Kandidatenturnier Chanty-Mansijsk 2014

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Teilnehmer des Kandidatenturniers
VishyAnand12 skal.jpg VladimirKramnik11 skal.jpg
Viswanathan Anand Wladimir Kramnik
Dmitry Andreikin 2013 skal.jpg VeselinTopalov12a skal.jpg
Dmitri Andreikin Wesselin Topalow
Shakhriyar Mamedyarov 2013.jpg LevonAronian13.jpg
Şəhriyar Məmmədyarov Lewon Aronjan
SergeyKarjakin10 skal.jpg PeterSvidler13.jpg
Sergei Karjakin Pjotr Swidler

Das Kandidatenturnier Chanty-Mansijsk 2014 war das Kandidatenturnier des Schachweltverbandes FIDE, bei dem der Herausforderer von Weltmeister Magnus Carlsen bei der Schachweltmeisterschaft 2014 ermittelt wurde. Es siegte Viswanathan Anand, der bei der Schachweltmeisterschaft 2013 seinen Weltmeistertitel an Carlsen verloren hatte. Schachweltmeisterschaften werden traditionell als Zweikämpfe ausgetragen.

Das Turnier fand vom 12. bis 30. März 2014 in Chanty-Mansijsk statt. Gespielt wurde in den Räumen der Jugra Schachakademie. Als Hauptschiedsrichter wurde Panagiotis Nikolopoulos aus Griechenland eingesetzt.

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die acht Startplätze gingen an den Verlierer der Schachweltmeisterschaft 2013, die zwei bestplatzierten Spieler des Schachweltpokals 2013, die zwei bestplatzierten Spieler des FIDE Grand Prix 2012–2013, die zwei höchstplatzierten Spieler in der FIDE-Weltrangliste (Durchschnitt August 2012 bis Juli 2013), die am Weltpokal oder am Grand Prix teilgenommen hatten sowie einen vom Veranstalter nominierten Spieler, der eine Wertung von mindestens 2725 haben musste.[1] Das Turnier wies die Kategorie 21 auf.

Qualifiziert durch Spieler
Verlierer der Schachweltmeisterschaft 2013 IndienIndien Viswanathan Anand
Gewinner des Schachweltpokals 2013 RusslandRussland Wladimir Kramnik[2]
Zweiter des Schachweltpokals 2013 RusslandRussland Dmitri Andreikin[2]
Gewinner des FIDE Grand Prix 2012–2013 BulgarienBulgarien Wesselin Topalow[3]
Zweiter des FIDE Grand Prix 2012–2013 AserbaidschanAserbaidschan Şəhriyar Məmmədyarov[3]
Qualifiziert über die Weltrangliste ArmenienArmenien Lewon Aronjan[4]
Qualifiziert über die Weltrangliste RusslandRussland Sergei Karjakin[5]
Nominierung durch den Turnierveranstalter RusslandRussland Pjotr Swidler[6]

Endergebnis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Spieler bestritten ein doppeltes Rundenturnier. Für die Platzierung war maßgebend (bei Gleichstand jeweils das nachfolgende Kriterium):

  1. die Zahl der erzielten Punkte,
  2. der direkte Vergleich der punktgleichen Spieler,
  3. die Anzahl der gewonnenen Partien,
  4. die Feinwertung nach Sonneborn-Berger.

Die beiden letztgenannten Kriterien wurden nicht benötigt.

Rang Spieler Wertung * 1 2 3 4 5 6 7 8 Punkte Direkter
Vergleich
Leistung **
1 Viswanathan Anand 2770 ½ ½ ½ ½ 1 ½ ½ ½ 1 ½ ½ ½ ½ 1 2845
2 Sergei Karjakin 2766 ½ ½ 0 1 ½ ½ ½ ½ 0 1 ½ 1 ½ ½ 2795
3 Wladimir Kramnik 2787 ½ ½ 1 0 1 ½ ½ ½ ½ ½ ½ 0 0 1 7 2768
4 Şəhriyar Məmmədyarov 2757 0 ½ ½ ½ 0 ½ 1 ½ 0 1 1 ½ ½ ½ 7 2 2772
5 Dmitri Andreikin 2709 ½ ½ ½ ½ ½ ½ 0 ½ ½ 1 0 ½ 1 ½ 7 2779
6 Lewon Aronjan 2830 0 ½ 1 0 ½ ½ 1 0 ½ 0 1 ½ ½ ½ 2737
7 Pjotr Swidler 2758 ½ ½ ½ 0 ½ 1 0 ½ 1 ½ 0 ½ 1 0 ½ 2748
8 Wesselin Topalow 2785 ½ 0 ½ ½ 1 0 ½ ½ 0 ½ ½ ½ 0 1 6 2719
* Elo-Zahl vor dem Turnier
** Elo-Leistung im Turnier

Von den insgesamt 56 Partien endeten 34 Remis, achtzehnmal gewann Weiß und viermal Schwarz.

Rundenergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Runde 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Runde 1 – 13. März 2014, (Live-Stream: Video (englisch) Video (russisch))
Dmitri Andreikin Wladimir Kramnik ½:½ E32 Nimzo-Indisch mit 4. Dc2
Sergei Karjakin Pjotr Swidler ½:½ B48 Sizilianisch (Paulsen-Variante)
Şəhriyar Məmmədyarov Wesselin Topalow ½:½ D11 Damengambit (Slawische Verteidigung) ohne 3. … Sf6
Viswanathan Anand Lewon Aronjan 1:0 C88 Geschlossenes Spanisch

Runde 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Runde 2 – 14. März 2014, (Live-Stream: Video (englisch) Video (russisch))
Lewon Aronjan Şəhriyar Məmmədyarov 1:0 D38 Abgelehntes Damengambit (Ragosin-Variante)
Wesselin Topalow Viswanathan Anand ½:½ A11 Englische Eröffnung (Caro-Kann-Verteidigung)
Pjotr Swidler Dmitri Andreikin 1:0 B32 Sizilianische Verteidigung (Kalaschnikow-Variante)
Wladimir Kramnik Sergei Karjakin 1:0 D20 Damengambit

Runde 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Runde 3 – 15. März 2014, (Live-Stream: Video (englisch) Video (russisch))
Şəhriyar Məmmədyarov Viswanathan Anand 0:1 D11 Damengambit (Slawische Verteidigung)
Wesselin Topalow Lewon Aronjan ½:½ C84 Spanisch
Pjotr Swidler Wladimir Kramnik ½:½ A35 Englische Symmetrievariante
Dmitri Andreikin Sergei Karjakin ½:½ C65 Spanisch (Berliner Verteidigung)

Runde 4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Runde 4 – 17. März 2014, (Live-Stream: Video (englisch) Video (russisch))
Viswanathan Anand Wladimir Kramnik ½:½ D37 Damengambit
Lewon Aronjan Pjotr Swidler 1:0 D85 Grünfeld-Indische Verteidigung
Sergei Karjakin Wesselin Topalow ½:½ A29 Englisch
Şəhriyar Məmmədyarov Dmitri Andreikin 1:0 D45 Damengambit (Halbslawische Verteidigung)

Runde 5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Runde 5 – 18. März 2014, (Live-Stream: Video (englisch) Video (russisch))
Dmitri Andreikin Viswanathan Anand ½:½ C65 Spanisch (Berliner Verteidigung)
Wladimir Kramnik Lewon Aronjan ½:½ D30 Abgelehntes Damengambit
Pjotr Swidler Wesselin Topalow 1:0 C78 Spanisch (Archangelsk-Variante)
Sergei Karjakin Şəhriyar Məmmədyarov ½:½ B52 Sizilianische Verteidigung (Rossolimo-Variante)

Runde 6[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Runde 6 – 19. März 2014, (Live-Stream: Video (englisch) Video (russisch))
Lewon Aronjan Dmitri Andreikin ½:½ A11 Réti-Eröffnung
Viswanathan Anand Sergei Karjakin ½:½ C67 Spanisch (Berliner Verteidigung)
Şəhriyar Məmmədyarov Pjotr Swidler 1:0 A81 Holländisch
Wesselin Topalow Wladimir Kramnik 1:0 D37 Damengambit mit 5. Lf4

Runde 7[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Runde 7 – 21. März 2014, (Live-Stream: Video (englisch) Video (russisch))
Sergei Karjakin Lewon Aronjan 0:1 C65 Spanisch (Berliner Verteidigung)
Dmitri Andreikin Wesselin Topalow 1:0 D30 Abgelehntes Damengambit
Wladimir Kramnik Şəhriyar Məmmədyarov 1:0 D38 Abgelehntes Damengambit (Ragosin-Variante)
Pjotr Swidler Viswanathan Anand ½:½ C65 Spanisch (Berliner Verteidigung)

Runde 8[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Runde 8 – 22. März 2014, (Live-Stream: Video (englisch) Video (russisch))
Wladimir Kramnik Dmitri Andreikin ½:½ D15 Damengambit (Slawische Verteidigung)
Pjotr Swidler Sergei Karjakin 0:1 A07 Königsfianchetto, Barcza-System
Wesselin Topalow Şəhriyar Məmmədyarov ½:½ B90 Sizilianisch (Najdorf-Variante), Abweichungen
Lewon Aronjan Viswanathan Anand ½:½ A11 Réti-Eröffnung

Runde 9[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Runde 9 – 23. März 2014, (Live-Stream: Video (englisch) Video (russisch))
Dmitri Andreikin Pjotr Swidler ½:½ B90 Sizilianisch (Najdorf-Variante), Abweichungen
Sergei Karjakin Wladimir Kramnik 1:0 D02 Damenbauernspiel
Şəhriyar Məmmədyarov Lewon Aronjan 1:0 E20 Nimzowitsch-Indisch, Nimzo-Indisch
Viswanathan Anand Wesselin Topalow 1:0 B90 Sizilianisch (Najdorf-Variante), Abweichungen

Runde 10[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Runde 10 – 25. März 2014, (Live-Stream: Video (englisch) Video (russisch))
Sergei Karjakin Dmitri Andreikin ½:½ B46 Sizilianisch, Paulsen-Variante
Viswanathan Anand Şəhriyar Məmmədyarov ½:½ B90 Sizilianisch (Najdorf-Variante)
Lewon Aronjan Wesselin Topalow ½:½ D15 Slawische Verteidigung
Wladimir Kramnik Pjotr Swidler 0:1 A80 Holländische Verteidigung

Runde 11[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Runde 11 – 26. März 2014, (Live-Stream: Video (englisch) Video (russisch))
Dmitri Andreikin Şəhriyar Məmmədyarov ½:½ E04 Katalanisch
Pjotr Swidler Lewon Aronjan ½:½ A07 Réti-Eröffnung
Wesselin Topalow Sergei Karjakin ½:½ A30 Englische Symmetrievariante
Wladimir Kramnik Viswanathan Anand ½:½ E05 Katalanisch

Runde 12[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Runde 12 – 27. März 2014, (Live-Stream: Video (englisch) Video (russisch))
Viswanathan Anand Dmitri Andreikin ½-½ B19 Caro-Kann-Verteidigung (klassische Variante)
Şəhriyar Məmmədyarov Sergei Karjakin ½-½ E20 Nimzowitsch-Indisch, Nimzo-Indisch
Wesselin Topalow Pjotr Swidler 1:0 B49 Sizilianisch (Paulsen-Variante)
Lewon Aronjan Wladimir Kramnik ½-½ D36 Damengambit (Abtauschvariante)

Runde 13[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Runde 13 – 29. März 2014, (Live-Stream: Video (englisch) Video (russisch))
Dmitri Andreikin Lewon Aronjan 1:0 A45 Trompowsky-Eröffnung
Sergei Karjakin Viswanathan Anand ½-½ D30 Abgelehntes Damengambit
Pjotr Swidler Şəhriyar Məmmədyarov ½-½ B90 Sizilianisch (Najdorf-Variante)
Wladimir Kramnik Wesselin Topalow 1:0 D43 Damengambit (Halbslawische Verteidigung)

Runde 14[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Runde 14 – 30. März 2014, (Live-Stream: Video (englisch) Video (russisch))
Lewon Aronjan Sergei Karjakin 0:1 B23 Sizilianisch (Geschlossener Sizilianer)
Viswanathan Anand Pjotr Swidler ½-½ C89 Spanisch (Marshall-Angriff)
Şəhriyar Məmmədyarov Wladimir Kramnik ½-½ E32 Nimzowitsch-Indische Verteidigung (Klassisches System)
Wesselin Topalow Dmitri Andreikin ½-½ C65 Spanisch (Berliner Verteidigung)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rules & regulations for the Candidates Tournament of the FIDE World Championship cycle 2012-2014 (englisch; PDF; 327 kB)
  2. a b World Cup Finale: Kramnik gegen Andreikin auf chessbase.com
  3. a b Grand Prix der Männer: Endstand. Chessbase, 6. Oktober 2013, abgerufen am 6. Oktober 2013.
  4. http://www.chess-international.de/
  5. http://de.chessbase.com/post/rangelei-um-kandidatenturnier-050913
  6. Svidler is FIDE Candidates Wildcard, Chessvibes.com, 5. November 2013