Kornelia Greßler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kornelia Greßler Schwimmen
Bundesarchiv Bild 183-1985-0731-017, Kornelia Greßler.jpg

Kornelia Greßler (1985)

Persönliche Informationen
Name: Kornelia Greßler
Nationalität: Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik
Schwimmstil(e): Schmetterling
Geburtstag: 9. November 1970
Geburtsort: Arnstadt

Kornelia Greßler (* 9. November 1970 in Arnstadt) ist eine ehemalige deutsche Schwimmerin, die für die DDR startete.

Werdegang[Bearbeiten]

Das beste Jahr ihrer Laufbahn hatte sie 1986, als sie bei den Weltmeisterschaften in Madrid Weltmeisterin über 100 m Schmetterling wurde und über 200 m Schmetterling die Silbermedaille gewann. Mit der Staffel gewann sie über 4×100 m Lagen Gold (mit Kathrin Zimmermann, Sylvia Gerasch und Kristin Otto). Zuvor war sie 1985 bereits Europameisterin und DDR-Meisterin über diese Strecke geworden.

1986 erhielt Greßler den Vaterländischen Verdienstorden in Gold.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Neues Deutschland, 15. Oktober 1986, S. 7