Bojana Jovanovski Petrović

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Bojana Jovanovski)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bojana Jovanovski Petrović Tennisspieler
Bojana Jovanovski Petrović
Jovanovski 2014 bei den Mutua Madrid Open
Spitzname: Boka
Nation: SerbienSerbien Serbien
Geburtstag: 31. Dezember 1991
Größe: 175 cm
Gewicht: 65 kg
1. Profisaison: 2007
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Zoran Jovanovski (Vater)
Preisgeld: 2.163.459 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 255:198
Karrieretitel: 2 WTA, 4 ITF
1 WTA Challenger
Höchste Platzierung: 32 (4. August 2014)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 18:53
Karrieretitel: 0 WTA, 0 ITF
Höchste Platzierung: 203 (3. November 2014)
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox:
8. Januar 2018
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Bojana Jovanovski Petrović (* 31. Dezember 1991 als Bojana Jovanovski in Belgrad, Jugoslawien) ist eine serbische Tennisspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jovanovski begann im Alter von sieben Jahren mit dem Tennisspielen. Sie bevorzugt den Hartplatz, ihr Lieblingsschlag ist die Vorhand.

Von 2008 bis 2010 gewann sie vier Einzeltitel bei ITF-Turnieren. Ihren ersten Titel auf der WTA Tour feierte sie im Juli 2012 mit dem Gewinn des Baku Cups. Seit April 2010 hat sie 17 Partien für die serbische Fed-Cup-Mannschaft bestritten; dabei gelangen ihr sechs Siege für Serbien.

Bei den Australian Open stand sie 2013 erstmals im Achtelfinale eines Grand-Slam-Turniers. Im September gelang ihr dann beim Hartplatzturnier in Taschkent der zweite WTA-Titel im Einzel und bereits in der Woche darauf folgte beim Challenger-Turnier in Ningbo ein weiterer Titel.

Nach den French Open 2016 wurde bei ihre zunächst eine Schulter- und später noch eine Handgelenksoperations durchgeführt. Hierdurch konnte sie in der restlichen Saison 2016 und die komplette Saison 2017 kein Tennismatch bestreiten.[1][2] Erst Ende Januar 2018, bei der St. Petersburg Ladies Trophy, trat sie mit einem geschützten Listenplatz in der Qualifikation fürs Dameneinzel wieder bei einem WTA-Turnier an.

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 13. Juli 2008 SerbienSerbien Prokuplje ITF $10.000 Sand SlowakeiSlowakei Karin Morgošová 6:0, 6:1
2. 25. August 2008 KroatienKroatien Vinkovci ITF $10.000 Sand SerbienSerbien Zorica Petrov 6:1, 6:3
3. 7. September 2008 Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Brčko ITF $10.000 Sand FrankreichFrankreich Gracia Radovanovic 6:4, 3:6, 6:2
4. 26. Dezember 2010 IndienIndien Pune ITF $25.000 Hartplatz RusslandRussland Nina Brattschikowa 6:4, 6:4
5. 28. Juli 2012 AserbaidschanAserbaidschan Baku WTA International Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Julia Cohen 6:3, 6:1
6. 14. September 2013 UsbekistanUsbekistan Taschkent WTA International Hartplatz WeissrusslandWeißrussland Wolha Hawarzowa 4:6, 7:5, 7:63
7. 27. September 2013 China VolksrepublikVolksrepublik China Ningbo WTA Challenger Sand China VolksrepublikVolksrepublik China Zhang Shuai 6:77, 6:4, 6:1

Abschneiden bei Grand-Slam-Turnieren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turnier 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 Karriere
Australian Open 2 1 AF 2 1 1 AF
French Open 1 1 3 1 2 1 3
Wimbledon 2 1 2 2 3 1 3
US Open 1 1 2 2 1 2 2

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turnier 2010 2011 2012 2013 2014 2015 Karriere
Australian Open 1 1 2 1 1 2
French Open 1 1 1 1 1
Wimbledon 1 1 2 1 2
US Open 1 1 1 1 1 1 1

Persönliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch eine kuriose Fluggeschichte vergrößerte sich der Bekanntheitsgrad von Jovanovski. Als sie im Sommer 2011 zum WTA-Turnier nach Carlsbad (Kalifornien) fliegen wollte, landete sie stattdessen in Carlsbad (New Mexico).[3]

Im November 2016 heiratete sie ihren Freund Miloš Petrović.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bojana Jovanovski Petrović – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bojana Jovanovski and Simone Bolelli undergo surgery. In: tennisworldusa.org. 5. Juli 2016, abgerufen am 26. Januar 2018 (englisch).
  2. Janko Tipsarevic, Bojana Jovanovski and Ana Konjuh call it a season. In: tennisworldusa.org. 16. September 2017, abgerufen am 26. Januar 2018 (englisch).
  3. Carlsbad? Carlsbad! In: faz.de. 3. August 2011, abgerufen am 26. Januar 2018.
  4. (KURIR TV) UDALA SE BOJANA JOVANOVSKI: Srpska teniserka izgovorila sudbonosno DA! In: kurir.rs. 19. November 2016, abgerufen am 26. Januar 2018 (bosnisch).