Kleinviehberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kleinviehberg
Gemeinde Pommelsbrunn
Koordinaten: 49° 31′ 8″ N, 11° 27′ 58″ O
Höhe: 481 m ü. NN
Einwohner: 43 (1. Jul. 2009)[1]
Postleitzahl: 91224
Vorwahl: 09154

Kleinviehberg ist ein Ortsteil der Gemeinde Pommelsbrunn im Landkreis Nürnberger Land in Bayern.

Der Weiler gehört zu Mittelfranken und liegt zwischen Hohenstadt und Großviehberg auf einer Hochfläche der Mittleren Frankenalb. Nachbarorte sind im Norden beginnend Alfalter, Eschenbach, Hohenstadt, Hersbruck und Großviehberg.

Der Ortsname Kleinviehberg kommt vermutlich von einem ersten Hof, auf dem hauptsächlich Vieh gezüchtet wurde. Die erste urkundliche Nennung des Ortes geht auf den 8. Februar 1326 zurück. An diesem Tag verkauften die damaligen Lehensherren von Hohenlohe-Brauneck den Ort zusammen mit Hohenstadt an den Nürnberger Burggrafen Friedrich IV.

Kleinviehberg und das benachbarte Großviehberg waren Ortsteile der ehemaligen Gemeinde Hohenstadt. Mit der Gemeindegebietsreform wurde Kleinviehberg 1972 nach Pommelsbrunn eingemeindet, Großviehberg kam zu Hersbruck.[2]

Gemeindeverbindungsstraßen führen nach Großviehberg und Hohenstadt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gemeinde Pommelsbrunn Ortsteil Kleinviehberg, abgerufen am 9. März 2016
  2. GenWiki, Pommelsbrunn