Kölner Straße (Düsseldorf)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kölner Straße
Wappen
Straße in Düsseldorf
Kölner Straße
Südlicher Teil der Kölner Straße
Basisdaten
Ort Düsseldorf
Ortsteil Stadtmitte, Oberbilk
Angelegt 15. Dezember 1868
Anschlussstraßen Am Wehrhahn, Oberbilker Allee
Querstraßen Gerresheimer Straße, Börnestraße, Leopoldstraße, Schützenstraße, Karl-Anton-Straße, Worringer Straße, Worringer Platz, Erkrather Straße, Klosterstraße, Schlägelstraße, Ludwig-Erhard-Allee, Readinger Straße, Eintrachtstraße, Eifelstraße, Erik-Nölting-Straße, Haifastraße, Moskauer Straße, Warschauer Straße, Velberter Straße, Eisenstraße, Oberbilker Markt, Kruppstraße, Werdener Straße, Josefstraße, Ellerstraße, Heerstraße, Schmiedestraße, Markenstraße, Stoffeler Straße
Nutzung
Nutzergruppen Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr, ÖPNV
Technische Daten
Straßenlänge 2.600 m

Die Kölner Straße ist eine 2,6 km lange Nord-Süd-Verkehrsachse in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf. Sie beginnt im Düsseldorfer Stadtteil Stadtmitte und endet in Oberbilk. Die Straße wurde am 15. Dezember 1868 eingeweiht. Von 1933 bis 1945 war der Teil der Straße, der nördlich des Worringer Platzes liegt, nach Horst Wessel benannt.[1]

Verlauf und Straßenbeschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Straße beginnt an einer Kreuzung mit der Straße Am Wehrhahn als Verlängerung der Pempelforter Straße. Von hier aus verläuft sie in Richtung Süden als vierspurige Hauptstraße bis zum Worringer Platz. Ab da verläuft sie vierspurig weiter bis zum Oberbilker Markt.

Dort beginnt ein Bereich, bis zur Kreuzung Ellerstraße, der als Oberbilks Haupteinkaufsstraße galt. Der Bau der U-Bahn und damit einhergehende Einschränkungen haben zu einem Trading-down geführt. Inzwischen sind die Bürgersteige verbreitert und der Autoverkehr wurde auf zwei Fahrbahnen eingeschränkt.[2] Die Realisierung der Ortsumgehung Oberbilk wurde aber verschoben, wodurch der Straßenverkehr weiterhin angespannt ist. Mehrere Geschäfte wechselten den Inhaber.[3] In zahlreichen Fällen folgten auf alteingesessene Einzelhändler Geschäfte, die eher dem Niedrigpreissegment zuzuordnen sind.

Der Bau des Internationalen Handelszentrums und die Verlagerung von Amts- und Landgericht Düsseldorf aus der Altstadt an den Oberbilker Markt haben dem Einzelhandels- und Gastronomiestandort zunächst nicht genutzt.[4] Das benachbarte Fachmarktzentrum an der Erkrather Straße löste Anfangs weitere Ängst vor Umsatzverlagerungen aus.[5] Inzwischen löst die Angst vor Gentrifizierung aber auch Gegenbewegungen aus, die Bedarf im niedrigpreisigen Mietsegment äußern.[6]

Hinter dem Einkaufsbereich verläuft die Kölner Straße zweispurig weiter und endet an der Karl-Geusen-Straße.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den letzten Jahrzehnten war die Kölner Straße eine Hauptverkehrsstraße mit starkem Autoverkehr. Diese Funktion soll ihr durch den geplanten Bau der Ortsumgehung Oberbilk entzogen werden.[7]

Die Kölner Straße wird von mehreren Straßenbahnlinien gekreuzt sowie von Straßen- und Stadtbahnen befahren. Die Linie 704 der Rheinbahn befährt die Kölner Straße im Abschnitt Pempelforter Straße–Worringer Platz. Die Stadtbahnlinien U74, U77 und U79 unterfahren die Straße im Bereich Oberbilker Markt und Ellerstraße. Die gleichnamigen U-Bahnhöfe Oberbilker Markt/Warschauer Straße und Ellerstraße befinden sich mit Zugängen an der Kölner Straße. Gekreuzt wird die Straße von den Straßenbahnlinien 708, 709, 719 am Worringer Platz und den Linien 706, 716 am Oberbilker Markt, des Weiteren unterfahren die Stadtbahnlinien U75 und U76 die Straße im Bereich des U-Bahnhof Handelszentrum/Moskauer Straße.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kölner Straße (Düsseldorf) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hermann Kleinfeld: Düsseldorfs Strassen und ihre Benennung. Grupello, Düsseldorf 1996, S. 203 ISBN 3-928234-36-6
  2. „Platzda“ auf düsseldorf.de (Memento vom 10. März 2009 im Internet Archive)
  3. Schließung von dm, Kaiser's im Frühjahr 2008 und Strauss Innovation im Herbst 2008. Eigene Beobachtung. Benutzer: AntonReiser
  4. Meldung auf AntenneDüsseldorf.de (7. Juni 2010, 07:41 Uhr): Neubau des Amts- und Landgerichts sorgt offenbar nicht für Umsatzsteigerungen
  5. Meldung auf AntenneDüsseldorf.de (21. Januar 2009, 07:43 Uhr): Bauarbeiten für neues Einkaufszentrum in Flingern liegen im Plan
  6. http://www.freiraum-bewegung.de/
  7. Beschluss der Stadt Düsseldorf

Koordinaten: 51° 13′ 15″ N, 6° 47′ 55″ O