Leudelingen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Leudelange)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Leudelingen
Wappen Karte
Wappen von Leudelingen Lage von Leudelingen im Großherzogtum Luxemburg
Basisdaten
Staat: Luxemburg Luxemburg
Koordinaten: 49° 34′ N, 6° 4′ OKoordinaten: 49° 33′ 52″ N, 6° 3′ 40″ O
Kanton: Esch an der Alzette
Einwohner: 2704 (1. Januar 2021)[1]
Fläche: 13,6 km²
Bevölkerungsdichte: 199,3 Einw./km²
Postleitzahl: 3205–3377
Gemeindenummer: 0207
Website: www.leudelange.lu
Politik
Bürgermeister: Diane Bisenius-Feipel
Wahlsystem: Majorzwahl

Leudelingen (luxemburgisch Leideleng, französisch Leudelange) ist eine Gemeinde im Großherzogtum Luxemburg und gehört zum Kanton Esch an der Alzette.

In Leudelange befindet sich die einzige Müllverbrennungsanlage im Großherzogtum Luxemburg. Die Müllverbrennungsanlage Leudelange ging 2010 in Betrieb und verfügt über eine einzige Linie mit einem Durchsatz von 480 Tonnen pro Tag. Der mit der Anlage verbundene Generator hat eine Leistung von 17 MW und der Kamin der Anlage ist 82 Meter hoch[2].

Kirche

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 1856 wurde Leudelingen von Reckingen/Mess losgelöst und damit die Gemeinde Leudelingen gegründet. 1900 erhielt Leudelingen durch die Bahnstrecke Luxemburg-Petingen einen Bahnhof. 1903 hatte der Ort 694 Einwohner, im Jahr 2007 2000 Einwohner.

Die Gemeinde Leudelingen besteht aus den Ortschaften:

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. STATEC Luxembourg – Population par canton et commune 1821–2021 (franz.)
  2. Leudelange Waste incinerator Chimney

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Leudelingen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien