Jens Schwedler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jens Schwedler (* 8. Februar 1968 in Neumünster) ist ein ehemaliger deutscher Radrennfahrer.

2002 wurde Jens Schwedler deutscher Meister im Querfeldein-Rennen. In den Jahren davor und danach belegte er bei deutschen Meisterschaften zweite und dritte Plätze. 2005 wurde Schwedler ein zweites Mal deutscher Meister.

2009 und 2010 wurde Jens Schwedler jeweils Weltmeister im Querfeldein-Rennen in der Mastersklasse 40-44, 2011 Vize-Weltmeister. Im Januar 2012 beendete er seine Radsport-Laufbahn anlässlich der deutschen Meisterschaften.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Deutschlands Cross-Champ sagt tschüs. (Nicht mehr online verfügbar.) In: abendblatt.de. 4. Januar 2012, ehemals im Original, abgerufen am 11. Februar 2012.@1@2Vorlage:Toter Link/www.abendblatt.de (Seite nicht mehr abrufbar; Suche in Webarchiven)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]