Kanton Saint-Claude (Jura)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kanton Saint-Claude
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Jura
Arrondissement Saint-Claude
Hauptort Saint-Claude
Einwohner 11.526 (1. Jan. 2015)
Bevölkerungsdichte 94 Einw./km²
Fläche 123,00 km²
Gemeinden 7
INSEE-Code 3914

Lage des Kantons Saint-Claude im
Département Jura

Der Kanton Saint-Claude ist ein französischer Kanton im Département Jura in der Region Bourgogne-Franche-Comté. Er umfasst sieben Gemeinden im Arrondissement Saint-Claude und hat seinen Hauptort (frz.: bureau centralisateur) in Saint-Claude. Im Rahmen der landesweiten Neuordnung der französischen Kantone wurde er im Frühjahr 2015 deutlich verkleinert.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton besteht aus sieben Gemeinden[1] mit insgesamt 11.526 Einwohnern (Stand: 2015) auf einer Gesamtfläche von 123,00 km2:

Gemeinde Einwohner
1. Januar 2015
Fläche
km²
Dichte
Einw./km²
Code
INSEE
Postleitzahl
Avignon-lès-Saint-Claude 000000000000390.0000000000390 7,83 000000000000050.000000000050 39032 39200
Coteaux du Lizon [A 1] 000000000002382.00000000002.382 5,95 000000000000400.0000000000400 39491 39170
La Rixouse 000000000000189.0000000000189 12,59 000000000000015.000000000015 39460 39200
Leschères 000000000000215.0000000000215 8,28 000000000000026.000000000026 39293 39170
Ravilloles 000000000000491.0000000000491 7,79 000000000000063.000000000063 39453 39170
Saint-Claude 000000000009732.00000000009.732 70,19 000000000000139.0000000000139 39478 39200
Villard-sur-Bienne 000000000000183.0000000000183 10,37 000000000000018.000000000018 39562 39150, 39200
Kanton Saint-Claude 000000000011526.000000000011.526 123,00 000000000000094.000000000094 3914  
  1. Nur die Fläche der ehemaligen Gemeinde Cuttura, der Rest gehört zum Kanton Saint-Lupicin.

Bis zur landesweiten Neuordnung der französischen Kantone im März 2015 gehörten zum Kanton Saint-Claude die 19 Gemeinden Avignon-lès-Saint-Claude, Chassal, Cuttura, La Rixouse, Lajoux, Lamoura, Lavancia-Epercy, Lavans-lès-Saint-Claude, Les Molunes, Leschères, Molinges, Ponthoux, Ravilloles, Saint-Claude, Saint-Lupicin, Septmoncel, Vaux-lès-Saint-Claude, Villard-Saint-Sauveur und Villard-sur-Bienne. Sein Zuschnitt entsprach einer Fläche von 268,94 km2. Er besaß vor 2015 einen anderen INSEE-Code als heute, nämlich 3926.

Veränderungen im Gemeindebestand seit der landesweiten Neuordnung der Kantone[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2017: Fusion Cuttura und Saint-Lupicin (Kanton Saint-Lupicin) → Coteaux du Lizon

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vertreter im Departementrat
Amtszeit Namen Partei
2008–2015 Raphaël Perrin DVG
2015– Jean-Louis Millet
Christine Sophoclis[2]
DVD

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Décret n° 2014-165 du 17 février 2014 portant délimitation des cantons dans le département du Jura publiziert im JORF und auf Légifrance (französisch).
  2. Résultats des élections départementales 2015 publiziert auf der Website des französischen Innenministeriums (französisch).