James Abercrombie (Politiker)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

James Abercrombie (* 18. Februar 1792 in Hancock County, Georgia; † 2. Juli 1861 in Pensacola, Escambia County, Florida) war ein US-amerikanischer Rechtsanwalt und Politiker (Whig Party).

Werdegang[Bearbeiten]

James Abercrombie besuchte die Gemeinschaftsschule. Er zog um 1812 nach Alabama, wo er sich zuerst in Monroe (heute Dallas) County und dann 1819 in Montgomery County niederließ. Während des Britisch-Amerikanischen Krieges diente er als Corporal in Major F. Freemans Schwadron der Georgia Kavallerie. Er studierte Jura. Abercrombie war zwischen 1820 und 1822, zwischen 1824 und 1825 sowie noch einmal zwischen 1838 und 1839 Mitglied im Repräsentantenhaus von Alabama. Darüber hinaus war er zwischen 1825 und 1833 sowie noch einmal zwischen 1847 und 1850 Mitglied im Senat von Alabama. Während dieser Zeit war er Captain in der Alabama Miliz und kommandierte 1825 die Kavallerie bei der Begrüßung von General Lafayette. Darüber hinaus zog er 1834 nach Russell County. Abercrombie wurde in den 32. US-Kongress gewählt, wo er vom 4. März 1851 bis zum 3. März 1855 tätig war. Er entschied sich 1854 gegen eine erneute Kandidatur für den US-Kongress. Dann zog er 1856 nach Florida, wo er als staatlicher Ziegellieferant tätig war.

James Abercrombie verstarb 1861 in Pensacola (Florida), sein Leichnam wurde nach Columbus (Georgia) überführt, wo er auf dem Linwood Cemetery beigesetzt wurde.

Weblinks[Bearbeiten]

  • James Abercrombie im Biographical Directory of the United States Congress (englisch)