Jérôme Golmard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jérôme Golmard Tennisspieler
Nation: FrankreichFrankreich Frankreich
Geburtstag: 9. September 1973
Todestag: 1. August 2017
Größe: 188 cm
Gewicht: 77 kg
1. Profisaison: 1993
Rücktritt: 2006
Spielhand: Links
Trainer: Francois Ribeyro
Preisgeld: 2.215.784 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 144:143
Karrieretitel: 2
Höchste Platzierung: 22 (26. April 1999)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 19:32
Höchste Platzierung: 143 (12. Oktober 1998)
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Jérôme Roger Golmard (* 9. September 1973 in Dijon; † 1. August 2017[1]) war ein französischer Tennisspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Golmard wurde 1993 Tennisprofi. Im darauf folgenden Jahr gewann er das Challenger Turnier von Campinas. Nach zwei weiteren Challenger-Titeln erreichte er 1995 erstmals das Viertelfinale eines ATP-Turniers. 1999 gewann er in Dubai seinen ersten ATP-Titel, dabei schlug er Tim Henman, Carlos Moyá und im Finale Nicolas Kiefer. 2000 errang er in Chennai seinen zweiten und letzten Einzel-Turniersieg, zwei weitere Male bestritt er ein Finale. In der Doppelkonkurrenz stand er einmal im Finale, 2000 an der Seite von Michael Kohlmann in Gstaad. Seine höchsten Notierungen in der ATP-Weltrangliste erreichte er 1999 mit Position 22 im Einzel sowie 1998 mit Position 143 im Doppel.

Sein bestes Einzelergebnis bei einem Grand-Slam-Turnier war das Erreichen der dritten Runde bei den Australian Open, in Wimbledon und bei den US Open. Im Doppel kam er dort nie über die zweite Runde hinaus. Golmard spielte zwischen 1995 und 2000 sechs Einzelpartien und eine Doppelpartie für die französische Davis-Cup-Mannschaft.

Bei Jérôme Golmard wurde im Januar 2014 Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) diagnostiziert,[2] an der er am 1. August 2017 im Alter von 43 Jahren starb.[3]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
Tennis Masters Cup
ATP Masters Series
ATP International Series Gold
ATP International Series (2)

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 15. Februar 1999 Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate Dubai Hartplatz DeutschlandDeutschland Nicolas Kiefer 6:4, 6:2
2. 10. Januar 2000 IndienIndien Chennai Hartplatz DeutschlandDeutschland Markus Hantschk 6:3, 6:76, 6:3

Finalteilnahmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 29. Juli 2001 KroatienKroatien Umag Sand SpanienSpanien Carlos Moyá 4:6, 6:3, 6:72
2. 14. Januar 2002 NeuseelandNeuseeland Auckland Hartplatz Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Greg Rusedski 7:6, 4:6, 5:7

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finalteilnahmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 16. Juli 2000 SchweizSchweiz Gstaad Sand DeutschlandDeutschland Michael Kohlmann TschechienTschechien Jiří Novák
TschechienTschechien David Rikl
6:3, 3:6, 4:6

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.europe1.fr/sport/tennis-jerome-golmard-ancien-joueur-professionnel-est-mort-a-43-ans-3401825
  2. „Support for Jerome Golmard.“
  3. http://www.europe1.fr/sport/tennis-jerome-golmard-ancien-joueur-professionnel-est-mort-a-43-ans-3401825