Javier Hagen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Javier Hagen (* 13. Januar 1971 in Barcelona) ist ein auf Neue Musik spezialisierter schweizerisch-spanischer Sänger (Tenor und Countertenor) und Komponist.

Hagen wuchs in Deutschland, Spanien und in der Schweiz auf und studierte Gesang bei Roland Hermann, Alain Billard und Nicolai Gedda sowie Komposition bei Heiner Goebbels und Wolfgang Rihm in Zürich, Karlsruhe und Ferrara. Gemeinsam mit Ulrike Mayer-Spohn bildet er das Duo UMS ´n JIP.[1] Javier Hagen ist Leiter des Neue-Musik-Festivals Forum Wallis und seit 2014 Präsident der Schweizerischen Gesellschaft für Neue Musik SGNM (ISCM Switzerland).[2] 2013 erhielt er den Kulturpreis des Kantons Wallis.[3] Er arbeitete mit Komponisten wie Beat Furrer, Aribert Reimann, Mauricio Kagel, Guo Wenjing zusammen und brachte mehr als 300 Werke zur Uraufführung; sein Œuvre, vorab Vokalwerke, beläuft sich auf über 70 Kompositionen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. who we are, umsnjip.ch, abgerufen am 13. Februar 2018.
  2. Zur Geschichte der SGNM. iscm-switzerland.ch
  3. Walliser Kulturpreis geht an Javier Hagen, srf.ch, 4. Juni 2013.