Jasmin Herren

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jasmin Herren (* 24. Dezember 1978 als Jasmin Jennewein in Düsseldorf[1]) ist eine deutsche Fernsehdarstellerin und Schlagersängerin. Ihr ursprünglicher Künstlername war Toy, unter dem sie auf Mallorca eine Gesangs-Karriere als Nacktsängerin startete. Unter den Künstlernamen (Mallorca) Haidie und Jasmin Prinz erfolgte ein Imagewechsel zur Schlager-Sängerin. 2014 folgte ein Comeback als Nacktsängerin als Jazmin. Aktuell tritt sie als Jasmin Herren auf.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schon im Alter von fünf Jahren erhielt sie von ihren Eltern eine musikalische Frühförderung und lernte Klavier und Geige sowie Grundkenntnisse in Gesang und Schauspiel. Während ihrer Ausbildung zur Visagistin trat sie in Diskotheken auf, um sich einen Namen als Sängerin zu machen. 2004 wurde sie in einer Kölner Großraumdiskothek von Jürgen Drews auf die Bühne geholt, wodurch erste Auftritte auf Mallorca u. a. im Bierkönig folgten. Mit ihrem damaligen Manager Udo Borges entwickelte sie unter dem Künstlernamen Toy das Projekt „Erste Nacktsängerin weltweit“.[2]

2006 nahm sie an der Sendung Der Container Exklusiv teil, die sie nach fünf Wochen freiwillig verließ.[3] Von Mai bis Oktober 2006 war sie mit dem Eventmanager Michael Ammer liiert. Ebenfalls 2006 bewarb sie sich mit Big Big World von Emilia bei Deutschland sucht den Superstar, wo sie jedoch in der ersten Runde beim Casting ausschied.[4]

2008 folgte ein musikalischer Imagewechsel zur alpenländliche Schlagersängerin.[5] Gemeinsam mit Gottlieb Wendehals veröffentlichte sie als Haidie eine Neuauflage seines Hits Polonäse Blankenese.[6] 2010 wechselte sie ihren Künstlernamen zu Jasmin Prinz[7], unter dem sie 2011 auch das Album Vielleicht zum Mond veröffentlichte.

Im August 2009 heiratete sie in Köln den Hotelbesitzer Marco Gülpen.[8] Gemeinsam nahm das Paar an TV-Sendungen wie Frauentausch und Goodbye Deutschland! Die Auswanderer teil.[9] Im Oktober 2016 gab das Paar öffentlich seine Trennung bekannt.[10]

2014 feierte sie als Nacktsängerin Jazmin im Bierkönig ihr Comeback, welches von taff in einer Wochenserie dokumentiert wurde. Dort trat sie bis 2017 regelmäßig wieder auf.[11]

Seit 2017 ist sie mit Willi Herren liiert, den sie im Juli 2018 heiratete. Gemeinsam nahm das Paar an der vierten Staffel von Das Sommerhaus der Stars – Kampf der Promipaare teil.[12]

Fernsehauftritte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Album

  • 2011: Vielleicht zum Mond als Jasmin Prinz

Singles

  • 2006: An mein Tattoo – als Jazmin
  • 2008: Polonäse Blankenese – Haidie feat. Gottlieb Wendehals
  • 2011: Der Himbeertoni von der Erdbeerfarm – als Haidie
  • 2013: Ich liebe dich – als Haidie
  • 2014: Scheissegal – als Haidie
  • 2013: Wo Liebe lebt – als Jasmin Prinz
  • 2015: Jeder Sommer hat seine Geschichte – als Jazmin
  • 2015: Du Balla Balla – als Jazmin
  • 2016: Wir geh'n steil – als Jazmin
  • 2017: Da wo wir sind ist es geil – als Jazmin
  • 2018: Wahnsinns Zeit – als Jazmin
  • 2018: Hashtag Ole Ole – als Jazmin
  • 2019: Tausend in einer Nacht – als Jasmin Herren

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tiger-Toy.de: Lebenslauf
  2. Mallorcaparty.tv: Biografie Jasmin Prinz
  3. Kurvige Nacktsängerin Jazmin zog in den TV-Container
  4. Bild.de: Bohlen ließ Ammers Freundin durchfallen
  5. Express.de: Neues Image Warum aus Jazmin jetzt die Haidie wurde …
  6. Bild.de: Das ist das neue Huhn von Wendehals
  7. Express.de: Neuer Name, neues Glück? Sängerin Jasmin: "Schäme mich für die früheren Zeiten“
  8. Ehe-Glück: Nacktsängerin Jazmin hat geheiratet
  9. Bild.de: Jazmin bei „Goodbye Deutschland“: Familie verstieß Nacktsängerin
  10. Bild.de: Nacktsängerin schmeißt Mann raus
  11. Bierkönig-Star Jazmin Ballermann-Nackte geht in Strip-Rente
  12. RTL.de: Jasmin und Willi Herren wollen beweisen, dass sie zusammengehören