Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2011/Teilnehmer (Österreich)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

AUT

AUT
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen

Der Österreichische Leichtathletik-Verband stellte bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2011 in Daegu wie bei der vorangegangenen Austragung insgesamt vier Teilnehmer.[1][2] Drei weitere Athleten, die die Nominierungskriterien erfüllt hatten, verzichteten auf einen Start. Zehnkämpfer Roland Schwarzl befand sich nach einer Erkrankung noch nicht wieder in Bestform, und die Langstreckenläufer Günther Weidlinger und Andrea Mayr bereiteten sich stattdessen auf Marathonläufe im Herbst vor, um sich für die Olympischen Spiele 2012 in London zu qualifizieren.[1]

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laufdisziplinen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Athlet Disziplin Vorlauf Halbfinale Finale
Zeit Platz Zeit Platz Zeit Platz
Andreas Vojta 1500 m 3:41,34 min 22 ausgeschieden

Sprung/Wurf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Athlet Disziplin Qualifikation Finale
Weite/Höhe Platz Weite/Höhe Platz
Gerhard Mayer Diskuswurf 61,47 m 21 ausgeschieden

Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laufdisziplinen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Athletin Disziplin Vorlauf Halbfinale Finale
Zeit Platz Zeit Platz Zeit Platz
Beate Schrott 100 m Hürden 13,25 s 24 13,02 s 18 ausgeschieden

Sprung/Wurf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Athletin Disziplin Qualifikation Finale
Weite/Höhe Platz Weite/Höhe Platz
Elisabeth Eberl Speerwurf 56,48 m 25 ausgeschieden

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Österreichischer Leichtathletik-Verband: ÖLV-Team für Weltmeisterschaften in Daegu nominiert, 7. August 2011
  2. Österreichischer Leichtathletik-Verband: Elisabeth Eberl wirft den Speer 60,07 Meter, 13. August 2011