Jean Rabier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jean Rabier [ˌʒã ʀabˈje] (* 16. März 1927 in Montfort-l’Amaury, Yvelines; † 15. Februar 2016 in Port-de-Bouc, Bouches-du-Rhône[1]) war ein französischer Kameramann.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jean Rabier begann seine Karriere bei Regisseuren der Nouvelle Vague. Zunächst war er als Assistent von Henri Decaë tätig; später arbeitete er insbesondere (bei 36 Filmen) mit Claude Chabrol zusammen.

„(Rabier) entwickelte ein hervorragendes Gespür für den Gebrauch der Farbe, der viel dazu beitrug, den sozialen und geographischen Hintergrund zu verdeutlichen, der für Chabrols beste Filme charakteristisch ist.“[2]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Caroline Besse: Jean Rabier, directeur de la photographie de Claude Chabrol, est mort. In: telerama.fr. 22. Februar 2016, abgerufen am 23. Februar 2016 (französisch).
  2. rororo Filmlexikon. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek bei Hamburg 1978, Band 6, S. 1281, ISBN 3-499-16233-4.