Jack Gleeson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jack Gleeson (2012)

Jack Gleeson (* 20. Mai 1992 in Cork) ist ein irischer Schauspieler und Kinderdarsteller, bekannt durch seine Rolle des Joffrey Baratheon in der Fernsehserie Game of Thrones.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bereits im Alter von sieben Jahren kam Gleeson zum ersten Mal mit der Schauspielerei in Berührung. Als Kinderschauspieler war er bereits in Filmen wie Batman Begins, Shrooms – Im Rausch des Todes und A Shine of Rainbows in Nebenrollen zu sehen. 2010 verkörperte er im Film Die Republik der Bäume eine der größeren Rollen.

2009 wurde Gleeson für die in Folge mehrfach ausgezeichnete HBO-Fantasy-Serie Game of Thrones besetzt, wo er zwischen 2011 und 2014 die Rolle des Prinzen und späteren Königs Joffrey Baratheon spielte. 2012 erhielt er zudem ein Stipendium am Trinity College in Dublin, wo er neben seiner Arbeit als Schauspieler ein Studium zu absolvieren gedachte.

Im April 2014 gab Gleeson bekannt, dass er seine Schauspielkarriere nach Game of Thrones beenden werde, da er das Schauspielen, das er seit seinem 9. Lebensjahr betrieb, immer als Freizeitaktivität betrachtet habe und mit der bereits erwähnten Fernsehserie quasi ein Vollzeitjob verbunden war, was er so aber nicht wollte. Später sagte er, er sei missverstanden worden: Er habe seine Schauspiel-Karriere niemals beendet, sondern lediglich eine Pause eingelegt.[1]

Im Mai 2018 unterstützte Gleeson öffentlich die Aufhebung des achten Verfassungszusatzes Irlands.[2]

Im Jahr 2019 hatte Gleeson zwei öffentliche Auftritte. Im Juni war er im Musical-Comedy-Programm AMUSICAL auf dem Comedy-Festival in Kilkenny, Irland, mit den Comedians Eleanor Tiernan und Alison Spittle, vertreten.[3][4] Im August hatte er einen überraschenden Auftritt beim Trinity Brawl 2-Event von Over the Top Wrestling in Dublin.[5][6]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Jack Gleeson – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Webseite theMusic.com.au Abgerufen am 1. April 2016.
  2. Jack Gleeson in conversation with Mark O’Halloran — District (en-US)
  3. AMUSICAL (en-GB)
  4. Siobhan O'Connor: Irish Game Of Thrones star turns to musical comedy. 27. Mai 2019.
  5. Ryan Satin: Jack Gleeson aka King Joffrey Makes Appearance at Wrestling Event (en-US) 17. August 2019.
  6. Trinity Brawl 2: Dublin or Nothin (en-gb)