La Bastide-l’Évêque

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
La Bastide-L'Évêque
Wappen von La Bastide-L'Évêque
La Bastide-L'Évêque (Frankreich)
La Bastide-L'Évêque
Gemeinde Le Bas Ségala
Region Okzitanien
Département Aveyron
Arrondissement Villefranche-de-Rouergue
Koordinaten 44° 20′ N, 2° 8′ OKoordinaten: 44° 20′ N, 2° 8′ O
Postleitzahl 12200
Ehemaliger INSEE-Code 12021
Eingemeindung 1. Januar 2016
Status Commune déléguée

La Bastide-l’Éveque ist eine Ortschaft und eine ehemalige französische Gemeinde mit 805 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) im Département Aveyron in der Region Okzitanien. Sie gehörte zum Arrondissement Villefranche-de-Rouergue und zum Kanton Aveyron et Tarn.

Mit Wirkung vom 1. Januar 2016 wurden die früheren Gemeinden La Bastide-l’Évêque, Saint-Salvadou und Vabre-Tizac zur Commune nouvelle mit dem Namen Le Bas Ségala zusammengelegt und haben in der neuen Gemeinde den Status einer Commune déléguée inne.[1] Der Verwaltungssitz befindet sich im Ort La Bastide-l’Éveque.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachbarorte sind Maleville, Brandonnet und Compolibat im Norden, Rieupeyroux im Osten, La Capelle-Bleys im Südosten, Vabre-Tizac und Saint-Salvadou im Süden, Morlhon-le-Haut im Westen und Villefranche-de-Rouergue im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2015
Einwohner 1223 1132 964 982 921 882 817 808

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Jean-Baptiste
  • Château de Réquista, seit 1978 als Monument historique ausgewiesen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: La Bastide-l'Évêque – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erlass der Präfektur Nr. 2015-310-01 vom 6.11.2015, nach dem die Commune nouvelle Le Bas Ségala gebildet wurde.