Lasse-Oksanen-Trophäe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lasse-Oksanen-Trophäe

Die Lasse-Oksanen-Trophäe ist eine Eishockey-Auszeichnung, die von der finnischen SM-liiga an den besten Spieler der Hauptsaison vergeben wird. Die Trophäe wurde nach dem ehemaligen finnischen Eishockeyspieler Lasse Oksanen benannt, der seine Karriere überwiegend bei Ilves verbrachte, mit denen er dreimal die finnische Meisterschaft gewann. Der 282-fache internationale wurde 1999 mit der Aufnahme in die IIHF Hall of Fame geehrt.

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Gewinner Team
1948–49 Unto Wiitala Karhu-Kissat
1953–54 Unto Wiitala Karhu-Kissat
1955–56 Unto Wiitala Karhu-Kissat
1991–92 Mikko Mäkelä TPS
1993–94 Esa Keskinen TPS
1994–95 Saku Koivu TPS
1995–96 Juha Riihijärvi Lukko
1996–97 Jani Hurme TPS
1997–98 Raimo Helminen Ilves
1998–99 Jan Čaloun HIFK
1999–2000 Kai Nurminen TPS
2000–01 Tony Virta TPS
2001–02 Janne Ojanen Tappara
2002–03 Antti Miettinen HPK
2003–04 Timo Pärssinen HIFK
2004–05 Tim Thomas Jokerit
2005–06 Tony Salmelainen HIFK
2006–07 Cory Murphy HIFK
2007–08 Ville Leino Jokerit
2008–09 Juuso Riksman Jokerit
2009–10 Jori Lehterä Tappara
2010–11 Ville Peltonen HIFK
2011–12 Tomáš Záborský Ässät
2012–13 Antti Raanta Ässät
2013-14 Michael Keränen Ilves
2014-15 Kim Hirschovits Blues

Preisträger nach Mannschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 6 Preisträger: TPS
  • 5 Preisträger: HIFK
  • 3 Preisträger: Jokerit, Karhu-Kissat
  • 2 Preisträger: Ässät, Ilves, Tappara
  • 1 Preisträger: Blues, Lukko

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]