Leandro Salino do Carmo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Leandro Salino
Salino2015.JPG
Spielerinformationen
Name Leandro Salino do Carmo
Geburtstag 22. April 1985
Geburtsort Juiz de ForaBrasilien
Größe 168 cm
Position Defensives Mittelfeld
Rechter Außenverteidiger
Junioren
Jahre Station
2003 Cruzeiro Belo Horizonte
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2004–2005 América FC (MG)
2005 → Ipatinga FC (Leihe)
2005–2006 Nacional Funchal 0 (0)
2006 → AD Camacha (Leihe)
2006 → Ipatinga FC (Leihe)
2007–2008 Flamengo
2007–2008 → Ipatinga FC (Leihe) 64 (0)
2009–2010 Nacional Funchal 38 (0)
2010–2013 Sporting Braga 60 (3)
2013–2016 Olympiakos Piräus 43 (0)
2017– EC Vitória 0 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 21. April 2016

Leandro Salino do Carmo (* 22. April 1985 in Juiz de Fora) ist ein brasilianischer Fußballspieler. Er spielt seit 2017 beim EC Vitória. Er spielt in der Abwehr als rechter Außenverteidiger und kann auch im defensiven Mittelfeld eingesetzt werden.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Salino begann seine Karriere in der Heimat im Jugendbereich von Cruzeiro Belo Horizonte. Danach wechselte er in die erste Mannschaft von Améric FC, ehe er an den Ipatinga FC verliehen wurde. 2005 kam er das erste Mal nach Europa und spielte kurzzeitig bei Nacional Funchal, wo er jedoch keinen Einsatz verbuchen konnte. Daraufhin wurde er von den Mannen aus Madeira an den AD Camacha und abermals an Ipatinga FC verliehen. 2007 kehrte er dann endgültig nach Brasilien zurück und spielte zunächst bei Flamengo Rio de Janeiro, bevor er zum dritten Mal an den Ipatinga FC verliehen wurde. 2009 wechselte er wieder zu Nacional.

Der Mittelfeldspieler gab sein Debüt auf europäischer Klubebene, als er im Qualifikationsspiel zur Europa League gegen den Vertreter aus Russland Zenit St. Petersburg durchspielte. Das Spiel am 20. August 2009 endete 4:3. Nach Ende der Saison 2009/10 kehrte er Funchal den Rücken und wechselte innerhalb der höchsten portugiesischen Spielklasse zu Sporting Braga. Im Sommer 2013 unterschrieb Salino einen Vertrag beim griechischen Rekordmeister Olympiakos Piräus.

Erfolge/Titel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]