John Cordts

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
John Cordts
Nation: KanadaKanada Kanada
Automobil-Weltmeisterschaft
Erster Start: Großer Preis von Kanada 1969
Letzter Start: Großer Preis von Kanada 1969
Konstrukteure
1969 Paul Seitz
Statistik
WM-Bilanz: keine WM-Platzierung
Starts Siege Poles SR
1
WM-Punkte:
Podestplätze:
Führungsrunden:
Vorlage:Infobox Formel-1-Fahrer/Wartung/Alte Parameter

John Cordts (* 23. Juli 1935 in Hamburg) ist ein ehemaliger kanadischer Autorennfahrer.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

John Cordts hatte Mitte der 1960er-Jahre einigen Erfolg bei Sportwagenrennen in seinem Heimatland Kanada. Auch im Monoposto konnte er zählbare Ergebnisse vorweisen. 1966 wurde er Fünfter beim Player’s 200 in Mosport auf einem McLaren M2B. Zwischen 1968 und 1974 fuhr Cordts regelmäßig in der CanAm-Serie. Seine beste Platzierung war der zweite Rang beim Rennen in Elkhart Lake 1974.

Einmal war Cordts auch in der Formel 1 am Start. 1969 fuhr er einen Brabham BT23B beim Großen Preis von Kanada in Mosport. Nach einem Leck im Öltank musste er das Rennen vorzeitig beenden.

John Cordts kam in Deutschland zur Welt und emigrierte 1937 mit seinen Eltern nach Schweden. In den 1950er-Jahren zog er mit seiner Frau und seinem Sohn nach Kanada, wo er spätere die kanadische Staatsbürgerschaft. Nach der Scheidung ging seine Ex-Frau Inga-Britt mit den inzwischen drei Kindern zurück nach Schweden.

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sebring-Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1971 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. F. Goodrich Tire Co. Chevrolet Camaro Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Don Pike Ausgefallen Differential
1972 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John Greenwood Racing Chevrolet Corvette Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Donald Yenko Rang 24

Einzelergebnisse in der Sportwagen-Weltmeisterschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Team Rennwagen 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
1971 Goodrich Corporation Pontiac Firebird
Chevrolet Camaro
ArgentinienArgentinien BUA Vereinigte StaatenVereinigte Staaten DAY Vereinigte StaatenVereinigte Staaten SEB Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich BRH ItalienItalien MON BelgienBelgien SPA ItalienItalien TAR DeutschlandDeutschland NÜR FrankreichFrankreich LEM OsterreichÖsterreich ZEL Vereinigte StaatenVereinigte Staaten WAT
DNF DNF
1972 Greenwood Racing Chevrolet Corvette ArgentinienArgentinien BUA Vereinigte StaatenVereinigte Staaten DAY Vereinigte StaatenVereinigte Staaten SEB Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich BRH ItalienItalien MON BelgienBelgien SPA ItalienItalien TAR DeutschlandDeutschland NÜR FrankreichFrankreich LEM OsterreichÖsterreich ZEL Vereinigte StaatenVereinigte Staaten WAT
DNF 24

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]