Jörg Bergen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jörg Bergen
Personalia
Geburtstag 27. Juni 1966
Geburtsort Marbach am NeckarDeutschland
Größe 184 cm
Position Abwehr
Junioren
Jahre Station
1970–1977 TV Pflugfelden
1977–1981 FV Markgröningen
1981–1984 Stuttgarter Kickers
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1984–1987 Stuttgarter Kickers II
1987–1991 FC Marbach 114 (14)
1991–2001 SpVgg Unterhaching 251 (37)
2001–2003 FC Bayern München II 22 0(1)
2003–2004 TSV Dorfen
2005–2007 SpVgg Unterhaching II 30 0(2)
2007–2008 TuS Holzkirchen
Stationen als Trainer
Jahre Station
2005–2006 SpVgg Unterhaching II (Co-Trainer)
2008–2009 TSV Ottobrunn
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Jörg Bergen (* 27. Juni 1966 in Marbach am Neckar) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler und -trainer.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bergen begann vierjährig beim TV Pflugfelden, einem Stadtteilverein aus Ludwigsburg, mit dem Fußballspielen und wechselte elfjährig zum FV Markgröningen im Landkreis Ludwigsburg. Nach vier Spielzeiten wechselte er 1981 in die Jugendabteilung der Stuttgarter Kickers in der er drei Spielzeiten aktiv war. Dem Jugendalter entwachsen, rückte er 1984 in deren Amateurmannschaft auf und absolvierte drei Spielzeiten in der Verbandsliga Württemberg, ehe er sich dem in der Oberliga Baden-Württemberg spielenden FC Marbach anschloss.

Zur Saison 1991/92 wechselte er zur SpVgg Unterhaching in die Bayernliga die er mit ihr als Meister abschloss, gleichbedeutend mit dem Aufstieg in die 2. Bundesliga 1992/93. In seiner Premierensaison im bezahlten Fußball bestritt Bergen 42 von 46 Punktspielen und erzielte sieben Tore. Sein Debüt gab er am 10. Juli 1992 (1. Spieltag) bei der 1:2-Niederlage im Heimspiel gegen den FC Carl Zeiss Jena; sein erstes Tor erzielte er am 9. August 1992 (7. Spieltag) beim 1:1-Unentschieden im Heimspiel gegen den FC St. Pauli mit dem Führungstreffer in der 27. Minute. Nach dem einjährigen Gastspiel in der höchsten deutschen Spielklasse, gelang der erneute Aufstieg erst zur Saison 1995/96 und nach drei weiteren Spielzeiten der erstmalige Aufstieg in die Bundesliga 1999/2000. In zwei Spielzeiten kam Bergen 25 Mal zum Einsatz, wobei er am 14. August 1999 (1. Spieltag) im Auswärtsspiel gegen Eintracht Frankfurt, das mit 0:3 verloren wurde, sein erstes Spiel bestritt. Ferner bestritt er zehn DFB-Pokalspiele in denen ihm in der 2. Runde 1993/94 ein Tor beim 2:0-Sieg gegen den Eisenhüttenstädter FC Stahl gelang.

Mit dem Abstieg am Ende der Saison 2000/01 verließ er den Verein und schloss sich der Amateurmannschaft des FC Bayern München in der drittklassigen Regionalliga Süd an, für die er in zwei Spielzeiten 22 Punktspiele bestritt. Danach absolvierte er eine Saison für die Fußballabteilung des TSV Dorfen in der gleichnamigen Stadt im Landkreis Erding. Von 2005 bis 2007 war er nochmal für die zweite Mannschaft der SpVgg Unterhaching aktiv, als Spieler und für eine Spielzeit nebenbei auch als Co-Trainer unter Fredi Ruthe. Danach war er bis 2008 für den bayerischen Bezirksligisten TuS Holzkirchen im gleichnamigen Ort im Landkreis Miesbach aktiv.

Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem er von 2005 bis 2006 die SpVgg Unterhaching II als Co-Trainer betreute, trainierte er in der Zeit von 2008 bis 2009 die Fußballabteilung des Amateurvereins TSV Ottobrunn in der gleichnamigen Gemeinde im oberbayerischen Landkreis München.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]