Julia Cohen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Julia Cohen Tennisspieler
Julia Cohen
Julia Cohen 2013 in Cagnes-sur-Mer
Nation: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag: 23. März 1989
Größe: 170 cm
1. Profisaison: 2003
Spielhand: Rechts, Vorhand und Rückhand beidhändig
Preisgeld: 360.376 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 268:284
Karrieretitel: 0 WTA, 5 ITF
Höchste Platzierung: 97 (30. Juli 2012)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 99:148
Karrieretitel: 0 WTA, 5 ITF
Höchste Platzierung: 121 (13. Mai 2013)
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Julia Cohen (* 23. März 1989 in Philadelphia) ist eine ehemalige US-amerikanische Tennisspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cohen begann mit sechs Jahren mit dem Tennissport und bevorzugte Hartplätze. Sie spielte überwiegend ITF-Turniere, bei denen sie im Einzel und im Doppel jeweils fünf Titel gewann.

Cohen bestritt 19-mal vergeblich die Qualifikation zu einem Grand-Slam-Turnier. 2012 erhielt sie eine Wildcard für das Hauptfeld der US Open, schied aber bereits in der ersten Runde aus. Ihren größten Erfolg auf der WTA Tour erzielte sie im Juli 2012 beim Baku Cup mit dem Einzug ins Finale. Sie unterlag dort Bojana Jovanovski aus Serbien mit 3:6 und 1:6.[1]

Ihr letztes Match in einem Hauptfeld spielte sie im Oktober 2014 auf dem ITF Women’s Circuit. Im August 2015 unternahm sie noch einen Versuch bei einem ITF-Turnier; nach ihrem Scheitern dort in der zweiten Runde der Qualifikation ist sie jedoch nicht mehr angetreten.

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
je 5 ITF-Einzel- und Doppeltitel
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Julia Cohen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cohen and Jovanovski Aim For First WTA Title in Baku, abgerufen am 6. November 2013