Lene Rantala

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lene Rantala
Lene Rantala

Lene Rantala (2014)

Spielerinformationen
Geburtstag 10. August 1968
Geburtsort Gladsaxe, Dänemark
Staatsbürgerschaft DäninDänin dänisch
Körpergröße 1,80 m
Spielposition Torwart
Vereinsinformationen
Verein Karriere beendet
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
00000000 DanemarkDänemark FIF
0000–1994 DanemarkDänemark Braband
1994–1996 NorwegenNorwegen Toten HK
1996–1997 NorwegenNorwegen IK Junkeren
1997–2014 NorwegenNorwegen Larvik HK
Nationalmannschaft
Debüt am 14. Februar 1991
            gegen SchwedenSchweden Schweden
  Spiele (Tore)
DanemarkDänemark Dänemark 230 (0)[1]
Vereine als Trainer
  von – bis Verein
0000 NorwegenNorwegen Larvik Turn
2019– NorwegenNorwegen Larvik HK

Stand: 6. Februar 2019

Lene Rantala (* 10. August 1968 in Gladsaxe) ist eine dänische Handballtorhüterin.

Vereinskarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem Rantala in Dänemark für FIF und Braband gespielt hatte, wechselte sie 1994 zum norwegischen Verein Toten HK. Zwei Jahre später wechselte sie zu IK Junkeren. Seit 1997 spielte sie bei Larvik HK, mit dem sie 40 nationale und internationale Titel gewann.[2] Nach der Saison 2013/14 beendete sie ihre Karriere und wurde Torwarttrainerin bei Larvik HK.[3][4] Am 30. Dezember 2014 gab sie im Finale der Norgesmesterskap ihr Comeback, da Larviks Torfrau Alma Hasanić verletzungsbedingt ausgefallen war.[5][6]

Im Meisterschaftsspiel der Postenligaen am 12. September 2010 zwischen Selbu IL und Larvik HK, das 12:38 (11:14) endete, ließ Rantala in der zweiten Halbzeit nur ein Tor zu.[7]

Nach ihrer Karriere trainierte Rantala gemeinsam mit Tonje Larsen den Drittligisten Larvik Turn.[8] Seit dem Sommer 2018 leitet sie das Torwarttraining der niederländischen Frauen-Handballnationalmannschaft.[9] Im Februar 2019 übernahm sie das Traineramt beim norwegischen Erstligisten Larvik HK.[10]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rantala bestritt 230 Länderspiele für die dänische Frauen-Handballnationalmannschaft. Mit Dänemark gewann sie jeweils die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen 1996 und den Olympischen Spielen 2000. Außerdem gewann sie die Europameisterschaft 1994, die Europameisterschaft 1996, die Weltmeisterschaft 1997 und die Europameisterschaft 2002.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Olympiasiegerin 1996, 2000
  • Weltmeisterin 1997
  • Vize-Weltmeisterin 1993
  • Bronzemedaille bei der Weltmeisterschaft 1995
  • Europameisterin 1994, 1996 und 2002
  • Vize-Europameisterin 1998
  • Seriemester 2000, 2001, 2002, 2003, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013 und 2014
  • Sluttspillvinner 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013 und 2014
  • Norgesmesterskap 1997/98, 1999/2000, 2002/03, 2003/04, 2004/05, 2005/06, 2006/07, 2008/09, 2009/10, 2010/11, 2011/12, 2012/13, 2013/14 und 2014/15
  • EHF Champions League 2011
  • Europapokal der Pokalsieger 2005 und 2008

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. haslund.info: Dame-A landsholdspillere Lene Rantala, abgerufen am 24. Dezember 2017
  2. www.op.no, 2. Mai 2014
  3. sport.tv2.dk: Nu siger 45-årige Lene Rantala stop, abgerufen am 22. Februar 2018
  4. www.aftenposten.no: Gruet seg til å slutte - nå er Rantala (46) tilbake på benken, abgerufen am 8. November 2014
  5. www.tv2.no: Lene (46) klar for sin 16. NM-finale, abgerufen am 1. Januar 2015
  6. www.handball.no: Kampinformasjon, abgerufen am 1. Januar 2015
  7. www.handball.no, 16. September 2010
  8. www.handball.no: 44 nye topptrenere, abgerufen am 24. Juni 2018
  9. www.handball-world.news: Niederlande erweitern Trainerstab mit Doppelolympiasiegerin, abgerufen am 9. August 2018
  10. www.handball-world.news: Larvik trennt sich von Cheftrainer Oustorp, abgerufen am 6. Februar 2019