Lambda Draconis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stern
λ Draconis
Beobachtungsdaten
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Sternbild Drache
Rektaszension 11h 31m 24,2s [1]
Deklination +69° 19′ 52″ [1]
Scheinbare Helligkeit 3,82 mag [1]
Typisierung
Spektralklasse M0 III [1]
B−V-Farbindex +1,62 [2]
U−B-Farbindex +1,97 [2]
R−I-Index +0,99 [2]
Astrometrie
Radialgeschwindigkeit (+7,1 ± 0,2) km/s [3]
Parallaxe (9,79 ± 0,15) mas [4]
Entfernung [4] (333 ± 5) Lj
(102 ± 2) pc
Eigenbewegung [4]
Rek.-Anteil: (−40,97 ± 0,13) mas/a
Dekl.-Anteil: (−19,19 ± 0,13) mas/a
Physikalische Eigenschaften
Andere Bezeichnungen
und Katalogeinträge
Bayer-Bezeichnungλ Draconis
Flamsteed-Bezeichnung1 Draconis
Bonner DurchmusterungBD +70° 665
Bright-Star-Katalog HR 4434 [1]
Henry-Draper-KatalogHD 100029 [2]
Hipparcos-KatalogHIP 56211 [3]
SAO-KatalogSAO 15532 [4]
Tycho-KatalogTYC 4392-1805-1[5]
Weitere BezeichnungenFK5 433
Aladin previewer

λ Draconis (Lambda Draconis, kurz λ Dra) ist ein Stern im Sternbild Draco. Lambda Draconis ist ein Roter Riese der Spektralklasse M0 und besitzt eine scheinbare Helligkeit von 3,8 mag. Die Entfernung beträgt etwas mehr als 300 Lichtjahre. Historische Eigennamen sind: Gianfar, Juza, Giausar, Giauzar (persisch "Drache" als Bezeichnung der Knotenpunkte der Mondbahn, die sog. Drachenpunkte).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Hipparcos-Katalog (ESA 1997)
  2. a b c Bright Star Catalogue
  3. Pulkovo radial velocities for 35493 HIP stars
  4. a b c Hipparcos, the New Reduction (van Leeuwen, 2007)