La Ferrière (Isère)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
La Ferrière
La Ferrière (Frankreich)
La Ferrière
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Isère
Arrondissement Grenoble
Kanton Haut-Grésivaudan
Gemeindeverband Le Grésivaudan
Koordinaten 45° 19′ N, 6° 5′ OKoordinaten: 45° 19′ N, 6° 5′ O
Höhe 812–2.928 m
Fläche 54,33 km2
Einwohner 231 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 4 Einw./km2
Postleitzahl 38580
INSEE-Code
Website http://www.la-ferriere.fr/

Blick auf La Ferrière

La Ferrière ist eine französische Gemeinde mit 231 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) im Département Isère in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Saint-Pierre-d’Allevard gehört zum Arrondissement Grenoble und zum Kanton Haut-Grésivaudan (bis 2015: Kanton Allevard). Die Einwohner nennen sich Biassus bzw. Ferriérins.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

La Ferrière liegt in der Landschaft Grésivaudan. Das Wintersportgebiet Les Sept Laux reicht in die Gemeinde hinein. Umgeben wird La Ferrière von den Nachbargemeinden Pinsot im Norden und Nordosten, Saint-Colomban-des-Villards im Osten, Vaujany im Süden, Allemond im Süden und Südwesten, Laval im Südwesten, Les Adrets im Westen und Südwesten, Theys im Westen sowie Crêts en Belledonne im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
252 245 189 204 191 214 225 231
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Maximin aus dem 19. Jahrhundert

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: La Ferrière (Isère) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien