pjöngjang
Zuschauer: 700
23. März 2007
16:30 Uhr
23. März 2007
9:00 Uhr
ItalienItalien Italien
0:6
(0:2, 0:2, 0:2)
Spielbericht
SlowakeiSlowakei Slowakei
Eissporthalle, Pjöngjang
Zuschauer: 2.500
23. März 2007
20:00 Uhr
23. März 2007
12:30 Uhr
Korea NordNordkorea Nordkorea
7:0
(2:0, 2:0, 3:0)
Spielbericht
NiederlandeNiederlande Niederlande
Eissporthalle, Pjöngjang
Zuschauer: 4.500
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. SlowakeiSlowakei Slowakei 5 5 0 0 0 25:03 15
2. ItalienItalien Italien 5 2 2 0 1 14:15 10
3. Korea NordNordkorea Nordkorea 5 3 0 1 1 22:07 10
4. OsterreichÖsterreich Österreich 5 2 0 0 3 17:11 6
5. NiederlandeNiederlande Niederlande 5 0 1 1 3 06:23 3
6. SlowenienSlowenien Slowenien 5 0 0 1 4 05:30 1

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Aufsteiger in die Division I, Absteiger in die Division III

Auf- und Abstieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Absteiger in die Division II: DanemarkDänemark Dänemark
Aufsteiger in die Division I: SlowakeiSlowakei Slowakei
Absteiger in die Division III: SlowenienSlowenien Slowenien
Aufsteiger in die Division II: AustralienAustralien Australien

Division III[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

WM 2007 der Frauen der Division III
Anzahl Nationen 6
Aufsteiger AustralienAustralien Australien
Absteiger SudafrikaSüdafrika Südafrika
 
Austragungsort(e) Sheffield, England, Großbritannien
Eröffnung 3. März 2007
Schlusstag 10. März 2007
Zuschauer 4.833 (322 pro Spiel)
Tore 160 (10,67 pro Spiel)
 
Topscorerin Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Debbie Palmer (17 Punkte)

Vom 3. bis zum 10. März 2007 fand das Turnier der Division III in Sheffield in Großbritannien statt. Die Spiele wurden im iceSheffield ausgetragen, das für 1.500 Zuschauer Platz bietet.

Austragungsort
Sheffield, England, Großbritannien
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
iceSheffield
Kapazität: 1.500
5. März 2007
12:30 Uhr
(Ortszeit)
BelgienBelgien Belgien
4:2
(0:0, 2:2, 2:0)
Spielbericht
Korea SudSüdkorea Südkorea
iceSheffield, Sheffield
Zuschauer: 117
5. März 2007
16:00 Uhr
SudafrikaSüdafrika Südafrika
1:18
(0:8, 1:6, 0:4)
Spielbericht
AustralienAustralien Australien
iceSheffield, Sheffield
Zuschauer: 136
5. März 2007
19:30 Uhr
UngarnUngarn Ungarn
1:8
(1:2, 0:2, 0:4)
Spielbericht
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien
iceSheffield, Sheffield
Zuschauer: 475
6. März 2007
12:30 Uhr
Korea SudSüdkorea Südkorea
8:1
(4:0, 1:1, 3:0)
Spielbericht
SudafrikaSüdafrika Südafrika
iceSheffield, Sheffield
Zuschauer: 105
6. März 2007
16:00 Uhr
BelgienBelgien Belgien
5:0
(2:0, 2:0, 1:0)
Spielbericht
UngarnUngarn Ungarn
iceSheffield, Sheffield
Zuschauer: 178
6. März 2007
19:30 Uhr
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien
5:6 n. P.
(3:1, 1:3, 1:1, 0:0, 0:1)
Spielbericht
AustralienAustralien Australien
iceSheffield, Sheffield
Zuschauer: 756
7. März 2007
12:30 Uhr
BelgienBelgien Belgien
10:1
(3:0, 4:1, 3:0)
Spielbericht
SudafrikaSüdafrika Südafrika
iceSheffield, Sheffield
Zuschauer: 76
7. März 2007
16:00 Uhr
UngarnUngarn Ungarn
1:3
(0:2, 0:1, 1:0)
Spielbericht
AustralienAustralien Australien
iceSheffield, Sheffield
Zuschauer: 92
7. März 2007
19:30 Uhr
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien
10:0
(3:0, 3:0, 4:0)
Spielbericht
Korea SudSüdkorea Südkorea
iceSheffield, Sheffield
Zuschauer: 476
9. März 2007
12:30 Uhr
AustralienAustralien Australien
8:2
(2:1, 3:1, 3:0)
Spielbericht
BelgienBelgien Belgien
iceSheffield, Sheffield
Zuschauer: 286
9. März 2007
16:00 Uhr
Korea SudSüdkorea Südkorea
2:6
(0:0, 0:2, 2:4)
Spielbericht
UngarnUngarn Ungarn
iceSheffield, Sheffield
Zuschauer: 142
9. März 2007
19:30 Uhr
SudafrikaSüdafrika Südafrika
0:27
(0:9, 0:6, 0:12)
Spielbericht
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien
iceSheffield, Sheffield
Zuschauer: 636
10. März 2007
12:30 Uhr
AustralienAustralien Australien
6:0
(2:0, 2:0, 2:0)
Spielbericht
Korea SudSüdkorea Südkorea
iceSheffield, Sheffield
Zuschauer: 152
10. März 2007
16:00 Uhr
UngarnUngarn Ungarn
14:1
(6:0, 3:1, 5:0)
Spielbericht
SudafrikaSüdafrika Südafrika
iceSheffield, Sheffield
Zuschauer: 327
10. März 2007
19:30 Uhr
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien
7:1
(1:0, 4:0, 2:1)
Spielbericht
BelgienBelgien Belgien
iceSheffield, Sheffield
Zuschauer: 879
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. AustralienAustralien Australien 5 4 1 0 0 41:09 14
2. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 5 4 0 1 0 57:08 13
3. BelgienBelgien Belgien 5 3 0 0 2 22:18 9
4. UngarnUngarn Ungarn 5 2 0 0 3 22:19 6
5. Korea SudSüdkorea Südkorea 5 1 0 0 4 12:27 3
6. SudafrikaSüdafrika Südafrika 5 0 0 0 5 04:77 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Aufsteiger in die Division II, Absteiger in die Division IV

Auf- und Abstieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Absteiger in die Division III: SlowenienSlowenien Slowenien
Aufsteiger in die Division II: AustralienAustralien Australien
Absteiger in die Division IV: SudafrikaSüdafrika Südafrika
Aufsteiger in die Division III: KroatienKroatien Kroatien

Division IV[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

WM 2007 der Frauen der Division IV
Anzahl Nationen 6
Aufsteiger KroatienKroatien Kroatien
 
Austragungsort(e) Miercurea Ciuc, Rumänien
Eröffnung 26. März 2007
Schlusstag 1. April 2007
Zuschauer 2.180 (145 pro Spiel)
Tore 171 (11,40 pro Spiel)
 
Beste Torhüterin RumänienRumänien Beáta Antal
Beste Verteidigerin KroatienKroatien Diana Krušelj Posavec
Beste Stürmerin NeuseelandNeuseeland Shiree Haslemore
Topscorerin KroatienKroatien Diana Krušelj Posavec (27 Punkte)

Das Turnier der Division IV fand vom 26. März bis zum 1. April 2007 in Miercurea Ciuc in Rumänien statt. Die Spiele wurden in der 4.000 Zuschauer fassenden Arena Vákár Lajos Műjégpálya statt. Sechs Mannschaften nahmen daran teil. Darunter befanden sich drei Teams, die ihre erste WM im Frauen-Eishockey bestritten. Unter diesen setzte sich Kroatien auf Anhieb durch und steigt in die Division III auf, ferner debütierten Estland und die Türkei.

Die überragende Spielerin des Turniers war die Kroatin Diana Krušelj Posavec mit 25 Toren. Beim 12:0 gegen Estland erzielte sie elf Tore, darunter die ersten zehn in Folge und traf zum 8:0 und 9:0 jeweils in Unterzahl ihrer Mannschaft innerhalb von 14 Sekunden.

Austragungsort
Miercurea Ciuc, Rumänien
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
Vákár Lajos Műjégpálya
Kapazität: 4.000
Eingang zur Vákár Lajos Műjégpálya
26. März 2007
13:30 Uhr
(Ortszeit)
IslandIsland Island
0:10
(0:4, 0:2, 0:4)
Spielbericht
NeuseelandNeuseeland Neuseeland
Vákár Lajos Műjégpálya, Miercurea Ciuc
Zuschauer: 50
26. März 2007
17:00 Uhr
EstlandEstland Estland
0:12
(0:3, 0:6, 0:3)
Spielbericht
KroatienKroatien Kroatien
Vákár Lajos Műjégpálya, Miercurea Ciuc
Zuschauer: 100
26. März 2007
20:30 Uhr
RumänienRumänien Rumänien
27:0
(7:0, 9:0, 11:0)
Spielbericht
TurkeiTürkei Türkei
Vákár Lajos Műjégpálya, Miercurea Ciuc
Zuschauer: 200
27. März 2007
13:30 Uhr
NeuseelandNeuseeland Neuseeland
3:4
(1:4, 1:0, 1:0)
Spielbericht
KroatienKroatien Kroatien
Vákár Lajos Műjégpálya, Miercurea Ciuc
Zuschauer: 50
27. März 2007
17:00 Uhr
TurkeiTürkei Türkei
1:14
(0:6, 0:5, 1:3)
Spielbericht
EstlandEstland Estland
Vákár Lajos Műjégpálya, Miercurea Ciuc
Zuschauer: 150
27. März 2007
20:30 Uhr
RumänienRumänien Rumänien
5:2
(0:1, 4:0, 1:1)
Spielbericht
IslandIsland Island
Vákár Lajos Műjégpálya, Miercurea Ciuc
Zuschauer: 150
29. März 2007
13:30 Uhr
NeuseelandNeuseeland Neuseeland
19:0
(9:0, 6:0, 4:0)
Spielbericht
TurkeiTürkei Türkei
Vákár Lajos Műjégpálya, Miercurea Ciuc
Zuschauer: 100
29. März 2007
17:00 Uhr
IslandIsland Island
0:3
(0:1, 0:2, 0:0)
Spielbericht
KroatienKroatien Kroatien
Vákár Lajos Műjégpálya, Miercurea Ciuc
Zuschauer: 150
29. März 2007
20:30 Uhr
RumänienRumänien Rumänien
5:3
(4:2, 1:0, 0:1)
Spielbericht
EstlandEstland Estland
Vákár Lajos Műjégpálya, Miercurea Ciuc
Zuschauer: 250
30. März 2007
13:30 Uhr
TurkeiTürkei Türkei
1:12
(0:3, 0:3, 1:6)
Spielbericht
IslandIsland Island
Vákár Lajos Műjégpálya, Miercurea Ciuc
Zuschauer: 60
30. März 2007
17:00 Uhr
KroatienKroatien Kroatien
3:2
(1:0, 1:1, 1:1)
Spielbericht
RumänienRumänien Rumänien
Vákár Lajos Műjégpálya, Miercurea Ciuc
Zuschauer: 250
30. März 2007
20:30 Uhr
EstlandEstland Estland
0:9
(0:4, 0:5, 0:0)
Spielbericht
NeuseelandNeuseeland Neuseeland
Vákár Lajos Műjégpálya, Miercurea Ciuc
Zuschauer: 200
1. April 2007
12:30 Uhr
KroatienKroatien Kroatien
19:1
(7:0, 4:0, 8:1)
Spielbericht
TurkeiTürkei Türkei
Vákár Lajos Műjégpálya, Miercurea Ciuc
Zuschauer: 70
1. April 2007
16:00 Uhr
IslandIsland Island
3:4 n. P.
(1:2, 0:1, 2:0, 0:0, 0:1)
Spielbericht
EstlandEstland Estland
Vákár Lajos Műjégpálya, Miercurea Ciuc
Zuschauer: 150
1. April 2007
19:30 Uhr
NeuseelandNeuseeland Neuseeland
4:5
(1:2, 2:2, 1:1)
Spielbericht
RumänienRumänien Rumänien
Vákár Lajos Műjégpálya, Miercurea Ciuc
Zuschauer: 250
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. KroatienKroatien Kroatien 5 5 0 0 0 41:06 15
2. RumänienRumänien Rumänien 5 4 0 0 1 44:12 12
3. NeuseelandNeuseeland Neuseeland 5 3 0 0 2 45:09 9
4. EstlandEstland Estland 5 1 1 0 3 21:30 5
5. IslandIsland Island 5 1 0 1 3 17:23 4
6. TurkeiTürkei Türkei 5 0 0 0 5 03:91 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Aufsteiger in die Division III

Auf- und Abstieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Absteiger in die Division IV: SudafrikaSüdafrika Südafrika
Aufsteiger in die Division III: KroatienKroatien Kroatien

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. IIHF-Pressemitteilungen vom 3. November 2005 und 1. Dezember 2005 (Memento vom 10. Dezember 2005 im Internet Archive)
  2. emporis.de, MTS Centre