Lev Gorn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lev Gorn (2015)

Lev Gorn (Lew Gorens; russisch Лев Горенс; * 1971 in Stawropol) ist ein russisch-amerikanischer Schauspieler, Fotograf und Künstler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lev Gorens wurde 1971 im südrussischen Stawropol als Sohn einer jüdischen Familie geboren.[1] Sein Großvater, der selbst Künstler und Bildhauer war, führte ihn bereits früh an die Kunst heran.[1] 1981 emigrierte seine Familie in die Vereinigten Staaten und ließ sich in Brooklyn nieder, wo Gorens für ein Jahr eine Jeschiwa und danach eine Kunsthochschule in Manhattan besuchte.[1] Während eines Austauschprogramms in Wales trat er erstmals in einem Theaterstück auf.[1]

Später war Gorn vor allem als Fotograf tätig.[2] Neben der Porträtfotografie arbeitet er auch mit künstlerischen Montagen und Collagen.

Seit dem Jahr 2000 ist er in Film- und Fernsehproduktionen zu sehen. 2003 übernahm er in sechs Episoden der Fernsehserie The Wire die Rolle des Drogenhändlers Eton Ben-Eleazer. International bekannt wurde er vor allem durch die Rolle des Diplomaten Arkady Ivanovich Zotov in der Fernsehserie The Americans, die er von 2013 bis 2018 in 51 Episoden verkörperte.[3]

2008 führte er bei zwei Kurzfilmen Regie, für die er auch das Drehbuch verfasst hatte.

Gorn lebt in New York City.[2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schauspieler

Regie und Drehbuch

  • 2008: Joe Mover (Kurzfilm)
  • 2008: Ten: Thirty One (Kurzfilm)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lev Gorn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d About Lev Gorn Studio. In: society6.com, abgerufen am 10. Februar 2019. (englisch)
  2. a b Artist Statement. In: LevGornStudio.com, abgerufen am 10. Februar 2019. (englisch)
  3. Nellie Andreeva: Lev Gorn Upped To Regular On ‘The Americans’, Books ‘NCIS’ Arc. In: deadline.com vom 5. September 2014. (englisch)