Jagdshof

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jagdshof
Gemeinde Judenbach
Koordinaten: 50° 22′ 11″ N, 11° 14′ 13″ O
Höhe: 595 m ü. NN
Eingemeindung: 30. Juni 1994
Postleitzahl: 96515
Vorwahl: 03675
Jagdshof (Thüringen)
Jagdshof

Lage von Jagdshof in Thüringen

Ortsansicht
Ortsansicht

Jagdshof ist ein Ortsteil von Judenbach im Landkreis Sonneberg in Thüringen.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jagdshof liegt am Südhang des 689 Meter über NN hohen Jagdsthofer Berges im Frankenwald.[1] Mit der Kreisstraße 1, die Anschluss an die Landesstraße 2661 hat, ist der Ort an den Verkehr angeschlossen. Das Dorf liegt südöstlich von Judenbach.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1340 wurde das Dorf erstmals urkundlich genannt.[2]

Im landwirtschaftlich geprägten Ort fehlte es noch im späten 19. Jahrhundert an dauerhaften Erwerbsgelegenheiten für die Winterzeit, ein Kronacher Unternehmer Carl Kochniss bemerkte das und richtete eine Maskenmanufaktur ein, die Karnevals- und Saisonartikel konnte er mit großem Erfolg in den Kölner Raum exportierten.[3]

Dialekt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Jagdshof wird der mainfränkischer Dialekt Itzgründisch gesprochen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Jagdshof – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bundesamt für Naturschutz – Frankenwald.
  2. Wolfgang Kahl: Ersterwähnung Thüringer Städte und Dörfer. Ein Handbuch. 5., verbesserte und wesentlich erweiterte Auflage. Rockstuhl, Bad Langensalza 2010, ISBN 978-3-86777-202-0, S. 133.
  3. Jagdshof auf der Webseite der Gemeinde Judenbach. Abgerufen am 26. April 2012.