Kanton Brioude-Sud

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ehemaliger
Kanton Brioude-Sud
Region Auvergne
Département Haute-Loire
Arrondissement Brioude
Hauptort Brioude
Gründungsdatum 4. März 1790
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 6.903 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 56 Einw./km²
Fläche 122,86 km²
Gemeinden 7
INSEE-Code 4334

Der Kanton Brioude-Sud war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Brioude im Département Haute-Loire in der Region Auvergne.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton wurde am 4. März 1790 im Zuge der Einrichtung der Départements als Teil des damaligen "Distrikts Brioude" gegründet.

Mit der Gründung der Arrondissements am 17. Februar 1800 wurde der Kanton als Teil des damaligen Arrondissements Brioude neu zugeschnitten.

Siehe auch Geschichte Département Haute-Loire und Geschichte Arrondissement Brioude.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton grenzte im Norden an den Kanton Brioude-Nord, im Osten an den Kanton Paulhaguet, im Süden an den Kanton Lavoûte-Chilhac und im Westen an den Kanton Blesle.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nur der südliche Teil der Stadt Brioude war Teil des Kantons. Hier angegeben ist jedoch die Gesamteinwohnerzahl.

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Code INSEE Postleitzahl
Brioude 6.657 (2013) –  –  Einw./km² 43040 43100
Chaniat 162 (2013) –  –  Einw./km² 43055 43100
Fontannes 1.019 (2013) –  –  Einw./km² 43096 43100
Javaugues 199 (2013) –  –  Einw./km² 43105 43100
Lavaudieu 230 (2013) –  –  Einw./km² 43117 43100
Saint-Just-près-Brioude 432 (2013) –  –  Einw./km² 43206 43100
Vieille-Brioude 1.236 (2013) –  –  Einw./km² 43262 43100